Samstag, 22. Februar 2020
Donnerstag, 2. Januar 2020

BELGERN-SCHILDAU

Auf des Schusters Rappen durch den Lausaer Forst

Dirk Menzer (li.) und Mario Sperling begrüßen die Wanderfreunde. Foto: Thomas Keil

von unserem Volontär Thomas Keil

Lausa. Mit einer derartigen, rekordverdächtigen Teilnehmerzahl hatten am Mittwoch Mario Sperling und Dirk Menzer nicht gerechnet. Das schöne Wetter lockte die Leute in die Dahlener Heide.

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken

Bei strahlendem Sonnenschein und leuchtend blauem Himmel trafen sich am Neujahrstag gut 100 Lausaer mit ihren Gäste zur traditionellen Wanderung am Gasthof Lausa. Nach der Begrüßung führte Mario Sperling vom Heimat- und Sportverein Lausa die Wandergruppe gemeinsam mit Förster Dirk Menzer an.
Auf gut ausgebauten Waldwegen ging es über 6,2 Kilometer am Dreienberg vorbei durch die Dahlener Heide. So war die Wanderung auch für die jüngsten Wanderfreunde Anna und Lenny mit ihrenjeweils sieben Monaten spielend leicht zu schaffen.

Dirk Menzer erläutert forstwirtschaftliche Markierungen auf er Strinseite des Stammes

Während der Wanderung erzählte Mario Sperling Anekdoten und historische Entwicklungen rund um Lausa. Förster Menzer ging auf forstwirtschaftliche Gesichtspunkte ein. Neben den Beschriftungen auf gefällten Baumstämmen am Wegesrand waren zwei aktuelle Themen bestimmend: Der Klimawandel und der Borkenkäfer. „Waldumbau wegen Klimawandels machen wir schon seit geraumer Zeit“, winkte Förster Menzer ab, wenn es um hektische Betriebsamkeit zum Umweltschutz geht. „Der Bauer denkt von Jahr zu Jahr, aber der Förster von Generation zu Generation“, ordnete er die zeitlichen Dimensionen ein. Bäume wüchsen nunmal langsam. So habe man bereits zu DDR-Zeiten Douglasien gepflanzt. Auch heute werde bei der Waldverjüngung drauf geachtet, dass die Bäume mit der Trockenheit zurecht kommen. Somit ließen sich ausländische Bäume wie die Roteiche nicht vermeiden.
Kiefern wehren sich zwar aktiv durch vermehrte Harzbildung gegen den Borkenkäfer, doch wenn es zu viel Käfer werden, helfe das auch nicht. Also muss das Nahrungsangebot verknappt werden. „Abwechlung ist das Zauberwort“, erläutert Menzer das Ringen mit dem Borkenkäfer. So sei dies ein faules Tierchen, dem man die Nahrung nur einfach weit genug auseinander stellen müsse.
Apropos „gut ausgebaut“: Menzer informierte auch über den Wegebau im Wald, der vor allem der Forstwirschaft diene. „Das bequeme Wandern auf diesen Wegen ist nur positiver Nebeneffekt“, sagt Menzer. Diese Wege müssen auch von schweren Vierzigtonnern befahrbar sein. In dem Sinne werde demnächst die Straße von Lausa nach Puschwitz ausgebaut, die dann aber für den PKW-Verkehr gesperrt werde.

Dirk Menzer und Mario Sperling im Gespräch

Die weiteste Anreise hatte wohl Familie Mihls aus Gießen. „Es war ja doch kinderwagentauglich“, ächzte Sven Mihls am Ende und verlud seine Kinder ins Auto. Der gebürtige Mehderitzscher war mit Frau Christin und den Kindern Anna und Lilli auf Besuch in der alten Heimat.

Rast im Wald mit Würstchen und Glühwein

Zum Schluss zeigte sich der Heimat- und Sportverein sehr zufrieden mit der diesjährigen Ausgabe. Kein Wunder, gab es doch am Ende vom selbstgebackenen Kuchen und den Wienern keinerlei Reste mehr. Lediglich ein kleiner Rest Glühwein sei durch die Lauser fachgerecht zu entsorgen gewesen. „Da bist du begeistert, wenn die Leute aus der Ferne kommen und sagen es ist schön hier“, freute sich Denise Mickan. „Die Qualität der Wanderung wurde durch die Bank als hoch bewertet“, sagte ihr Mann und Vereinsvorsitzender André Mickan.

Der Wanderweg um den Dreienberg. Karte: Open Street Map

 


Das könnte Sie auch interessieren

TZ-ePaper

ePaper lesen

Lesen Sie das ePaper der Torgauer Zeitung bequem zu Haus oder unterwegs.

Jetzt 14 Tage lang unverbindlich testen!

 
Workshop: Werkvertrags(Bau)recht nach VOB/B und BGB
25.02.2020, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
IHK-Praxisseminar: Genehmigungsverfahren nach BImSchG
26.02.2020, 10:00 Uhr - 13:00 Uhr
7. Sitzung des Wirtschaftsrates Sachsen Belarus
26.02.2020, 16:00 Uhr - 18:45 Uhr
IHK-Elternabend
02.03.2020, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr
Leipziger Sicherheitsforum 2020
03.03.2020, 16:00 Uhr - 18:00 Uhr
Workshop: Werkvertrags(Bau)recht nach VOB/B und BGB
03.03.2020, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
04.03.2020, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
9. Leipziger EEG-Tag
04.03.2020, 09:00 Uhr - 16:00 Uhr
Tag der Versicherungswirtschaft
04.03.2020, 10:00 Uhr - 16:00 Uhr
Informationsveranstaltung Abbiegeassistent-Systeme
04.03.2020, 17:00 Uhr - 21:00 Uhr
Workshop: Werkvertrags(Bau)recht nach VOB/B und BGB
10.03.2020, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
ÖPNV-Mobilitätsangebote für Unternehmen
11.03.2020, 14:00 Uhr - 17:00 Uhr
Leipzig - Von der Industriemetropole zur resilienten Stadt
11.03.2020, 19:00 Uhr - 13.03.2020, 16:00 Uhr
Krimilounge zur IHK
13.03.2020, 19:00 Uhr
Vergabekonferenz zu regionalen Bauvorhaben 2020
18.03.2020, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
Branchentreffen Immobilienwirtschaft
23.03.2020, 17:00 Uhr - 20:00 Uhr
Treffpunkt für Unternehmen: Online-Bewertungen
25.03.2020, 09:00 Uhr - 10:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
01.04.2020, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Rechtssichere Website
07.04.2020, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
Gründerabend
15.04.2020, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
06.05.2020, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
13.05.2020, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
 

Aktuelle Bildergalerien

AKTIONEN

Azubimesse
Buergermeisterwahl-Abo

Torgau-Plus

Wanderführer

Feste und Gäste

INFOS & EMPFEHLUNGEN

laga