Mittwoch, 13. November 2019
Freitag, 30. August 2019

MAGAZIN

Bewerbung für Fortgeschrittene

von unserer Redakteurin Elisa Perz

Das sind die Trends beim Anschreiben, Lebenslauf und Passfoto.

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken

Überzeugende Bewerbungsunterlagen sind der erste Schritt hin zu Eurem neuen Traumjob. Anschreiben, Lebenslauf, Anlagen und Porträtfoto müssen aussagekräftig sein, um den potenziellen Chef zu überzeugen. Selbst Bewerbungsvideos werden immer beliebter. Dabei gelten beim Einstieg Sätze wie “Sehr geehrte Damen und Herren, hiermit bewerbe ich mich um ...” genauso wie im herkömmlichen Anschreiben schon lange nicht mehr als Muss. Ganz im Gegenteil, sie können je nach Branche sogar abturnen. Dafür könnt Ihr mit einem kreativen Anfang viel mehr Lust zum Weiterlesen wecken, wie die Online-Plattform Karrierebibel.de zeigt. Möglich wäre zum Beispiel eine kleine Anekdote aus Eurem Leben, die Emotionen hervorruft. Auch die Formulierung „Schon seit einiger Zeit beschäftige ich mich mit XY. Als ich dann Ihre Stellenanzeige las, wusste ich sofort: Das passt!“, ist ein gelungener Einstieg und sticht aus der Masse hervor. 

?    Das Anschreiben: kurz und knapp! Personalchefs haben meist nur wenig Zeit zum Lesen der Unterlagen.

?    Nicht einfach den Lebenslauf wiedergeben. Listet nicht nur Daten und Fakten auf, sondern transportiert eine emotionale Botschaft.

?    Das Anschreiben sollte Argumente beinhalten, warum Ihr in dem Unternehmen arbeiten möchtet, und was Euch für die Arbeit motiviert. 

?    Auch Eure Stärken solltet Ihr im Anschreiben nennen. Sogar auf Schwachstellen könnt Ihr hinweisen und dadurch Offenheit beweisen: „Bisher habe ich im Bereich XY noch keine Erfahrungen sammeln können. Doch ich freue mich, das bei Ihnen zu lernen.“

Auch beim Lebenslauf gibt es mittlerweile mehrere kreative Varianten, die für Euch anstatt einer einfachen tabellarischen Auflistung infrage kommen können. Wie wäre es beispielsweise mit einer Mindmap als Lebenslauf? Der Inhalt des Lebenslaufes sollte aber unabhängig von der Form Eure persönlichen Daten (Name, Adresse, Telefonnummer, E-Mail),  Euren absolvierten Bildungsweg, bisher ausgeübte Jobs, Eure  Fähigkeiten und Kenntnisse sowie Interessen und Hobbys umfassen. Euer Passfoto sollte zum Design von Anschreiben und Lebenslauf passen. Statt dem klassischen Hochformat ist genauso gut ein Querformatfoto möglich. Jedoch nur, wenn Ihr den Bildausschnitt gekonnt wählt. Lasst dafür unbedingt ein professionelles Porträtfoto machen. Und fürs Make-up gilt: Weniger ist mehr!

 


Das könnte Sie auch interessieren

TZ-ePaper

ePaper lesen

Lesen Sie das ePaper der Torgauer Zeitung bequem zu Haus oder unterwegs.

Jetzt 14 Tage lang unverbindlich testen!

 
Workshop für Gründer und Jungunternehmer
14.11.2019, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
Marktupdate Zentralasien – Informationsveranstaltung
18.11.2019, 10:00 Uhr - 13:00 Uhr
Steuerliche Informationen für Existenzgründer
19.11.2019, 15:00 Uhr - 18:00 Uhr
Seminarveranstaltung zum Facilitymanagement
27.11.2019, 16:30 Uhr - 19:30 Uhr
IHK-Elternabend
02.12.2019, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr
Mitarbeiterentsendung ins EU-Ausland
03.12.2019, 14:00 Uhr - 17:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
04.12.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
IHK-Praxisseminar: Genehmigungsverfahren nach BImSchG
26.02.2020, 10:00 Uhr - 13:00 Uhr

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
 

Aktuelle Bildergalerien

AKTIONEN

Weihnachtsabo

Torgau-Plus

Wanderführer

Feste und Gäste

INFOS & EMPFEHLUNGEN

laga