Samstag, 22. Februar 2020
Montag, 28. Oktober 2019

DOMMITZSCH

Fähre bekommt TÜV

Montag früh wurde die Fähre abgeschleppt.

von unserem Redakteur Nico Wendt

Dommitzsch. Es war ein Abschied ohne Taschentücher und ohne dröhnendes Hupen von Schiffshörnern. Gestern morgen gegen 8 Uhr legte die „Schwarze Elster“ mit der Fähre Prettin im Schlepp vom ostelbischen Ufer ab.

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken

Dommitzsch. Es war ein Abschied ohne Taschentücher und ohne dröhnendes Hupen von Schiffshörnern. Gestern morgen gegen 8 Uhr legte die „Schwarze Elster“ mit der Fähre Prettin im Schlepp vom ostelbischen Ufer ab. Ziel sollte die Roßlauer Schiffswerft GmbH mit der Außenstelle in Aken sein. Dorthin muss das Fährboot turnusmäßig aller vier Jahre zur Reparatur  und Hauptuntersuchung. 

Die Männer gestern früh hatten keine Zeit für Sentimentalitäten. Obwohl die Zwangspause sicher am Nervenkostüm nagt. Acht Wochen sind für den Fähr-TÜV veranschlagt. Beim letzten Mal zogen sich die Arbeiten allerdings sage und schreibe drei Monate hin. Hauptursache damals waren die Reparatur der Winden und der strenge Winter. „Ich gehe mal davon aus, dass das diesmal nicht zum Problem wird und dass wir die Fähre zu Weihnachten wieder haben“, drückt Pächter Jürgen Kollin seine Zuversicht aus. Seine vier Mitarbeiter musste er in die vorübergehende Arbeitslosigkeit schicken. Ihr Geld bekommen sie bis dahin vom Amt. „Natürlich nehme ich sie anschließend zurück. Ich brauche ja meine Leute“, beteuert Kollin. Auf das Fährboot wartet ein Rundum-Paket an Wartungs- und Modernisierungsarbeiten. Rund 265 000 Euro wurden im Vorfeld veranschlagt. Die Summe tragen das Land Sachsen-Anhalt und die Stadt Annaburg als Eigentümer. „Wir haben das Glück, dass der Fördersatz erhöht wurde und wir 90 Prozent an Zuschüssen bekommen“, sagt Fabian Schauer, zuständiger Mitarbeiter im Rathaus Annaburg. Dafür seien aber auch die Kosten insgesamt gestiegen. Die Fähre (Baujahr 1999) ist jetzt 20 Jahre alt. „Da müssen neben den üblichen Verschleißteilen mittlerweile auch Dinge gewechselt werden, die vorher keine Rolle spielten“, so Schauer. 

Das Land Sachsen-Anhalt aber hat die Wichtigkeit der Elbverbindung gesehen und entsprechend hoch bezuschusst. „Ursprünglich wollten wir die Fähre schon vor drei Wochen in die Werft schleppen lassen. Doch es gab Schwierigkeiten mit dem Wasserstand. Gerade zwischen Wittenberg und Aken“, erklärt der Stadtmitarbeiter. Liege der Pegel in Torgau bei 1.20 oder 1.40 Meter, sind es dort zu selben Zeit meist nur knapp 1 Meter.  Das Motorschiff des Wasser- und Schifffahrtsamtes Torgau habe aber einen entsprechenden Tiefgang. Diese Woche sah die Situation für alle Beteiligten besser aus. Nach acht Stunden Fahrt sollte der Konvoi gestern Nachmittag gegen 16 Uhr in Aken eintreffen. Bereits am Freitag Vormittag war begonnen worden, die Fähre auf Prettiner Seite zu lösen und transportfähig zu machen. Diese Arbeiten zogen sich fast den ganzen Tag hin. Unter anderem mussten auch die Brücken – die sich beim Pendelverkehr heben und senken – stabilisiert werden. 

