Dienstag, 25. Februar 2020
Mittwoch, 22. Januar 2020

TORGAU

Licht und Schatten bei Torgaus Jugendherberge

Auf dem Hof der Jugendherberge herrscht dieser Tage geschäftiges Treiben. Rund zehn Gewerke sind in und vor der Jugendherberge aktuell am Werk. Foto: TZ/Leukhardt

von unserem Redakteur Nick Leukhardt

Torgau. Mit dem neuen Jahr 2020 erreichte die Jugendherberge direkt die erste Hiobsbotschaft. Doch das Torgauer Großprojekt hat nicht nur mit ungeahnten Komplikationen zu kämpfen, sondern kann auch mit guten Nachrichten aufwarten.

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken

Die gute Nachricht zuerst: Die Eröffnung der Torgauer Jugendherberge liegt nur noch drei Monate voraus und der Bau ist, seit der letzten Bestandsmeldung der TZ im September 2019, sogar noch ein bisschen billiger geworden. Doch wo Licht ist, da ist auch Schatten. Und so sind auch im neuen Jahr wieder ungeahnt Komplikationen aufgetreten, die die Fertigstellung des Torgauer Großprojektes behindern.

Ein paar Wochen hintendran

Wirft man dieser Tage einen Blick in den Nordflügel der Torgauer Jugendherberge, dann könnte man fast davon ausgehen, dass diese in den nächsten Wochen eröffnet. Die dort untergebrachten Zimmer sind bereits gestrichen, haben funktionierende Heizungen und fertig geflieste Badezimmer. Nur die entsprechenden Armaturen, Lampen, Rauchmelder und Möbel fehlen noch, um den Eindruck einer fertiggestellten Herberge zu komplettieren. Tatsächlich ist es aber noch ein ganzes Vierteljahr, das zwischen dem heutigen Datum und der tatsächlichen Eröffnung des Großprojektes stehen. Denn auf der anderen Seite des Hofes sieht die Sache ganz anders aus.

Die Zimmer im Norflügel sehen bereits fast bezugsfertig aus. Es fehlen nur noch Details wie Steckdosen, Amaturen im Bad und die Möblierung.

„Hier sieht es noch richtig nach Baustelle aus“, brachte es Bauamtsleiter Andreas Lobert mit Blick in den halbfertigen Flur im 1. Stock des Südflügels auf den Punkt. In diesem Teil des Gebäudes ist man aktuell damit beschäftigt, die Zimmer zu komplettieren. Momentan sind die Fliesenleger in den einzelnen Badezimmern am Werk, bevor sich dann Ende Januar die Maler und Bodenleger an die Arbeit machen. Und in den Fluren im Südflügel liegen auch noch die Heizungsrohre in der Decke offen, die Verkleidung hierfür soll in der nächsten Zeit folgen. Ungefähr vier bis sechs Wochen hängen die Arbeiten im Südflügel denen im Norden hinterher.

Im Flur im Südflügel sieht es noch deutlich mehr nach Baustelle aus.

Auf beiden Seiten bereits komplett fertiggestellt sind die Dachstühle. Wo im Nordflügel lediglich einige Heizungs- und Lüftungsrohre verlaufen, ist im Südflügel die Lüftungstechnik untergebracht. Lediglich in dem Zwischenbau, der vor allem als Verbindung zwischen den beiden Flügeln dient, ist am Dach noch einiges zu machen. Aktuell ist dieser nämlich nur mit einer weißen Folie versehen und soll erst in zwei Wochen gedeckt werden. Dies ist in diesem Gebäudeteil jedoch nicht die größte Baustelle. Die liegt eine Etage tiefer und bereitet aktuell allen Beteiligten große Bauchschmerzen.

Eine Hiobsbotschaft

Denn nachdem es in den vergangenen Monaten und Jahren beim Bau der Jugendherberge immer wieder zu großen und kleinen Komplikationen kam, die auch teilweise Verschiebungen des Eröffnungstermin zur Folge hatten, kam es nun auch im neuen Jahr 2020 wieder zu unerwarteten Komplikationen. In der vergangenen Woche musste man feststellen, dass die komplette nördliche Wand des Zwischenbaus entfernt werden musste. „Eine echte Hiosbotschaft“, nannte es Andreas Lobert und erklärte, warum dieser drastische Schritt nötig war. So sei nicht nur die Fachwerkmauer von innen komplett vermodert gewesen,  in der Vergangenheit seien dort auch immer wieder kleinere Reparaturen und Ergänzungen vorgenommen worden, die eine komplette Erneuerung der rund neun Meter langen Wand unumgänglich machten. Also wurde sie in den letzten Tagen komplett entfernt und wird nun wieder neu aufgebaut.

Die komplette Fachwerkmauer des Zwischenbaus, oberhalb des Torbogens in Richtung Schlosstraße, musste, aufgrund ihres schlechten Zustands, entfernt werden.

