Montag, 18. November 2019
Freitag, 9. August 2019

TORGAU

"Wir sind alle beflügelt"

Prof. Elvira Dreßen: „Neue Kursangebote an der Kreismusikschule Heinrich Schütz in Torgau starten wieder“.Foto: Andreas H Birkigt?

H. Landschreiber

Prof. Elvira Dreßen über den Mief der Jahrzehnte, Haltung und Talente aus Torgau

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken

Torgau  Im SonntagsWochenBlatt-Gespräch erklärt Prof. Elvira Dreßen, Leiterin der Kreismusikschule „Heinrich Schütz“, warum es sich auch mit 65 Jahren noch lohnt, ein Instrument zu erlernen.

SWB: Was lange währt, wird endlich gut: Haben sich Ihre Kollegen und Schüler in der neu sanierten Musikschule eingelebt, Frau Prof. Dreßen?
Prof. Elvira Dreßen:
Die Sanierungsarbeiten haben nicht so lange gewährt: Es ging relativ schnell, sodass wir bereits im Januar des Jahres die neuen Räumlichkeiten beziehen konnten. Die Arbeiten blieben voll im Zeitfenster. Jetzt, in den Sommerferien, werden noch Kleinigkeiten erledigt. Wir alle haben uns gut eingerichtet und eingelebt, wissen das schöne Ambiente zu schätzen.
Welche augenscheinlichen Verbesserungen machen das Lernen leichter?
Wir haben mehr Räumlichkeiten zur Verfügung: Alles ist heller, freundlicher und moderner. Der Mief der vergangenen Jahrzehnte, der in den alten Mauern steckte, ist verflogen. Alle sind beflügelt durch das junge, neue, frische Flair.
Konnten sich durch die guten Bedingungen mehr Schüler für ein Instrument begeistern?
Das kann man so noch nicht sagen. Unsere Schülerzahlen sind stabil geblieben. Nach dem Ende eines Schuljahrs ereilt uns das Drama der Musikschule: Die natürlichen Abmeldungen, weil Schüler ihren Schulabschluss gemacht haben und nun ein Studium oder eine Ausbildung beginnen, gingen vonstatten. Viele ziehen in eine andere Stadt, sie wollen über den Tellerrand schauen und kommen hoffentlich irgendwann zurück nach Torgau.
Das neue Schuljahr steht vor der Tür: Startet damit wieder das neue Kursangebot in der Kreismusikschule?
Ja. Die freien Plätze gilt es wieder aufzufüllen. Wir haben neue, junge Kollegen, welche mehr Möglichkeiten eröffnen und unsere breite Palette an Ausbildungsinstrumenten abdecken können.
Welche Ausbildungsplätze und Instrumente bietet die Kreismusikschule an?
Außer Zither, Mundharmonika und Harfe alle gängigen Instrumente. Was ich den Torgauern gern schmackhaft machen und ans Herz legen möchte, ist eine Gesangsausbildung.
Warum gerade eine Gesangsausbildung?
Weil eine Gesangsausbildung auch zur Persönlichkeitsentwicklung beiträgt. Man erlernt den Umgang mit der eigenen Stimme, auch Haltung anzunehmen und Präsenz auszustrahlen. Es ist eine umfängliche Ausbildung und unsere Musikschule verfügt über genügend Kapazitäten.
Was liegt Ihnen des Weiteren am Herzen?
Unsere Tanz- und Ballettpädagogin Sabine Müller aus Leipzig unterrichtet klassisches Ballett und Kindertanz. Für dieses Angebot suchen wir noch Kinder, um ganz behutsam und einfühlsam – ohne die Füße kaputtzumachen – eine neue Ballettgruppe aufzubauen. Ballettunterricht ist ganz was Tolles: Da lernt man etwas für das Leben. Die Kinder haben eine ganz andere Haltung, und später keine Rückenprobleme. Anmeldungen sind direkt in der Kreismusikschule möglich. Unsere Mitarbeiter beraten telefonisch, schicken die Unterlagen zu. Wir freuen uns auf viele Anmeldungen.
Sie sprachen die neuen, jungen Kollegen an. Um wen handelt es sich da genau?
Zum einen um Tomaso Greif, ein junger Absolvent, der in Leipzig studiert hat und Klavierunterricht gibt und zum anderen Peter Bombardelli, der die Schüler für Klavier und Akkordeon begeistert.
Sehen Sie neue musikalische Talente am Horizont, welche ihren Weg an der Kreismusikschule begonnen haben?
Einige Talente aus unserer Schule haben sich prächtig entwickelt, sind aber leider nicht nach Torgau zurückgekommen. Sie verdienen ihr Geld in den großen Zentren wie Leipzig und Berlin. Andere gehen als Musik-Pädagogen ihren Weg. Orchesterleiter Sebastian Kewitz ist uns dagegen treu geblieben, gibt sein Wissen in Torgau weiter.
Ist das Erlernen eines Instrumentes eine Frage des Alters?
Nein, keinesfalls. Unsere Angebote richten sich auch an Erwachsene: Mit 65 Jahren ist man nicht zu alt, um ein Instrument zu erlernen. Man muss nur üben, üben, üben.

Telefonische Anmeldungen für die Kreismusikschule „Heinrich Schütz“ in Torgau unter 03421 904166
Mehr Details:
www.heinrichschuetz.de


Das könnte Sie auch interessieren

TZ-ePaper

ePaper lesen

Lesen Sie das ePaper der Torgauer Zeitung bequem zu Haus oder unterwegs.

Jetzt 14 Tage lang unverbindlich testen!

 
Seminarveranstaltung zum Facilitymanagement
27.11.2019, 16:30 Uhr - 19:30 Uhr
IHK-Elternabend
02.12.2019, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr
Mitarbeiterentsendung ins EU-Ausland
03.12.2019, 14:00 Uhr - 17:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
04.12.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Workshop: Werkvertrags(Bau)recht nach VOB/B und BGB
25.02.2020, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
IHK-Praxisseminar: Genehmigungsverfahren nach BImSchG
26.02.2020, 10:00 Uhr - 13:00 Uhr
Workshop: Werkvertrags(Bau)recht nach VOB/B und BGB
03.03.2020, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
Workshop: Werkvertrags(Bau)recht nach VOB/B und BGB
10.03.2020, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
 

Aktuelle Bildergalerien

AKTIONEN

Weihnachtsabo

Torgau-Plus

Wanderführer

Feste und Gäste

INFOS & EMPFEHLUNGEN

laga