In der Werft in Akten wird die Fähre aus dem Wasser geholt und aufgepallt – so der Fachbegriff. Es folgen das Abkärchern, Abstrahlen und das Neulackieren. „Eine Schichtdickenuntersuchung ist vorgeschrieben. Dazu kommt die Schiffsuntersuchungskommission“, zählt Fabian Schauer auf. Jürgen Kollin führt weiter aus: Eine Winde sei zu überholen, die Schraube für den Hilfsantrieb wieder gangbar zu machen und  – das wichtigste – eine Schrankenanlage vorn und hinten zu installieren. Ketten und Seile als Absperrung genügen nicht mehr. Ein neuer Generator für die Stromerzeugung muss eingebaut und die gesamte Elektrik und Hydraulik überholt werden. 

Jürgen Kollin hat die Fähre vor sechs Jahren von Kerstin Kluge als Pächter übernommen und will zur Stange halten. „Die Fähre ist meine Rentenversicherung“, sagt er scherzhaft. „Ich wusste, dass ich damit nicht reich werde.“ Seine Haupt-Einnahmen erhält der Prettiner durch seine Firma, die sich dem Hausmeisterservice und Trockenbau widmet. Aber der Chef hilft auch gern selbst auf der Fähre aus. „Das macht Spaß und ist ein guter Ausgleich.“ Mindestens acht Wochen müssen sich er und sein Team jetzt gedulden.


Das könnte Sie auch interessieren

TZ-ePaper

ePaper lesen

Lesen Sie das ePaper der Torgauer Zeitung bequem zu Haus oder unterwegs.

Jetzt 14 Tage lang unverbindlich testen!

 
Workshop: Werkvertrags(Bau)recht nach VOB/B und BGB
25.02.2020, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
IHK-Praxisseminar: Genehmigungsverfahren nach BImSchG
26.02.2020, 10:00 Uhr - 13:00 Uhr
7. Sitzung des Wirtschaftsrates Sachsen Belarus
26.02.2020, 16:00 Uhr - 18:45 Uhr
IHK-Elternabend
02.03.2020, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr
Leipziger Sicherheitsforum 2020
03.03.2020, 16:00 Uhr - 18:00 Uhr
Workshop: Werkvertrags(Bau)recht nach VOB/B und BGB
03.03.2020, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
04.03.2020, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
9. Leipziger EEG-Tag
04.03.2020, 09:00 Uhr - 16:00 Uhr
Tag der Versicherungswirtschaft
04.03.2020, 10:00 Uhr - 16:00 Uhr
Informationsveranstaltung Abbiegeassistent-Systeme
04.03.2020, 17:00 Uhr - 21:00 Uhr
Workshop: Werkvertrags(Bau)recht nach VOB/B und BGB
10.03.2020, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
ÖPNV-Mobilitätsangebote für Unternehmen
11.03.2020, 14:00 Uhr - 17:00 Uhr
Leipzig - Von der Industriemetropole zur resilienten Stadt
11.03.2020, 19:00 Uhr - 13.03.2020, 16:00 Uhr
Krimilounge zur IHK
13.03.2020, 19:00 Uhr
Vergabekonferenz zu regionalen Bauvorhaben 2020
18.03.2020, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
Branchentreffen Immobilienwirtschaft
23.03.2020, 17:00 Uhr - 20:00 Uhr
Treffpunkt für Unternehmen: Online-Bewertungen
25.03.2020, 09:00 Uhr - 10:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
01.04.2020, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Rechtssichere Website
07.04.2020, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
Gründerabend
15.04.2020, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
06.05.2020, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
13.05.2020, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
 

Aktuelle Bildergalerien

AKTIONEN

Azubimesse
Buergermeisterwahl-Abo

Torgau-Plus

Wanderführer

Feste und Gäste

INFOS & EMPFEHLUNGEN

laga