Dienstag, 25. Februar 2020
Mittwoch, 29. Januar 2020

TORGAU

Seit 15 Jahren Torgaus kultureller Mittelpunkt

KAP-Chef Uwe Narkunat mit der Band Fiddlers Green, die letztes Jahr ein Open Air in Torgau spielten. Foto: Privat

von unserem Redakteur Nick Leukhardt

Torgau. Die Kulturbastion feiert 2020 ihr 15. Jubiläum. Die TZ blickte dazu mit KAP-Chef Uwe Narkunat in die Vergangenheit, die Gegenwart und die Zukunft.

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken

Die Kulturbastion Torgau feiert 2020 Jubiläum. Nicht 5, nicht 10, sondern ganze 15 Jahre wird das Domizil des KAP alt. Und das ist mittlerweile zu  einem kulturellen Mittelpunkt Torgaus geworden, sondern beherbergt auch wöchentlich Musiker, Comedians und andere Künstler aus der ganzen Welt. Wie es dazu kam, dass das KAP vor 15 Jahren überhaupt in der Kulturbastion einziehen konnte, welche Geschichten das Team seither erlebte und wie das Jubiläum 2020 gefeiert wird, das verriet der Bastions-Geschäftsführer Uwe Narkunat der TZ im Gespräch:

TZ: Blicken wir einmal 15 Jahre zurück. Wie kam es damals zum Einzug in die Kulturbastion?
U. Narkunat: 
Es war eine nicht ganz einfache Zeit. Der Verein KAP Torgau hatte damals 2005 für den Ausbau der Kulturbastion den sächsischen Kulturpreis erhalten. Nach der Eröffnung war die finanzielle Situation des Vereins durch den Bau jedoch sehr angespannt. Zudem gab es unterschiedliche Auffassungen, was die zukünftige Entwicklung betraf. Es galt damals, die Kulturbastion mit Leben zu erfüllen. Und so könnte man, was 2005 betrifft, auch von einem Neuanfang des Vereins KAP Torgau sprechen.

Inwiefern?
Wir haben nach 2005 dann Schritt für Schritt unser Angebot ausgebaut und das in allen Bereichen. Sowohl im Jugendzentrum, im Kino wie auch im Veranstaltungsbereich. Es ist uns weiterhin gelungen, die Kulturbastion nicht nur regional, sondern auch überregional bekannt zu machen. Besonders unser Essen und die Verpflegung sowie Betreuung wird von Künstlern sehr geschätzt.

Gibt es ein Erfolgsrezept?
Das glaube ich nicht, nein. Auch für uns war es oftmals nicht einfach. Aber mit einem guten Team, das die Philosophie mitträgt, kannst du weit kommen. Das war glücklicherweise fast immer so.

Haben Sie persönliche Höhepunkte aus den letzten 15 Jahren, an die Sie sich gern zurückerinnern?
Für mich ist jede Veranstaltung ein gewisser Höhepunkt. Da welche herauszufiltern, fällt mir schwer. Wir konnten in all den Jahren wirklich viele tolle Künstler begrüßen. Ein wahrlich bleibendes Erlebnis war jedoch die Begegnung mit Fritz Rau  oder Dieter Hildebrandt. Beide waren sehr beeindruckende Menschen. Grundsätzlich habe ich mir in manchem Moment die Augen gerieben und mich gefragt, ob es wirklich wahr ist, dass wir es geschafft haben, den einen oder anderen Künstler nach Torgau zu holen. Da denke ich zum Beispiel an Musiker wie Wolfgang Niedecken oder Gregor Meyle, die ohne uns wahrscheinlich nie nach Torgau gefunden hätten. Dahinter steckt harte Arbeit, die sich lohnt.

