Dienstag, 18. Februar 2020
Freitag, 16. August 2019

Auf den Spuren des Zauberlehrlings Krabat

Das Open-Air-Kino im Sommer zieht immer zahlreiche Gäste an. In diesem Jahr gibt es noch bis zum 1. September mehrere Filme unter freiem Himmel zu sehen. Foto: KRABAT-Mühle

von unserer Redakteurin Elisa Perz

Schwarzkollm. In der KRABAT-Mühle Schwarzkollm können Besucher durch vielfältige Angebote in die sorbische Legende eintauchen und Traditionen erleben.

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken

Krabat, der gute alte Zaubermeister. Er ist die wohl bekannteste Gestalt im Sagenschatz der Sorben. Nicht nur die Bücher von Otfried Preußler und Jurij Brezan handeln von dem sorbischen Waisenjungen, sondern auch zahlreiche Verfilmungen. Mit ihm verknüpfen sich Erzählungen über viele hilfreiche Taten, die er mittels seiner magischen Kräfte vollbrachte. Vor allem zugunsten der weniger Begüterten. So soll der Zauberlehrling kärgliches Ackerland der Bauern fruchtbar gemacht und Sümpfe ausgetrocknet haben, um die von ihnen ausgehenden Krankheiten zu verhindern. Gleichzeitig trieb Krabat der Legende nach seine Possen mit reichen Viehhändlern auf dem Markt von Wittichenau, verwandelte sich gar in einen Ochsen oder ritt durch die Lüfte. Sein Zauberhandwerk soll er Ende des 17. Jahrhunderts in der sogenannten Schwarzen Mühle oder Teufelsmühle in Schwarzkollm, einem jetzigen Ortsteil von Hoyerswerda, beim dortigen Müller erlernt haben. Und genau in jenem Dorf können sich große und kleine Besucher auf die Spuren des Zauberlehrlings begeben. Denn dort, rund eineinhalb Fahrtstunden von Torgau aus entfernt, befindet sich die KRABAT-Mühle Schwarzkollm. Sie ist ein Nachbau der Schwarzen Mühle, die 1868 vollständig niederbrannte. In den insgesamt sechs errichteten Gebäuden und deren Umgebung werden die Gäste unter dem Motto „Lassen Sie sich verzaubern“ willkommen geheißen. Sie erfahren Wissenswertes über die Sage von Krabat, seinen Lebensstationen und ebenfalls über die Geschichte des Müllerhandwerks. Die Angebote richten sich an alle Altersgruppen, insbesondere an Kinder und Jugendliche im Alter von 4 bis 14 Jahren und bieten die idealen Voraussetzungen für einen Besuch in den Ferien. 

Original-Requisiten aus dem Film

Allein ein Rundgang durch die Schwarze Mühle entführt die Besucher in eine andere Welt. Der Mühlenturm und dessen malerisches Schilfdach versetzen jeden in die Zeit der Krabatlegende zurück, die auch durch die eingebauten Original-Filmrequisiten vergegenwärtigt wird. In der Schauwerkstatt von Jurij Brezan können die Besucher in der Krabat-Ausstellung noch weiter in die Geschichte rund um den Zauberkünstler eintauchen. Sogar der „Schwarze Müller“ stattet den Gästen dort regelmäßig einen Besuch ab und wer Glück hat, kann bei einem Krabat-Quizspiel eine Kleinigkeit gewinnen. Vielleicht sogar eins der zahlreichen Souvenirs, die vor Ort erhältlich sind. 

Das dafür notwendige Wissen kann sich jeder mithilfe des Krabat-Erlebnispfades aneignen, der unmittelbar hinter der Schwarzen Mühle beginnt. Der Weg führt auf einem Knüppeldamm entlang, über sumpfige Wiesen und Wälder und ist von mehreren Informationstafeln gesäumt. Auch Szenen aus der Legende werden auf dem Erlebnispfad dargestellt, beispielsweise eine versunkene Kutsche im Moorgebiet. 

Darüber hinaus hält der Erlebnishof in der Mühlenscheune eine Ausstellung zu landwirtschaftlichen Geräten bereit. Und direkt im Gebäude der Schwarzen Mühle gibt es eine Ausstellung rund um die Themen Mühlen und Müllerhandwerk zu entdecken. Ein lehrreicher Aufenthalt in der KRABAT-Mühle ist somit für Groß und Klein garantiert. Zumal ebenfalls kindgerechte Führungen, ein Spielplatz und ein separater Raum zum Spielen in der Gaststätte „Haus des Müllers“ auf die jüngeren Besucher warten. In dem Gastronomiebetrieb selbst werden regionaltypische Speisen wie hausgemachte Buttermilchplinsen, Steaks und schwarzes Vanille-Eis angeboten. Damit bleiben weder die Wünsche der Erwachsenen noch die ihrer Sprösslinge offen. 

