Mittwoch, 18. September 2019
Freitag, 30. August 2019

DOMMITZSCH

Die Nase kann man richten

Die Messerschmidt-Drillinge Julia, Maria und Luisa (v.l.) mit ihrem Trainer Andreas Graf im Box-Gym Torgau. Foto: Norbert Töpfer

Von Norbert Töpfer

In der Boxhalle des Torgauer Bodenlegers Andreas Graf sitzen drei junge Frauen am Tisch und beantworten locker Fragen zu ihrem Kampfsport – die Drillinge Julia, Maria und Luisa Meßerschmidt.

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken

Die drei 22-Jährigen Frauen aus dem kleinen 130-Einwohner-Dorf Proschwitz bei Dommitzschsehen nicht so aus, als hätten sie schon Ringschlachten erlebt. Aber das Trio muss diesen Sport lieben, sonst würde es nicht zweimal in der Woche aus Leipzig beziehungsweise Dresden anreisen, um im Box-Gym an der B87 zu trainieren.
Die Mädels sind nicht von ihren Eltern angehalten worden, sich dem Boxen zu widmen. „Wir haben uns diesem Sport auch nicht verschrieben, weil wir die Selbstverteidigung erlernen wollten. Als wir noch am Gymnasium lernten, haben wir uns mit dem Thema Kampfsport beschäftigt. Animiert dazu wurden wir vor allem durch Filme“, erinnert sich Julia.
Ihre Liebe zum Boxen ist riesig
Andreas Graf, Hauptsponsor des 1. Boxclubs Torgau, ist Trainer der jungen Frauen. Sie werden seit Beginn ihrer Laufbahn im Jahre 2012 von ihm angeleitet. Die Lust haben die Drillinge dabei nie verloren. Sonst würden die Nordsächsinnen, die alle studieren, nicht den hohen Aufwand betreiben, um im Gym an der Eilenburger Straße zu üben. Julia und Luisa studieren und wohnen in Leipzig. „Wenn wir in Torgau trainieren, fahren wir mit dem Zug zwischen 16 und 17 Uhr los und sind abends um 22 Uhr wieder zu Hause“, erzählt Luisa. Maria ist von Dresden aus natürlich länger unterwegs. „Ich steige gegen 15 Uhr in die Bahn und bin gegen 0 Uhr wieder in meiner Wohnung.“ Dazu kommen die nicht gerade billigen Fahrtkosten. Allein das zeigt schon, wie große die Liebe der Mädels zu ihrem Sport sein muss, um derart lange unterwegs zu sein, nur um in Torgau zwei bis drei Stunden zu üben. Pro Woche gehen die Meßerschmidts sogar noch bis zu dreimal Joggen. „Ich laufe meistens früh zwischen sechs und sieben Uhr allein durch den Park. Dabei habe ich allerdings keine Kopfhörer auf wie viele andere. Ich muss ja schließlich mitbekommen, was um mich herum passiert“, verrät Julia.
Der Aufwand, den das Trio betreibt, ist schon recht hoch. Grafs Meinung dazu: „Die Mädels sind einzigartig.“ Zumal auf sie, zumindest bisher, wenige Erfolgserlebnisse warten. Das Trio hat in seiner doch beachtlich langen Laufbahn erst wenige Kämpfe bestritten. Oft wissen die Mädels über längere Zeit gar nicht, wo sie leistungsmäßig stehen. „Das ist schwierig, weil Boxen ein Männer-Sport ist. Es gibt einfach viel mehr Männer als Frauen, die diesen anspruchsvollen und harten Sport betreiben“, erklärt Andreas Graf den Grund. Umso mehr zollt der 55-Jährige den Meßerschmidts Anerkennung, dass sie bereits so viele Jahre diesen Sport auswärts betreiben. „Die Mädels zeichnet Kampfeswille, Fleiß, Disziplin und Ehrgeiz aus“, lobt Graf seine Schützlinge. Die Stärken der Drillinge sind verschieden. „Maria schlägt starke Konter, Luisa zeichnet eine gute Technik aus und Julia gilt als die starke Fighterin.“ Apropos Fighterin: Andreas Graf verrät im Beisein der sportbegeisterten Mädels lächelnd, dass es knallhart im Sparring zur Sache geht, wenn Maria, Luisa und Julia gegeneinander boxen. „Das ist manchmal aggressiver als im offiziellen Kampf.“
Nur schwer auseinander zu halten
Viele Bekannte und Box-Freunde können Maria und Luisa, die gleichgroß sind und sich extrem ähneln, nicht unterscheiden. Auch Trainer Graf hatte da so seine Probleme. Aber der Box-Experte hat sich eine sogenannte Eselsbrücke gebaut: „Luisa ist Rechtsauslegerin, Maria boxt in der Normalauslage.“ Grafs Frau Silke ist „Mädchen für alles“ im Klub. Auch sie kann Maria und Luisa nicht auseinander halten. „Ich habe schon dem falschen Meßerschmidt-Mädel zum Sieg gratuliert, obwohl ich sie schon sieben Jahre kenne. Manchmal lasse ich seitdem den Namen weg. Das machen inzwischen viele unserer Sportler.“
Die Drillinge studieren in verschiedenen Richtungen und werden spätestens in den nächsten zwei Jahren ihr Studium beenden. Ob sie dann noch diesen Aufwand für ihren Boxsport betreiben können, scheint fraglich. Denn nach ihrem respektablen Studium dürfte ein aufwendiger Job folgen. Trotzdem wollen sie sportlich erfolgreich sein: „Wenn ich gut genug bin, möchte ich Halbprofi werden und vor allem auch mehr Kämpfe bestreiten“, sagt Luisa selbstbewusst. Ihre Schwestern stimmen zu, haben die gleichen sportlichen Ziele. Halbprofi bedeutet für sie, einem geregelten Job nachzugehen und sich in der Freizeit dem Hobby zu widmen. „Wie meine Schwestern boxe ich nicht, um Geld zu verdienen. Wir trainieren und kämpfen, weil wir daran Freude haben“, sagt Maria.
Die Kämpfe können freilich auch mit Schmerzen verbunden sein. Faustkämpferinnen müssen auch Nehmerqualitäten besitzen und die möglichen Verletzungen in dieser Sportart können auch mal schwererer Natur sein, zum Beispiel nach Kopftreffern. Angst davor hat das Trio nicht. „Ich habe bisher keine schweren Treffer kassiert“, berichtet Luisa und fügt an: „In anderen Sportarten kann auch etwas passieren. Einen Nasenbeinbruch hatte ich zwar schon, aber die Nase konnte durch die Ärzte wieder gerichtet werden.“ Maria ergänzt: „Ich habe keine Angst beim Boxen. Man muss aber auch mit Intelligenz boxen.“ Die Drillinge eint neben dem Sprung zum Halbprofi ein Ziel: Sie wollen irgendwann deutscher Meister werden.

