Mittwoch, 16. Oktober 2019
Donnerstag, 4. Juli 2019

OSTELBIEN

Nicht nur Leipziger sind begeistert

Matthias Schneider mit der Tafel „Landgut Neue Elbe“. Foto: Nico Wendt

von unserem Redakteur Nico Wendt

Pülswerda. Die Gemeinde Arzberg hat viele Vorzeigeobjekte. Nun gibt es ein weiteres.  Matthias Schneider, Inhaber der Firma Hereford Elbweiderind, eröffnete das Landgut Neue Elbe.

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken

Pülswerda. Die Gemeinde Arzberg hat viele Vorzeigeobjekte. Nun gibt es ein weiteres. Der Vorsitzende des Ostelbienvereins, Holger Reinboth, führte die internationale Delegation des EU-Projektes „Artistic (TZ berichtete) am Montag auch nach Pülswerda. Und dort waren die Teilnehmer aus acht europäischen Ländern einfach nur begeistert über einen Anlaufpunkt, der erst seit kurzem existiert: das Landgut Neue Elbe. Matthias Schneider, Inhaber der Firma Hereford Elbweiderind, ließ unter anderem mit Hilfe von Zuschüssen aus dem EU- Förderprogramm LEADER einen alten Schafstall aufwendig umbauen. Es entstand ein Anlaufpunkt für Familienfeiern, Hochzeiten, Workshops, Firmen-Events und natürlich auch für die Verkostung hauseigener Produkte. Denn mit der Vermarktung seiner Elbweiderinder fährt der Unternehmer vor allem im Großraum  Leipzig voll in der Erfolgsspur. . 

Traditionelles und Modernes 

Matthias Schneider führt von Raum zu Raum. Auch wenn noch nicht alles fertig ist – der 52-Jährige hat genaue Vorstellungen, wie es in einigen Wochen aussehen soll. Traditionelles und Modernes verbinden, lautet ein Ziel. Man sieht alte Melkkannen, Handwerksgeräte aus Urgroßmutters Küche, hölzerne Wagenräder und Gemälde aus der „guten alten Zeit“, die das bäuerliche Leben wiederspiegeln. Sie prägen das Ambiente der Einrichtung. Demgegenüber sind beispielsweise im Konferenzraum moderne Leuchten, Fußbodenheizung und Klimaanlage verbaut. Beamer und Großbildschirm komplettieren den Tagungssaal. Solarmodule auf dem Dach und eine Hackschnitzel-Heizanlage sorgen für den energieeffizienten Betrieb des Landgutes. Es gibt einen kleinen Hofladen mit Ladentheke und auch schon Ideen zur Ausgestaltung der großen Lagerhalle. Kaum vorstellbar, wie es in den letzten Jahren hier noch ausgesehen hat. 

Wollschafe in der DDR 

Die LPG Arzberg hatte 1990 einen großen Schafstall in Pülswerda gebaut. Der Komplex aus mehreren Gebäuden war kaum fertig, da war das Projekt auch schon gestorben. Schafe hat das Grundstück wohl nie gesehen. „Die DDR wollte 50 Prozent der im Land benötigten Wolle nicht mehr für teure Devisen auf dem Weltmarkt beschaffen. Man plante, die Zahl der Wollschafe auf drei Millionen Tiere aufzustocken. Doch mit der Wende war alles hinfällig. Die Wollschafe wurden über Nacht wertlos“, erklärt Matthias Schneider. Die Anlage in Pülswerda sei folglich nie in Betrieb gegangen. Teilweise wurde die Halle im hinteren Teil von der Agrargenossenschaft Arzberg als Getreidelager genutzt. 

