Montag, 9. Dezember 2019
Dienstag, 10. September 2019

DREIHEIDE

Sarembe macht Schluss

Dreiheides Bürgermeister Wolfgang Sarembe möchte zum Ende des Jahres sein Amt niederlegen. Foto: TZ/ Archiv

von unserem Redakteur Nick Leukhardt

Dreiheide. Zum Ende des Jahres möchte Dreiheides Bürgermeister sein Amt frühzeitig niederlegen. Was das für die Eigenständigkeit der Gemeinde bedeutet und ob es schon mögliche Nachfolger gibt, hat die TZ nachgefragt.

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken

„Nun noch eine kleine Ankündigung in eigener Sache: Ich werde zum 31. Dezember mein Amt als Dreiheides Bürgermeister niederlegen“. Als Wolfgang Sarembe diese Worte in der vergangenen Gemeinderatssitzung Ende August sprach, ging ein Raunen durch den Saal. Zwölf Jahre lang bekleidete Sarembe ehrenamtlich das Amt als Gemeindeoberhaupt, nun möchte er aus gesundheitlichen Gründen frühzeitig seinen Hut nehmen.

Keine leichte Entscheidung

„Eine einfache Entscheidung war das für mich definitiv nicht“, erklärt Wolfgang Sarembe im Nachgang der Sitzung der TZ im Gespräch. „Ich habe mir lange Gedanken gemacht, aber nun steht der Entschluss endgültig fest.“ Bereits in der Vergangenheit war der 73-jährige Bürgermeister aufgrund seiner Gesundheit zeitweise ausgefallen, das brachte ihn schlussendlich nun zu seiner Entscheidung, das Amt ein gutes Jahr vor dem offiziellen Ende seiner Legislaturperiode niederzulegen.

Das erste Mal zum Bürgermeister gewählt wurde Wolfgang Sarembe bereits im Jahr 1990, direkt nach der Wende. Damals war er jedoch noch nicht das Oberhaupt der Gemeinde Dreiheide, sondern ihres heutigen Ortsteils Großwig. Nach der Gemeindegebietsreform im Jahr 1994, in deren Zuge Süptitz, Großwig und Weidenhain zur Gemeinde Dreiheide zusammengelegt wurden, engagierte er sich all die Jahre im Gemeinderat, bis er dann im Jahr 2007, mit 61 Jahren, zum Bürgermeister der Gemeinde gewählt wurde. Dies wiederholte sich 2014 und Sarembe ging in seine zweite Amtszeit.

Fink winkt ab

Mit dem vorzeitigen Ende seiner zweiten Amtszeit wird erst einmal der Stellvertreter Sarembes, Hans-Jürgen Fink, die Geschicke der Gemeinde leiten. Der Weidenhainer Unternehmer hat langjährige Erfahrung als stellvertretender Bürgermeister, schließt für sich selbst eine Kandidatur als Gemeindeoberhaupt aus. „Das habe ich auch dem Gemeinderat so kommuniziert“, bestätigte er der TZ auf Nachfrage.

Wie Wolfgang Sarembe in der vergangenen Gemeinderatssitzung erklärte, kümmere sich die Stadt Torgau, mit welcher sich Dreiheide in einer Verwaltungsgemeinschaft befindet, um die Abwicklung der Neuwahlen. Diese würden frühestens im März, spätestens im Juni über die Bühne gehen. Zu möglichen Kandidaten wollte sich der 73-Jährige jedoch zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht äußern.

Kein Interesse an der Eingemeindung

Mit dem Scheiden seines Bürgermeisters wird für die Gemeinde Dreiheide nun auch wieder die Frage einer möglichen Eingemeindung zu Torgau aufgeworfen. Doch sowohl von Seiten der Gemeindeverwaltung als auch des Gemeinderats wird zu diesem Thema Entwarnung gegeben. Wie Wolfgang Sarembe betont, habe man sich zusammen mit dem Gremium darauf geeinigt, so lange wie möglich die Eigenständigkeit beizubehalten. „Solange es noch anders geht und wir von Seiten der Landesdirektion keine explizite Anordnung einer Zusammenlegung bekommen, wollen wir den Status als eigenständige Gemeinde beibehalten.“

Eine Meinung, die auch von Seiten der Torgauer Stadtverwaltung bestätigt wird. Auf TZ-Nachfrage sagte Oberbürgermeisterin Romina Barth zwar, dass bereits Gesprächeüber den Rücktritt Wolfgang Sarembes im Vorfeld seiner öffentlichen Bekanntgabe gegeben habe, eine mögliche Eingemeindung sei dabei jedoch nie Thema gewesen. „Bisher gab es keine Ambitionen die Eingemeindung wieder zu thematisieren. Eine Eingemeindung braucht vertrauensbildende Gespräche und für die Gemeinde Dreiheide auch begründbare Vorteile.“

Auf die Frage, ob die Stadt Torgau selbst denn Interesse an einer Eingemeindung  Dreiheides habe, gab Barth außerdem noch folgende Antwort: „Diese Frage lässt sich pauschal nicht beantworten. Für eine Hochzeit unter Gemeinden braucht es immer zwei Partner und feste Rahmenparameter die Vor- und Nachteile in Einklang bringen. In erster Linie entscheiden dies im Übrigen die Bürger und beide Gemeinde- und Stadträte.“

Artikel mit ähnlichen Schlagwörtern suchen:

DreiheideWolfgang SarembeBürgermeisterEingemeindung


Das könnte Sie auch interessieren

TZ-ePaper

ePaper lesen

Lesen Sie das ePaper der Torgauer Zeitung bequem zu Haus oder unterwegs.

Jetzt 14 Tage lang unverbindlich testen!

 
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
08.01.2020, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
15.01.2020, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Kunststoff trifft Elektronik 2020
29.01.2020 - 30.01.2020
Neujahrsempfang: Gemeinsam für die Region
29.01.2020, 19:00 Uhr - 23:00 Uhr
Die Macht der Artikelstammdaten
30.01.2020, 16:30 Uhr - 19:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
05.02.2020, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
12.02.2020, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Workshop: Werkvertrags(Bau)recht nach VOB/B und BGB
25.02.2020, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
IHK-Praxisseminar: Genehmigungsverfahren nach BImSchG
26.02.2020, 10:00 Uhr - 13:00 Uhr
Leipziger Sicherheitsforum 2020
03.03.2020, 16:00 Uhr - 18:00 Uhr
Workshop: Werkvertrags(Bau)recht nach VOB/B und BGB
03.03.2020, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
04.03.2020, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Workshop: Werkvertrags(Bau)recht nach VOB/B und BGB
10.03.2020, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
Gründerabend
11.03.2020, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
01.04.2020, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
15.04.2020, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
06.05.2020, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
13.05.2020, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
03.06.2020, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
17.06.2020, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
01.07.2020, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
 

Aktuelle Bildergalerien

AKTIONEN

Torgau-Plus

Wanderführer

Feste und Gäste

INFOS & EMPFEHLUNGEN

laga