Samstag, 19. Oktober 2019
Donnerstag, 19. September 2019

DOMMITZSCH

Vollsperrung und Elternsorgen

Die Dorfstraße in Wörblitz.

von unserem Redakteur Nico Wendt

Wörblitz. Die Bundesstraße 182 in Wörblitz wird ab Montag voll gesperrt. Es wird die Anbindung zur im Bau befindlichen Dorfstraße hergestellt. Die Schulkinder sollen eine Behelfsbushaltestelle außerhalb am Elberadweg nutzen. 

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken

Wörblitz. Besorgte Eltern aus Wörblitz haben sich an die Torgauer Zeitung gewandt. Ab Montag soll die Bundesstraße 182 im Ort gesperrt werden. Es sei geplant, die Bushaltestelle aus dem Dorf heraus in Richtung Elberadweg/ehemalige Bahnstrecke Dommitzsch/Pretzsch zu verlegen. 

„Ich weiß nicht, wer solche Entscheidungen trifft. Da sind zum Teil Erst- und Zweitklässler dabei, die nun jeden morgen den Feldweg circa 500 Meter bis zur provisorischen Haltestelle laufen sollen. Dort ist kein Windschutz vorhanden, keine Beleuchtung. Wer kleine Kinder hat, kann die Sorgen der Eltern bestimmt verstehen“, schüttelt Bringfried Otto mit dem Kopf und nennt es einen „Schildbürgerstreich“. 

Der Wörblitzer hatte als ehemaliger Bürgermeister von Trossin in seiner Amtszeit selber viele Baustellen zu koordinieren und kann nicht glauben, dass es nicht möglich wäre, das Problem anders zu lösen.  „Warum führt man die Bauarbeiten nicht in den Herbstferien durch? Ab Mitte Oktober ist 14 Tage schulfrei“, macht er deutlich. „Es wird ja die Dorfstraße gemacht und es geht ab Montag um die Kreuzungseinbindung in die Bundesstraße: Muss man da die B 182 komplett sperren? Wäre nicht eine halbseitige Durchfahrt für den Bus möglich? Dann könnte man eine Behelfsbushaltestelle hundert Meter weiter am Spielplatz einrichten. Dort ist viel Platz“, schlägt Bringfried Otto alternativ vor. Immerhin nutzen auch Rentner mit Rollator die Busverbindung – beispielsweise, um zum Arzt nach Dommitzsch zu kommen. Den Schulbus täglich über den schmalen Elberadweg zu schicken, hält der Wörblitzer für die schlechteste Variante. Die Torgauer Zeitung wandte sich mit der Leseranfrage im Rahmen von „TZ kümmert“ an das  Landratsamt und erhielt folgende Stellungnahme – beantwortet von Straßenverkehrsamtsleiter Klaus Huth: 

„Die B 182 wird in der Ortsdurchfahrt Wörblitz wird in der Zeit vom Montag 23. September, bis längstens zum 2. Oktober voll gesperrt. Einmal soll die Anbindung der derzeitig im grundhaften Ausbau befindlichen K 8901 (Dahlenberger Straße) an die B 182 erfolgen, was unter Einhaltung der Sicherheitsvorschriften (ASR A 5.2) und wegen der einzusetzenden Bautechnik unter halbseitiger Sperrung nicht erfolgen kann und zudem im Bereich der innerörtlichen Bushaltestellen stattfindet.

Zeitgleich soll südlich von der oben genannten Baustelle die Fahrbahn erneuert werden, was wegen der dort vorhandenen geringen Fahrbahnbreite auch nur unter Vollsperrung stattfinden kann.

Der Bauauftraggeber hat sich entschieden, beide Maßnahmen im gleichen Zeitraum ausführen zu lassen, um die Einschränkungen für den Straßenverkehr und die Anwohner möglichst gering zu halten.

Nicht zwei Umleitungen gleichzeitig  

Der Bus (ÖPNV) fährt während dieser Bauzeit auf einer Umleitung, einem landwirtschaftlichen Weg auf dem auch der Elberadweg verläuft.

Die Bushaltestellen mussten nach außerorts verlegt werden, weil innerorts wegen der Bautätigkeit die Haltestellen nicht angefahren werden können. Da die K 8901 in Wörblitz bis einschließlich zum westlichen Ortsausgang (Richtung Dahlenberg) ausgebaut wird, kann der Bus dort nicht nach Wörblitz einfahren und muss bis nach Greudnitz auf dem landwirtschaftlichen Weg fahren.

