Freitag, 28. Februar 2020
Freitag, 6. September 2019

OSTELBIEN

Zukunftssorgen verflogen

Da

von unserem Redakteur Nico Wendt

Zwethau. Die Kita Zwethau befindet sich im Aufwind. Die Gemeinde realisierte mehrere größere Investitionen und lud jetzt zur feierlichen Spielplatz-Übergabe. Warum das Ganze etwas Besonderes ist, lesen Sie hier. 

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken

 

 Edda und Anna sind schon ganz aufgeregt. Gleich ist es soweit. Aber ein bisschen Geduld brauchen sie noch. Etwas, was in dem Alter schwer fällt. Die beiden kleinen Mädchen aus der Kita Zwethau dürfen heute das symbolische Band zur Freigabe des neuen Spielplatzes durchschneiden. Vorsichtig halten sie die Scheren in der Hand, daneben steht Bürgermeister René Vetter, begrüßt die Gäste. Das dauert. „Noch nicht“ – hallt es plötzlich aus der Menge, als eine der beiden Mädels den Festakt mit kühnem Schnitt abkürzen will. Gelächter! Minuten später endlich fällt das Band. Strahlende Gesichter. Die Kinder nehmen die Spielgeräte in Beschlag. Eltern, Erzieher, Vertreter von Sponsoren und Baufirmen nehmen an einer Tafel Platz. Man spürt, dass diese Übergabe etwas besonderes ist. In vielerlei Hinsicht: Noch vor wenigen Jahren stand die Kindertagesstätte Zwethau ziemlich im Abseits. Die Zukunftsaussichten waren düster. Mehrfach wurde offen über eine Schließung diskutiert. Die Kinderzahlen gingen zurück. 

 

Trendwende 

Inzwischen hat sich das Bild komplett gewandelt. Der allgemeine Aufschwung in der Region macht sich auch in Zwethau bemerkbar. Seit geraumer Zeit gibt es den Aufwärtstrend. Und die Tendenz ist weiter steigend. „Wir haben jetzt sechs Kinder im Krippenbereich und acht im Kindergartenbereich. Ab Oktober sind es in der Krippe schon sieben und weitere vier bis fünf Neuanmeldungen stehen fest“, freut sich Hausleiterin Nancy Kanitz. Damit ist die Kapazitätsgrenze fast erreicht. Auch darüber hinaus muss man sich über die Zukunft vorerst keine Sorgen mehr machen. Die Kitas in Dautzschen und Beilrode sind rappelvoll. „Wir sind froh, wenn wir überhaupt noch einen Platz in der Gemeinde anbieten können“, verdeutlicht Bürgermeister René Vetter die Situation. Im Fall der Falle würden sich also auch Eltern aus der Region Großtreben/Dautzschen oder Beilrode gerne für den Standort Zwethau entscheiden, wenn zum Beispiel der Arbeitsweg in Richtung Torgau führt. 

 

Dringend notwendig 

Damit stand seit geraumer Zeit fest, dass Investitionen in der kleinen Kita nicht nur sinnvoll, sondern auch dringend notwendig sind. Bei einer Gemeinderatssitzung im vergangenen Jahr noch hatte Elternsprecher André Hempel Kritik an Zustand und Ausstattung geäußert. Jetzt ist der junge Mann sichtlich zufrieden: „Schön, dass was getan wurde. Das war ein Schritt in die richtige Richtung“, sagte er. Ob die Elterninitiative den Anstoß gab, will er nicht beurteilen. Bereits 2018 ließ die Gemeinde für 20 000 Euro das Dach komplett erneuern. Danach begannen Mitarbeiter des Bauhofes damit, den Dachboden begehbar zu machen, gründlich aufzuräumen und die Wände zu dämmen. 

