Freitag, 19. Juli 2019
Montag, 1. Juli 2019

TORGAU

Sorge um die Zukunft der Fraueninitiative

Gabriele Pentzel (l.) und Monika Pawlowksi (2.v.l.) sind für die Öffentlichkeitsarbeit zuständig. Außerdem gehören auch Schatzmeisterin Anna Dokujev (3.v.l.) und Marina Kursawe zu den Mitgliedern der Fraueninitiative.Foto: TZ/Perz

von unserer Volontärin Elisa Perz

Torgau. Die Fraueninitiative Torgau feiert am Mittwoch den 22. Jahrestag ihres Vereinshauses. Doch die Mitglieder kämpfen gleichzeitig mit Geld- und Nachwuchsproblemen.

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken

Eigentlich hat die Fraueninitiative Torgau (FIT) gerade Grund zur Freude. Am Mittwoch feiert die Gruppe den 22. Geburtstag ihres Vereinshauses. Am 1. Juli 1997 bezogen die Mitglieder das Gebäude in der Leipziger Straße 28, auf dessen Vorhof sie übermorgen jeden ab 15. 30 Uhr zu Kaffee, Kuchen und Leckereien vom Grill einladen. Klingt nach positiven Nachrichten für den Verein. Doch jetzt kommt das große ABER. Es steht längst nicht mehr so gut um die Fraueninitiative wie zu den Zeiten der Gründung in den 1990er Jahren. Nicht nur die Mitgliederzahl ist von dem Höchstwert 65 auf 41 geschrumpft. Auch der Altersdurchschnitt und die immer weniger werdenden Spenden machen den Mitgliedern zu schaffen.

Der Verein sei richtig arm dran. Wenn die Kleiderkammer nicht wäre, gäbe es uns längst nicht mehr, bringt es Gabriele Pentzel auf den Punkt. „Dort bekommen wir wenigstens immer noch den ein oder anderen Obolus. Spenden gibt es dagegen kaum noch. Dabei sind wir darauf angewiesen“, erklärt die 63-Jährige. Der größte Posten für sie und ihre Mitstreiterinnen ist das Vereinshaus, in das sie monatlich Geld investieren müssen. Die Miete wird zwar von der Stadt getragen, aber die Nebenkosten und weitere Ausgaben zur Erhaltung des Gebäudes gehen vom FIT-Konto ab. „Früher haben wir für unsere Vereinsmitglieder auch regelmäßig verschiedene Kurzreisen organisiert, sei es nach Dresden, Berlin, Brüssel oder Sindelfingen. Das war als Dank für die viele ehrenamtliche Unterstützung gedacht. Mittlerweile können wir das finanziell gar nicht mehr stemmen“, stellt Gabriele Pentzel resigniert fest. Sie gehörte lange Zeit dem Vorstand an und kümmert sich mittlerweile als Bundesfreiwilligendienstlerin gemeinsam mit Monika Pawlowski um die Öffentlichkeitsarbeit.

Zumindest noch. Denn beide werden nächstes Jahr aufhören. Die Arbeit mache Spaß, trotzdem sei irgendwann die Luft raus, meinen die zwei Frauen. Für sie gebe es im Moment noch keine Nachfolgerinnen, erklärt Gabriele Pentzel. „Es fehlt uns an Nachwuchs, vor allem für die Bürotätigkeiten. 2020 wollen abgesehen von uns beiden weitere Frauen gehen. Wie es danach weitergeht, keine Ahnung. Aber es wäre schade, wenn der Verein zu Grunde geht. Ich war vom ersten Tag an dabei. Mir tut es weh, diese Entwicklung mit anzusehen.“

Der „erste Tag“ war der 21. November 1996. An diesem schlossen sich 15 Frauen unter dem Motto: „Lasst uns was tun! – Hilfe zur Selbsthilfe“ zusammen, um Mädchen sowie Frauen aus der Region Torgau-Oschatz Ansprechpartner und Interessenvertreter bieten zu können. Außerdem bestand ihr Ziel darin, einen Anlaufpunkt für Frauen in Not zu schaffen. Das hat die Fraueninitiative dank der eingerichteten Frauenschutzwohnung und vielen ins Leben gerufenen Projekten geschafft (siehe Infokasten). „Wir sind stolz auf die zurückliegenden Jahre. Es gibt viel, was wir erreicht und bewegt haben“, hebt Gabriele Pentzel hervor. Ihr und den anderen Vereinsmitgliedern ist es ein Anliegen, weiterhin mit und für Frauen zu arbeiten. Doch wie die Zukunft der Frauengruppe ohne weitere Unterstützerinnen aussieht, bleibt abzuwarten.

