Dienstag, 10. Dezember 2019
Sonntag, 1. Dezember 2019

BELGERN-SCHILDAU

Ansturm auf Belgerns Höfe

Auch auf dem Markt herrschte großes Treiben.Foto: TZ/Perz

von unserer Redakteurin Elisa Perz

Belgern. Die Straßen der Rolandstadt waren zur zehnten Auflage von Advent in den Höfen wieder prall gefüllt. An jeder Ecke gab es etwas zu entdecken.

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken

Ein prüfender Blick zum Himmel. Dann ein Kopfschütteln. Nein, Schnee bekamen Evelin und Stephan Neuwirt am Samstag in Belgern nicht zu Gesicht. Dabei waren sie bei leichtem Schneefall am Morgen in Zschorlau in Richtung Rolandstadt aufgebrochen. „Macht nichts“, kommentierten die Eltern von Pfarrer Robert Neuwirt die Wetterlage mit einem Lachen. Denn trotz der fehlenden weißen Flocken waren sie vom Advent in den Höfen begeistert. „Die Veranstaltung ist einmalig. In jeder Ecke gibt es etwas zu entdecken und man merkt, wie viel Liebe in den Ideen steckt“, fanden die Erzgebirger beim Spaziergang durch die Stadt nur lobende Worte. Beide waren zum ersten Mal bei dem vorweihnachtlichen Event zu Gast. Grund war ihr Sohn. „Er hat uns so sehr von den offenen Höfen vorgeschwärmt. Davon mussten wir uns einfach persönlich überzeugen.“ Sogar das mehrfache Pyramidenanschieben in ihrer Heimat ließen die Neuwirts dafür sausen.

Doch an alternativen Programmpunkten mangelte es ihnen am Wochenende wahrlich nicht. 23 Höfe und Einrichtungen hatten ihre Pforten geöffnet und zogen zahlreiche Besucher in die geschmückte Belgeraner Innenstadt.

Märchen- und Sagenausstellung

Und auch ins Oschatzer Tor. Erstmals begrüßte Michael Rosche die Gäste dort mit seiner Märchen- und Sagenausstellung. Ganze sieben Tage hatte es gedauert, bis er sein Privat-Museum, in dem sich sonst unter anderem Münzen und Kanonenkugeln aus längst vergessener Zeit oder genauso 100 Zinnfiguren in Anlehnung an das Schlachtengetümmel zwischen 1805 und 1815 befinden, ausgeräumt und die neue Ausstellung aufgebaut hatte. Alles in seiner Freizeit versteht sich. „Das war nicht ohne“, blickte der Belgeraner zurück. Doch seine Mühe zahlte sich aus. Viele Interessierte ließen sich von der märchenhaften Stimmung verzaubern. „Da hat sich die Investition gelohnt“, zeigte er sich zufrieden. Für insgesamt 912 Euro hatte er alte Märchenbücher und Puzzles bei Ebay ersteigert, die durch verschiedene Leihgaben wie die Figuren von Schneeweißchen und Rosenrot ergänzt wurden.

Wiedersehen

Auf Geliehenes musste Sieglinde Lawrenz nicht zurückgreifen. Sie und die weiteren Künstler der Malgruppe 725 hatten verschiedene Winter- und Märchenbilder angefertigt, die sie im Museum präsentierten.

Wenige Meter weiter konnten die Gäste keine Gemälde, sondern den Weihnachtsmann bestaunen. In echt und in Lebensgröße. Auf Sickerts Hof sorgte der Bärtige sowohl bei den kleinen als auch bei den großen Besuchern für gute Laune. Vor allem bei Jochen Basler aus Mahitzschen, Ramona Neumann und Angelika Stöber. Die beiden Frauen sind mittlerweile in Schmölen und in der Nähe von Hamburg zu Hause, wohnten jedoch lange Zeit in Belgern. Am Samstag trafen sie seit einer gefühlten Ewigkeit, wie sie sagten, wieder aufeinander. „Aber wiedererkannt haben wir uns trotzdem“, meinte Ramona Neumann mit einem Schmunzeln.

