Donnerstag, 14. November 2019
Freitag, 18. Oktober 2019

NORDSACHSEN

Bei aller Technologisierung: Der Mensch zählt

Der Mensch steht im Mittelpunkt.Foto: Unternehmen

von unserer Redakteurin Julia Sachse

Torgau. Randstad-Kunden erwarten zuverlässige und motivierte Zeitarbeiter für die Produktionsspitzen und verstärkte Auftragslagen. Aber wo nehmen sie die her? Und wie schafft man es denn, dass es dann auch passt?

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken

In der Torgauer Elbstraße 3A herrscht jetzt, in den letzten Monaten des Jahres besonders viel Trubel. Denn für Standortleiterin Katharina Dietz und ihr fünfköpfiges Team heißt es jetzt vor allem, den Randstad-Kunden zuverlässige und motivierte Zeitarbeiter für die Produktionsspitzen und verstärkte Auftragslagen am Jahresende zu vermitteln. Aber wo nehmen sie die her? Und wie schafft man es denn, dass es dann auch für beide – Bewerber und Unternehmen – passt?

Für den weltweit größten Personaldienstleister gibt es einen wichtigen Leitsatz: „Wir bringen Menschen und Unternehmen zusammen.“ Und um das zu erreichen, investiert der Zeitarbeitsriese vor allem in Qualifizierungsmaßnahmen und eine Art Rundum-sorglos-Paket für Mitarbeiter, respektive vermittelte Bewerber.

Nur so findet und bindet man heutzutage motivierte Menschen für die Jobs, die zu ihnen passen – gerade in dieser Branche der Personaldienstleistung, die den Unternehmen ermöglicht, auf personelle Engpässe schnell und unkompliziert zu reagieren.

Leistungen wie gestellte Arbeitsbekleidung oder umfassende betriebliche Vorsorgemodelle bis hin zu einer engen und für die Mitarbeiter kostenlosen Zusammenarbeit mit dem Werksarztzentrum Deutschland sind inzwischen Standard, wie Katharina Dietz erklärt.

Das Prinzip des lebenslangen Lernens attraktiver zu gestalten und per e-Learning-Plattform ganz bequeme Wege zur Weiterbildung anzubieten und diese auch stetig weiterzuentwickeln, habe an Priorität gewonnen. „Natürlich gibt es einige Arbeitgeber unter unseren Kunden, die unsere Mitarbeiter über die gesetzliche Höchstüberlassungsdauer hinaus übernehmen, nachdem sie die Möglichkeit hatten, ihn und seine Fähigkeiten kennenzulernen und zu prüfen, ob er ins Unternehmen und zu den Aufgaben passt.

Aber auch alle anderen können sich über solche in Module aufgeteilte virtuelle Seminare für den Arbeitsmarkt fit machen.“ Das betreffe nicht nur Sprachen, sondern unter anderem auch SAP- und EDV-Schulungen, die quasi nach Feierabend von zu Hause aus absolviert werden können. Mit der bestandenen Prüfung gibt es ein Zertifikat vom TÜV Rheinland oder der IHK.

Dank der Technologisierung und mobil immer und überall erreichbarer Portale für nahezu jedes Mitarbeiterbedürfnis von der Stundenabrechnung bis hin zum Krankenschein sparen sich beide Seiten Zeit, Papier und Wege. Das Risiko, dabei den Menschen aus dem Blick zu verlieren, ist Katharina Dietz sehr bewusst.

„Deshalb fragen wir uns ständig, wie wir auf menschlicher Ebene einen starken Kontakt zu unseren Mitarbeitern halten und wie wir sie ganz persönlich und individuell unterstützen können – auch im Alltag.“

Eine Lösung dieser sogenannten „Tech & Touch“-Strategie sind regelmäßige Besuche in den verschiedenen Unternehmen, eine andere der beliebte Bockwurst-Freitag im Randstad-Büro und sogar ein Busshuttle für Mitarbeiter ohne Führerschein oder Auto wird genutzt. Um jeden Einzelnen wird geworben.

Man weiß: Ein motivierter aber durch äußere Umstände eingeschränkter potenzieller Bewerber passt vielleicht perfekt zu einer Stelle im Kundenportfolio von Randstad.

„Unsere Branche hat sich sehr stark verändert. Es wird eine höhere Flexibilität vorausgesetzt. Das heißt, dass man bereit ist, sich der Automatisierung, die in allen Bereichen beispielsweise der Anlagensteuerung Einzug gehalten hat, nicht verweigert, sondern sie als Chance annimmt.

Überall da, wo neue Technik die Effizienz verbessern kann, braucht es immer noch Menschen, die sie zielführend einsetzen.“ Da ist sich Katharina Dietz sicher.

 

Artikel mit ähnlichen Schlagwörtern suchen:

randstadZeitarbeitArbeitsvermittlungDigitalisierungKatharina Dietz


Das könnte Sie auch interessieren

TZ-ePaper

ePaper lesen

Lesen Sie das ePaper der Torgauer Zeitung bequem zu Haus oder unterwegs.

Jetzt 14 Tage lang unverbindlich testen!

 
Marktupdate Zentralasien – Informationsveranstaltung
18.11.2019, 10:00 Uhr - 13:00 Uhr
Steuerliche Informationen für Existenzgründer
19.11.2019, 15:00 Uhr - 18:00 Uhr
Seminarveranstaltung zum Facilitymanagement
27.11.2019, 16:30 Uhr - 19:30 Uhr
IHK-Elternabend
02.12.2019, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr
Mitarbeiterentsendung ins EU-Ausland
03.12.2019, 14:00 Uhr - 17:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
04.12.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Workshop: Werkvertrags(Bau)recht nach VOB/B und BGB
25.02.2020, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
IHK-Praxisseminar: Genehmigungsverfahren nach BImSchG
26.02.2020, 10:00 Uhr - 13:00 Uhr
Workshop: Werkvertrags(Bau)recht nach VOB/B und BGB
03.03.2020, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
Workshop: Werkvertrags(Bau)recht nach VOB/B und BGB
10.03.2020, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
 

Aktuelle Bildergalerien

AKTIONEN

Weihnachtsabo

Torgau-Plus

Wanderführer

Feste und Gäste

INFOS & EMPFEHLUNGEN

laga