Großes Interesse 

Matthias Schneider kaufte Anfang 2018 das Grundstück. 2700 Quadratmeter gehörten dazu. Rund 420 Quadratmeter davon sind Büro, Veranstaltungsräume und Hofladen. Mit ersten Terminen hat die Firma Hereford- Elbweiderind schon Achtungszeichen gesetzt. Zu einer Wanderung auf die Koppeln mit Verkostung unter freiem Himmel kamen im Mai rund 300 Besucher vorwiegend aus Leipzig. Rund 80 bis 90 parkende Autos in Pülswerda zeugten vom regen Interesse. Die Großstädter erlebten die idyllische Elblandschaft hautnah mit gesunden und kräftigen Rindern, für die natürliche und artgerechte Haltung im Mittelpunkt steht. Die nächste Wanderung ist für den letzten Feriensonntag am 18. August schon fest geplant. „Die Tiere leben gemeinsam in der Herde ganzjährige im Freien und fressen fast ausschließlich das Gras und Heu der Elbwiesen. Diese Form der Fütterung fördert die Gesundheit und Widerstandsfähigkeit der Tiere. Gleichzeitig trägt das regelmäßige Abfressen der Wiesenflächen dazu bei, die Biodiversität und Kulturlandschaft der Jahrhunderte alten Elbauen in ihrer ursprünglichen Form zu erhalten – ein nachhaltiger Kreislauf“, erläutert Matthias Schneider. Im Verteiler seines Newsletter seien  mittlerweile 3000 Adressen gespeichert, vorwiegend Kunden. Zu 90 Prozent läuft die Vermarktung der Elbweiderinder bislang noch in Leipzig. Entsprechend reisten die meisten Besucher bislang aus der Messestadt an. „Wir hatten zum Beispiel auch eine Firmenveranstaltung der Arena Leipzig hier“, so der Firmenchef. Er ist dabei, eine Zusammenarbeit mit örtlichen Hotels aufzubauen, greift auch auf heimische Köche zurück – wenn es um Verkostungen geht. Mit dem S-Bahn-Anschluss in Beilrode sei die Anbindung gut. Ein Shuttle sorgt dann für den weiteren Transport nach Pülswerda. 

Zusammenarbeit 

Zum Landwirtschaftsbetrieb von Matthias Schneider gehören rund 50 bis 60 Hereford-Rinder. Gleichzeitig gibt es eine sehr enge und langjährige Zusammenarbeit mit dem Rinderzuchtbetrieb Wiegand & Schubart aus Beilrode. Schneider hatte ursprünglich im LVG Köllitsch gelernt, war dann 25 Jahre Software-Unternehmer bzw. Manager im IT-Bereich, bevor er 2015 zum Vollerwerbslandwirt umsattelte. Er ist nun auf Direktvermarktung plus Marketing und Vertriebsberatung spezialisiert. Die Fleischvermarktung – rund 80-100 Tiere werden im Jahr geschlachtet und vermarket – läuft seit 2016. 


Das könnte Sie auch interessieren

TZ-ePaper

ePaper lesen

Lesen Sie das ePaper der Torgauer Zeitung bequem zu Haus oder unterwegs.

Jetzt 14 Tage lang unverbindlich testen!

 
Ment You! - optimize your life
24.10.2019, 17:30 Uhr - 22:00 Uhr
3D-Druck in der Anwendung
29.10.2019, 08:30 Uhr - 17:30 Uhr
8. Ostdeutsches Energieforum 2019
29.10.2019, 15:00 Uhr - 30.10.2019, 14:00 Uhr
Seminartag (nicht nur) für das Gastgewerbe
04.11.2019, 10:00 Uhr - 15:00 Uhr
Ausbilder-Stammtisch der IHK zu Leipzig
04.11.2019, 14:00 Uhr - 16:00 Uhr
Geschäftlich tätig in Polen
05.11.2019, 09:30 Uhr - 14:00 Uhr
6. Fachtag "Begeistert Unternehmerin"
05.11.2019, 14:00 Uhr - 20:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
06.11.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Schutzrechtsstrategien zur Sicherung von Marktanteilen
06.11.2019, 15:00 Uhr - 17:00 Uhr
Workshop: Effiziente Kundenansprache
14.11.2019, 09:00 Uhr - 11:00 Uhr
Workshop für Gründer und Jungunternehmer
14.11.2019, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
Gesprächskreis Immobilienwirtschaft
14.11.2019, 19:00 Uhr - 21:30 Uhr
Marktupdate Zentralasien – Informationsveranstaltung
18.11.2019, 10:00 Uhr - 13:00 Uhr
Seminarveranstaltung zum Facilitymanagement
27.11.2019, 16:30 Uhr - 19:30 Uhr
IHK-Elternabend
02.12.2019, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr
Mitarbeiterentsendung ins EU-Ausland
03.12.2019, 14:00 Uhr - 17:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
04.12.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
04.12.2019, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Workshop: Mitarbeiterführung im digitalen Zeitalter
04.02.2020, 16:00 Uhr - 18:00 Uhr

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
 

Aktuelle Bildergalerien

AKTIONEN

Azubi Fibel

Wanderführer

Feste und Gäste

INFOS & EMPFEHLUNGEN

laga