So wie ihr erging es noch vielen weiteren Gästen. So freuten sich genauso Susanne Haß aus Torgau und Helga Rubberd aus Leipzig über ihr Wiedersehen, als sie im Keller von Storms mit zwei Gläsern Fruchtwein anstießen.

Apropos Trinken: Gewiss musste keiner beim Advent in den Höfen durstig und hungrig nach Hause gehen. In jeder Straße roch es nach Glühwein oder Apfelpunsch, Waffeln, Langos und Rostern. Und nach frischem Brot und Flammkuchen, der im Klosterhof von den Mitgliedern des Fördervereins „St. Bartholomäuskirche“ gebacken wurde. Mit geübten Handgriffen bereiteten die Frauen einen nach dem anderen der herzhaften Leckerbissen zu. Da konnten sie kurz vor 16 Uhr schon gar nicht mehr zählen, wie viele bereits über die Ladentheke gegangen waren.

Pyramiden-Jubiläum 2020

Eike Petzold hatte in der Hinsicht auf dem Marktplatz den leichteren Job. Ein Klick genügte und schon drehte sich wenige Minuten später die dort aufgebaute Pyramide in gewohnter Weise. Vor dem traditionellen Pyramidenanschieben des SV Roland Belgern hatte es die Bürgermeisterin nicht versäumt, allen Organisatoren vom Advent in den Höfen ihren Respekt zu zollen und auf das Jubiläum im nächsten Jahr hinzuweisen. 2020 wird die Belgeraner Pyramide nämlich zum 20. Mal angeschoben. „Hoffentlich parallel zum elften Advent in den Höfen“, schob Eike Petzold erwartungsvoll hinterher. Erfüllt wird ihr dieser Wunsch sicherlich. Zumindest waren Sabine Dorn und Barbara Köpke von der IG Oschatzer Tor beim Blick in die vielen zufriedenschauenden Gesichter des Publikums guter Dinge. Auch wenn Babara Köpke zuvor noch zugegeben hatte, dass die Vorbereitung für die zehnte Auflage der Veranstaltung stressiger gewesen sei als die in den Jahren zuvor. Die Besucher bekamen davon letztlich jedoch nichts zu spüren. Der Advent in den Höfen hielt erneut, was er versprach: anheimelnde Gemütlichkeit und weihnachtliche Stimmung.


Das könnte Sie auch interessieren

TZ-ePaper

ePaper lesen

Lesen Sie das ePaper der Torgauer Zeitung bequem zu Haus oder unterwegs.

Jetzt 14 Tage lang unverbindlich testen!

 
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
08.01.2020, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
15.01.2020, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Kunststoff trifft Elektronik 2020
29.01.2020 - 30.01.2020
Neujahrsempfang: Gemeinsam für die Region
29.01.2020, 19:00 Uhr - 23:00 Uhr
Die Macht der Artikelstammdaten
30.01.2020, 16:30 Uhr - 19:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
05.02.2020, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
12.02.2020, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Workshop: Werkvertrags(Bau)recht nach VOB/B und BGB
25.02.2020, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
IHK-Praxisseminar: Genehmigungsverfahren nach BImSchG
26.02.2020, 10:00 Uhr - 13:00 Uhr
Leipziger Sicherheitsforum 2020
03.03.2020, 16:00 Uhr - 18:00 Uhr
Workshop: Werkvertrags(Bau)recht nach VOB/B und BGB
03.03.2020, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
04.03.2020, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Workshop: Werkvertrags(Bau)recht nach VOB/B und BGB
10.03.2020, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
Gründerabend
11.03.2020, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
01.04.2020, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
15.04.2020, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
06.05.2020, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
13.05.2020, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
03.06.2020, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
17.06.2020, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
01.07.2020, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
 

Aktuelle Bildergalerien

AKTIONEN

Torgau-Plus

Wanderführer

Feste und Gäste

INFOS & EMPFEHLUNGEN

laga