 

Hier einige Beispiele dessen, was die Fraueninitiative seit ihrer Gründung bewirkt hat beziehungsweise nach wie vor leistet:

2001: Eröffnung Kleiderkammer

2001: Kinderbetreuung in den Asylbewerberheimen in Torgau und Dommitzsch

2002: seither zuständig für die Altkleidercontainer-Aufstellung im Altkreis Torgau-Oschatz

Hochwasser 2002: Betreuung des Hilfsgüterzentrallagers in der Eilenburger Straße

2002 bis 2004: Einrichtung des hauswirtschaftlichen Beratungszentrums, um älterten alleinstehenden Damen Hilfe bei kleinen häuslichen Tätigkeiten zu bieten

„Aktion Bäckertüte“: Sensibilisierung der Bevölkerung für das Thema Gewalt

Girls Day: jahrelange aktive Beteiligung an der Durchführung des Aktionstages

Kinderparty der Stadtwerke: seit 19 Jahren mit Kuchenstand vertreten; jahrelang auch Standbetreuung beim Elbe Day oder auf dem Torgauer Weihnachtsmarkt

Ausstellungen: Betreuung mehrerer Ausstellungen, unter anderem rund um das Thema „Gewalt gegen Frauen“

„Integrationsprojekt für Spätaussiedler und andere Migranten“: Organisation von Treffen zwischen Frauen- und Kindergruppen für die bessere Eingliederung in das gesellschaftliche Leben

Vermittlung und kostenlose Beratung: Angebot von spezifisch kostenloser und anonymer Frauenberatung sowie Betreuung in Notsituationen, im Ernstfall Unterbringung in der Schutzwohnung; Unterstützung bei der Vermittlung zu Ämtern oder auf den ersten und zweiten Arbeitsmarkt


Das könnte Sie auch interessieren

TZ-ePaper

ePaper lesen

Lesen Sie das ePaper der Torgauer Zeitung bequem zu Haus oder unterwegs.

Jetzt 14 Tage lang unverbindlich testen!

 
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
14.08.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Sommerakademie 2019: Fachkräftemangel – Was tun?
27.08.2019, 16:00 Uhr - 19:00 Uhr
Sommerakademie 2019: Das Teilhabechancengesetz
28.08.2019, 15:00 Uhr - 17:00 Uhr
IHK-Sommerfest 2019
30.08.2019, 18:30 Uhr - 23:00 Uhr
Sommerakademie 2019: Betriebsprüfung im Lohn
02.09.2019, 10:00 Uhr - 12:00 Uhr
Aktuelle Entwicklungen im Gewerberaummietrecht
10.09.2019, 17:00 Uhr - 19:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
11.09.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Mehr Erfolg durch E-Commerce - nicht nur für Händler
12.09.2019, 16:00 Uhr - 18:30 Uhr
Gründerabend
18.09.2019, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Unternehmerreise Sevilla / Spanien
25.09.2019 - 27.09.2019
26. Sachverständigentag in Leipzig
26.09.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Update Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)
26.09.2019, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
IHK-Umweltforum 2019
08.10.2019, 10:00 Uhr - 16:00 Uhr
IX. Finanzmarktforum
08.10.2019, 13:00 Uhr - 18:15 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
09.10.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Immobilienakquise - kreativ und rechtssicher
09.10.2019, 17:00 Uhr - 19:30 Uhr
Sichere E-Mail-Kommunikation im Unternehmen
10.10.2019, 16:00 Uhr - 18:30 Uhr
Gründerabend
16.10.2019, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Business-Speed-Dating auf der Designers Open 2019
25.10.2019, 14:00 Uhr - 17:00 Uhr
Workshop: Neue Strukturen im HR-Bereich
29.10.2019, 16:00 Uhr - 18:00 Uhr
Seminartag (nicht nur) für das Gastgewerbe
04.11.2019, 10:00 Uhr - 15:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
06.11.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
06.11.2019, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Seminarveranstaltung zum Facilitymanagement
27.11.2019, 16:30 Uhr - 19:30 Uhr

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
 

Aktuelle Bildergalerien

AKTIONEN

Sommerlounge

Wahlabo

Torgauer Stadtmagazin

INFOS & EMPFEHLUNGEN

laga