Die jüngste Baumaßnahme startete Mitte Juli. Ziel war, eine neue Zaunanlage, neue Spielgeräte und eine Abgrenzung des Kiga- und Krippenbereiches zu realisieren. Das klappte in rekordverdächtiger Zeit. Vor allem, weil sich rührige Eltern und ortsansässige Firmen als Helfer und Sponsoren fanden. Auch etwas, was in Zwethau hervorragend klappte. „Man merkt, dass die Eltern sehr großes Interesse haben, diese kleine Einrichtung zu erhalten und alles dafür zu tun, damit sich die Kinder wohl fühlen können“, schätzte Vetter ein. So habe Papa Reiner Tillack ganz spontan auf Nachfrage eine Fuhre Sand für den Spielplatz abgekippt. Auch die Firmen Fliesen-Gramer und Oberhoff zögerten keine Sekunde, die Kita zu unterstützen. „Wir hatten nämlich das Problem, dass sich Baukosten und Material erheblich verteuerten“, spielte der Bürgermeister auf das begrenzte Budget an. 20 000 Euro sollten die Aufwendungen betragen, davon flossen 12 000 Euro als Fördermittel. Letztlich gelang es nur, mithilfe der Sponsoren und Elterninitiative bzw. einer Sparkassenaktion, finanzielle Löcher zu stopfen. 165 Meter Doppelstabmattenzaun entstanden. Zu den zwei Spielgeräten gesellte sich ein Sandkasten hinzu. 

 

Weitere Ziele 

„Es muss natürlich weitergehen“, warf René Vetter mit Blick auf die Kita-Gebäude ein. Die  energetische Außensanierung sei dringend notwendig. Deshalb war die Spielplatz-Übergabe letzte Woche wohl eher eine Art „Zwischenstation“. Konkrete Zeitpläne gäbe es freilich noch nicht. Der Bürgermeister bedankte sich sehr herzlich für das große Engagement der Eltern, der Sponsoren und Unterstützer, welches in Zwethau schon beispielgebend sei. Die  Zusammenarbeit funktioniere hervorragend. Und natürlich habe auch die Firma Serviceleistung Guido Manske aus Großwig dazu beigetragen, dass nach nur sechs Wochen Bauzeit alles erledigt war.


Das könnte Sie auch interessieren

TZ-ePaper

ePaper lesen

Lesen Sie das ePaper der Torgauer Zeitung bequem zu Haus oder unterwegs.

Jetzt 14 Tage lang unverbindlich testen!

 
IHK-Elternabend
02.03.2020, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr
Leipziger Sicherheitsforum 2020
03.03.2020, 16:00 Uhr - 18:00 Uhr
Workshop: Werkvertrags(Bau)recht nach VOB/B und BGB
03.03.2020, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
04.03.2020, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Tag der Versicherungswirtschaft
04.03.2020, 10:00 Uhr - 16:00 Uhr
Informationsveranstaltung zu Abbiegeassistent-Systemen
04.03.2020, 17:00 Uhr - 21:00 Uhr
Workshop: Werkvertrags(Bau)recht nach VOB/B und BGB
10.03.2020, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
ÖPNV-Mobilitätsangebote für Unternehmen
11.03.2020, 14:00 Uhr - 17:00 Uhr
Leipzig - Von der Industriemetropole zur resilienten Stadt
11.03.2020, 19:00 Uhr - 13.03.2020, 16:00 Uhr
Alternative Finanzierung: Private Equity
12.03.2020, 16:00 Uhr - 18:00 Uhr
Krimilounge zur IHK
13.03.2020, 19:00 Uhr
Vergabekonferenz zu regionalen Bauvorhaben 2020
18.03.2020, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
IHK-Praxisseminar: Genehmigungsverfahren nach BImSchG
24.03.2020, 10:00 Uhr - 13:00 Uhr
Treffpunkt für Unternehmen: Online-Bewertungen
25.03.2020, 09:00 Uhr - 10:30 Uhr
Rechtssichere Website
07.04.2020, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
Gründerabend
15.04.2020, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Wirtschaftlichkeit von Industrie 4.0 Anwendungen
29.04.2020, 13:00 Uhr - 14:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
06.05.2020, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
13.05.2020, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
 

Aktuelle Bildergalerien

AKTIONEN

Azubimesse
Buergermeisterwahl-Abo

Torgau-Plus

Wanderführer

Feste und Gäste

INFOS & EMPFEHLUNGEN

laga