Open-Air-Kino

Selbst Kino-Fans kommen in der KRABAT-Mühle auf ihre Kosten. Denn noch bis zum 1. September können sie mehrmals pro Woche einen ganz besonderen Höhepunkt unter freiem Himmel erleben. Jeden Donnerstag und Sonntag lädt die KRABAT-Mühle um 21 Uhr zum Open-Air-Kino ein. Dabei wird jedes Mal ein anderer Film gezeigt. Diese Woche Sonntag ist die Komödie „25km/h“ an der Reihe. Tickets dafür gibt es vor Ort, aber auch im Internet unter https://schwarzkollm.filmnaechte.de/. Dort sind ebenfalls alle weiteren Filme aufgelistet, die in den kommenden Wochen noch zu sehen sind.

 

Info:

Kontakt: KRABAT-Mühle Schwarzkollm gGmbH, Koselbruch 22

02977 Hoyerswerda OT Schwarzkollm

Tel.: 035722 951133

Fax: 035722 951904

E-Mail: info@krabatmuehle.de

Internet: https://www.krabat-muehle.de/de/start.html

Öffnungszeiten des Mühlengeländes (Restaurant „Haus des Müllers“ ausgenommen) in der Hauptsaison: Montag (außer 19. August) bis Sonntag: 10 bis 18 Uhr

Gästeführungen finden in der Hauptsaison (April bis Oktober) jeden Samstag und Sonntag jeweils um 15 Uhr statt.


Das könnte Sie auch interessieren

TZ-ePaper

ePaper lesen

Lesen Sie das ePaper der Torgauer Zeitung bequem zu Haus oder unterwegs.

Jetzt 14 Tage lang unverbindlich testen!

 
Was gilt es bei Dienstreisen zu beachten?
24.02.2020, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Workshop: Werkvertrags(Bau)recht nach VOB/B und BGB
25.02.2020, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
IHK-Praxisseminar: Genehmigungsverfahren nach BImSchG
26.02.2020, 10:00 Uhr - 13:00 Uhr
7. Sitzung des Wirtschaftsrates Sachsen Belarus
26.02.2020, 16:00 Uhr - 18:45 Uhr
IHK-Elternabend
02.03.2020, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr
Leipziger Sicherheitsforum 2020
03.03.2020, 16:00 Uhr - 18:00 Uhr
Workshop: Werkvertrags(Bau)recht nach VOB/B und BGB
03.03.2020, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
04.03.2020, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
9. Leipziger EEG-Tag
04.03.2020, 09:00 Uhr - 16:00 Uhr
Tag der Versicherungswirtschaft
04.03.2020, 10:00 Uhr - 16:00 Uhr
Informationsveranstaltung Abbiegeassistent-Systeme
04.03.2020, 17:00 Uhr - 21:00 Uhr
Workshop: Werkvertrags(Bau)recht nach VOB/B und BGB
10.03.2020, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
ÖPNV-Mobilitätsangebote für Unternehmen
11.03.2020, 14:00 Uhr - 17:00 Uhr
Leipzig - Von der Industriemetropole zur resilienten Stadt
11.03.2020, 19:00 Uhr - 13.03.2020, 16:00 Uhr
Alternative Finanzierung: Private Equity
12.03.2020, 16:00 Uhr - 18:00 Uhr
Krimilounge zur IHK
13.03.2020, 19:00 Uhr
Branchentreffen Immobilienwirtschaft
23.03.2020, 17:00 Uhr - 20:00 Uhr
Treffpunkt für Unternehmen: Online-Bewertungen
25.03.2020, 09:00 Uhr - 10:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
01.04.2020, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Rechtssichere Website
07.04.2020, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
Gründerabend
15.04.2020, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
06.05.2020, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
13.05.2020, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
 

Aktuelle Bildergalerien

AKTIONEN

Azubimesse
Buergermeisterwahl-Abo

Torgau-Plus

Wanderführer

Feste und Gäste

INFOS & EMPFEHLUNGEN

laga