Eine Verzögerung des Zeitplans habe diese Komplikation jedoch nicht zur Folge, versicherte Ferdinand Eichler, Projektleiter des zuständigen Planungsbüros IPRO Consult. Man verstärke die Arbeitskräfte auf der Baustelle und wolle damit sicherstellen, dass der geplante Eröffnungstermin am 21. April gehalten werden kann.   Zwar hatte Torgaus Oberbürgermeisterin Romina Barth im vergangenen Jahr noch den 20. April als Eröffnungsdatum genannt, der 21. sei nun aber tatsächlich final, versicherte ihr Bauamtsleiter.

Ferdinand Eichler (l.) und Andreas Lobert inspizieren die Balken des Zwischenbaus, die ebenfalls noch entfernt werden.

Billiger geworden

Und auch auf der finanziellen Seite sieht es nun, nach mehreren Kostensteigerungen, gut aus. Als die TZ das letzte Mal im September 2019 auf der Baustelle unterwegs war, wurde noch von über 9 Millionen Euro gesprochen, die das Torgauer Großprojekt kosten soll, mittlerweile sind daraus „nur noch“ 8,6 Millionen geworden. „Wir sind einfach etwas günstiger gefahren“, erklärt es Andreas Lobert diese Veränderung kurz. Mit Rechnungen belegt seien bereits 6,6 Millionen Euro, die restlichen 2 Millionen Euro stehen aktuell noch aus. Mehr als die Hälfte der Kosten, genauer gesagt 5,3 Millionen Euro, stammen dabei aus  einem städtebaulichen Förderprogramm von Bund und Land. Zusätzlich wird das Projekt mit 1,2 Millionen Euro über das Programm „Brücken in die Zukunft“ gefördert, der Sächsische Jugendherbergsverband unterstützt es mit 400 000 Euro. Damit beträgt der Eigenanteil der Stadt Torgau 1,7 Millionen Euro.

Und nicht nur Bauamtsleiter Andreas Lobert ist davon überzeugt, dass  der Bau der Herberge kurz vor seiner Fertigstellung steht. Auch der Förderverein der Jugendherberge ist guter Dinge. „Ich habe einen guten Eindruck“, sagt der Vorsitzende Dr. Helmut Graul optimistisch. „Im Moment sieht zwar alles noch ziemlich chaotisch aus, da darf man sich aber nicht daran stören. Dort oben glauben alle dran, dass wir pünktlich fertig werden und auch wir als Förderverein sind überzeugt, dass sie das schaffen.“

Auch außerhalb der Jugendherberge wird gearbeitet. Hier zum Beispiel an der Überdachung des Haupteingangs.

 

Artikel mit ähnlichen Schlagwörtern suchen:

Jugendherberge


Das könnte Sie auch interessieren

TZ-ePaper

ePaper lesen

Lesen Sie das ePaper der Torgauer Zeitung bequem zu Haus oder unterwegs.

Jetzt 14 Tage lang unverbindlich testen!

 
7. Sitzung des Wirtschaftsrates Sachsen Belarus
26.02.2020, 16:30 Uhr - 18:45 Uhr
IHK-Elternabend
02.03.2020, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr
Leipziger Sicherheitsforum 2020
03.03.2020, 16:00 Uhr - 18:00 Uhr
Workshop: Werkvertrags(Bau)recht nach VOB/B und BGB
03.03.2020, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
04.03.2020, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
9. Leipziger EEG-Tag
04.03.2020, 09:00 Uhr - 16:00 Uhr
Tag der Versicherungswirtschaft
04.03.2020, 10:00 Uhr - 16:00 Uhr
Informationsveranstaltung Abbiegeassistent-Systeme
04.03.2020, 17:00 Uhr - 21:00 Uhr
"Forschungszulagengesetz" - Business Breakfast
06.03.2020, 08:15 Uhr - 09:45 Uhr
Workshop: Werkvertrags(Bau)recht nach VOB/B und BGB
10.03.2020, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
ÖPNV-Mobilitätsangebote für Unternehmen
11.03.2020, 14:00 Uhr - 17:00 Uhr
Leipzig - Von der Industriemetropole zur resilienten Stadt
11.03.2020, 19:00 Uhr - 13.03.2020, 16:00 Uhr
Alternative Finanzierung: Private Equity
12.03.2020, 16:00 Uhr - 18:00 Uhr
Krimilounge zur IHK
13.03.2020, 19:00 Uhr
Vergabekonferenz zu regionalen Bauvorhaben 2020
18.03.2020, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
Treffpunkt für Unternehmen: Online-Bewertungen
25.03.2020, 09:00 Uhr - 10:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
01.04.2020, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Rechtssichere Website
07.04.2020, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
Gründerabend
15.04.2020, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Wirtschaftlichkeit von Industrie 4.0 Anwendungen
29.04.2020, 13:00 Uhr - 14:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
06.05.2020, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
 

Aktuelle Bildergalerien

AKTIONEN

Azubimesse
Buergermeisterwahl-Abo

Torgau-Plus

Wanderführer

Feste und Gäste

INFOS & EMPFEHLUNGEN

laga