Info
Julia Meßerschmidt: 22 Jahre, Kampfgewicht 69 kg, Weltergewicht. 1,68 Meter groß; Bilanz: fünf Kämpfe, davon drei Siege, ein Remis, eine Niederlage; Ausbildung: Abitur am Johann Walter Gymnasium; Studium: Drucktechnik, derzeit Masterstudium.
Maria Meßerschmidt: 22 Jahre, Kampfgewicht: 75 kg, Mittelgewicht, 1,75 m groß; Bilanz: drei Kämpfe, davon ein Sieg, ein Remis, ein Unentschieden; Ausbildung: Abitur am Walter Gymnasium; Studium: Bauingenieurwesen, nächstes Jahr Diplomarbeit.
Luisa Messerschmidt: 22 Jahre, Kampfgewicht: 75 kg, Mittelgewicht, 1,75 m groß;  Bilanz: fünf Kämpfe, ein Sieg, drei Remis, eine Niederlage; Ausbildung: Abitur am Johann Walter Gymnasium; Studium: Allgemeine und digitale Forensik. Derzeit schreibt sie ihre Bachelorarbeit.

Artikel mit ähnlichen Schlagwörtern suchen:

Boxen Meßerschmidt


Das könnte Sie auch interessieren

TZ-ePaper

ePaper lesen

Lesen Sie das ePaper der Torgauer Zeitung bequem zu Haus oder unterwegs.

Jetzt 14 Tage lang unverbindlich testen!

 
Treffpunkt für Unternehmen: Videomarketing
18.09.2019, 09:00 Uhr - 10:30 Uhr
IHK-Umweltforum 2019
08.10.2019, 10:00 Uhr - 16:00 Uhr
IX. Finanzmarktforum
08.10.2019, 13:00 Uhr - 18:15 Uhr
Unternehmertreff: Flüchtlinge in dualer Ausbildung
09.10.2019, 09:00 Uhr - 11:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
09.10.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Russland - Recht haben und Recht bekommen
09.10.2019, 09:00 Uhr - 13:00 Uhr
Immobilienakquise - kreativ und rechtssicher
09.10.2019, 17:00 Uhr - 19:30 Uhr
Sichere E-Mail-Kommunikation im Unternehmen
10.10.2019, 16:00 Uhr - 18:30 Uhr
1. Sachsen-Netzwerktreffen WASSER INTERNATIONAL
18.10.2019, 17:00 Uhr - 20:30 Uhr
Business-Speed-Dating auf der Designers Open 2019
25.10.2019, 14:00 Uhr - 17:00 Uhr
3D-Druck in der Anwendung
29.10.2019, 08:30 Uhr - 17:30 Uhr
8. Ostdeutsches Energieforum 2019
29.10.2019, 15:00 Uhr - 30.10.2019, 14:00 Uhr
Workshop: Neue Strukturen im HR-Bereich
29.10.2019, 16:00 Uhr - 18:00 Uhr
Incoterms ® 2020 - was ist neu?
04.11.2019, 09:00 Uhr - 13:00 Uhr
Seminartag (nicht nur) für das Gastgewerbe
04.11.2019, 10:00 Uhr - 15:00 Uhr
Ausbilder-Stammtisch der IHK zu Leipzig
04.11.2019, 14:00 Uhr - 16:00 Uhr
Incoterms ® 2020 - was ist neu?
04.11.2019, 14:00 Uhr - 18:00 Uhr
Geschäftlich tätig in Polen
05.11.2019, 09:30 Uhr - 14:00 Uhr
6. Fachtag "Begeistert Unternehmerin"
05.11.2019, 14:00 Uhr - 20:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
06.11.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
06.11.2019, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Gesprächskreis Immobilienwirtschaft
14.11.2019, 19:00 Uhr - 21:30 Uhr
Marktupdate Zentralasien – Informationsveranstaltung
18.11.2019, 10:00 Uhr - 13:00 Uhr
Seminarveranstaltung zum Facilitymanagement
27.11.2019, 16:30 Uhr - 19:30 Uhr

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
 

Aktuelle Bildergalerien

AKTIONEN

Azubi Fibel

Feste und Gäste

INFOS & EMPFEHLUNGEN

laga