Bei der Entscheidung zur Bauzeit musste berücksichtigt werden, dass ab dem 4. Oktober 2019 im Landkreis Wittenberg eine Baumaßnahme im Bereich der B 2 / L 129 bei Kemberg stattfinden soll, welche die Umleitungsstrecke für die Baumaßnahmen in Wörblitz tangiert. Diese Maßnahme soll bis zum 25. Oktober 2019 stattfinden. Die Maßnahmen in Wörblitz wurden deshalb vorgezogen, um nicht noch weiter in die dunklere Jahreszeit zu kommen. Zudem wird die Wetterlage unsicherer, je weiter der Termin nach hinten verlegt wird – damit kann sich auch die Bauzeit verlängern“, so das Landratsamt. 

Eine Pressemitteilung zum Baugeschehen hatte TZ gestern schon veröffentlicht: Bis zum 2. Oktober lässt das Straßenbauamt den 250 Meter langen Abschnitt der B 182 sanieren, heißt es da. Zwischen Ortseingang und Schmiedegasse wird in diesem Zeitraum die alte, kaputte Asphaltdecke abgefräst und eine neue Schicht aufgetragen. Übernommen werden die Arbeiten im Auftragswert von 23 000 Euro von der Bauunternehmung Ezel. Die Baubetreuung liegt in den Händen der Straßenmeisterei Torgau. 

Die Umleitung des Verkehrs erfolgt aus Richtung Lutherstadt Wittenberg kommend ab Pretzsch über Kleinkorgau, Söllichau, Durchwehna, Falkenberg, Trossin bis nach Dommitzsch. Aus Richtung Torgau kommend rollt der Verkehr ab Dommitzsch über Falkenberg, Durchwehna, Söllichau, Kleinkorgau bis nach Pretzsch.  

Zu 90 Prozent fertig 

Die Arbeiten an der Dahlenberger Straße hingegegen sollen bis Ende des Jahres laufen. Die Nebenanlagen und Gehwege sind zu 90 Prozent fertiggestellt. Mitarbeiter der Firma EZEL sind derzeit noch dabei, zu pflastern und den Oberboden anzudecken. Ab Mitte dieser Woche sollte ein Gesteinsgemisch in den Straßenkörper eingebracht werden, so dass im Anschluss die Schwarzdecke aufgetragen werden kann. 


Das könnte Sie auch interessieren

TZ-ePaper

ePaper lesen

Lesen Sie das ePaper der Torgauer Zeitung bequem zu Haus oder unterwegs.

Jetzt 14 Tage lang unverbindlich testen!

 
Ment You! - optimize your life
24.10.2019, 17:30 Uhr - 22:00 Uhr
3D-Druck in der Anwendung
29.10.2019, 08:30 Uhr - 17:30 Uhr
8. Ostdeutsches Energieforum 2019
29.10.2019, 15:00 Uhr - 30.10.2019, 14:00 Uhr
Seminartag (nicht nur) für das Gastgewerbe
04.11.2019, 10:00 Uhr - 15:00 Uhr
Ausbilder-Stammtisch der IHK zu Leipzig
04.11.2019, 14:00 Uhr - 16:00 Uhr
Geschäftlich tätig in Polen
05.11.2019, 09:30 Uhr - 14:00 Uhr
6. Fachtag "Begeistert Unternehmerin"
05.11.2019, 14:00 Uhr - 20:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
06.11.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Schutzrechtsstrategien zur Sicherung von Marktanteilen
06.11.2019, 15:00 Uhr - 17:00 Uhr
Workshop: Effiziente Kundenansprache
14.11.2019, 09:00 Uhr - 11:00 Uhr
Workshop für Gründer und Jungunternehmer
14.11.2019, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
Gesprächskreis Immobilienwirtschaft
14.11.2019, 19:00 Uhr - 21:30 Uhr
Marktupdate Zentralasien – Informationsveranstaltung
18.11.2019, 10:00 Uhr - 13:00 Uhr
Seminarveranstaltung zum Facilitymanagement
27.11.2019, 16:30 Uhr - 19:30 Uhr
IHK-Elternabend
02.12.2019, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr
Mitarbeiterentsendung ins EU-Ausland
03.12.2019, 14:00 Uhr - 17:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
04.12.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
04.12.2019, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Workshop: Mitarbeiterführung im digitalen Zeitalter
04.02.2020, 16:00 Uhr - 18:00 Uhr

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
 

Aktuelle Bildergalerien

AKTIONEN

Azubi Fibel

Wanderführer

Feste und Gäste

INFOS & EMPFEHLUNGEN

laga