Um all diese tollen Erinnerungen ordentlich zu feiern, haben Sie für 2020 bestimmt einiges geplant?
Um es vorwegzusagen, es gibt keine große offizielle Feierstunde oder Ähnliches. Unser besonderer Dank gilt in dem Zusammenhang unseren Gästen, Partnern und Unterstützern wie der Stadt Torgau, dem Kulturraum Leipziger Raum sowie dem Landratsamt Nordsachsen. Natürlich allen Künstlerinnen und Künstlern, die bisher bei uns waren. Viele davon waren zum ersten Mal in Torgau. Um jedoch trotzdem ein bisschen zu feiern, haben wir ein extragroßes Open-Air-Sommerangebot geplant. In diesem Rahmen haben wir nicht nur vier Termine zum Sommernachtskino geplant, sondern auch einige hochkarätige Open-Air-Konzerte mit tollen Künstlern.

Zum Beispiel?
Los geht es am Sonntag, 26. April.  An diesem Tag wird der Liedermacher Konstantin Wecker anlässlich des 75. Jahrestages der Begegnung an der Elbe bei uns auftreten. Dieses Konzert haben wir gemeinsam mit der Stadt Torgau organisiert, es soll der Höhepunkt des diesjährigen Elbe Days sein. Insgesamt hat sich unser Team wieder viele Gedanken gemacht und ein sehr schönes Programm zusammengestellt. Tolle Künstler wie Gov’t Mule, Subway to Sally, Ufo, The Firebirds, Carl Carlton oder Torsten Sträter werden in bzw. vor der Kulturbastion zu Gast sein.

Wie wollen Sie es schaffen, die Kulturbastion auch noch in den nächsten 15 Jahren als Torgaus Kultur-Hotspot aufrechtzuerhalten?
Im Prinzip halten wir auch nach 15 Jahren an unserer Philosophie fest. Das heißt für uns, bei aller positiver Entwicklung bodenständig und bescheiden zu bleiben. Wichtig ist für uns, dass wir unserem Anspruch, ein ansprechendes Kulturangebot anzubieten, gerecht werden und dabei immer das Wohl unserer Gäste im Fokus zu haben. Zudem ist und bleibt die Kulturbastion ein Ort der Weltoffenheit, Kultur und Toleranz.

Torgau als Stadt der Begegnung braucht solche Orte, an denen diese Dinge gelebt werden. Insbesondere in der heutigen Zeit ist es mehr als wichtig. Wir sind auch in der Zukunft verlässlicher Partner für die Stadt Torgau, den Kulturraum und den Landkreis Nordsachsen. Und was die Zukunft der kommenden 15 Jahre angeht, da lassen wir uns überraschen.


Das könnte Sie auch interessieren

TZ-ePaper

ePaper lesen

Lesen Sie das ePaper der Torgauer Zeitung bequem zu Haus oder unterwegs.

Jetzt 14 Tage lang unverbindlich testen!

 
7. Sitzung des Wirtschaftsrates Sachsen Belarus
26.02.2020, 16:30 Uhr - 18:45 Uhr
IHK-Elternabend
02.03.2020, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr
Leipziger Sicherheitsforum 2020
03.03.2020, 16:00 Uhr - 18:00 Uhr
Workshop: Werkvertrags(Bau)recht nach VOB/B und BGB
03.03.2020, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
04.03.2020, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
9. Leipziger EEG-Tag
04.03.2020, 09:00 Uhr - 16:00 Uhr
Tag der Versicherungswirtschaft
04.03.2020, 10:00 Uhr - 16:00 Uhr
Informationsveranstaltung Abbiegeassistent-Systeme
04.03.2020, 17:00 Uhr - 21:00 Uhr
"Forschungszulagengesetz" - Business Breakfast
06.03.2020, 08:15 Uhr - 09:45 Uhr
Workshop: Werkvertrags(Bau)recht nach VOB/B und BGB
10.03.2020, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
ÖPNV-Mobilitätsangebote für Unternehmen
11.03.2020, 14:00 Uhr - 17:00 Uhr
Leipzig - Von der Industriemetropole zur resilienten Stadt
11.03.2020, 19:00 Uhr - 13.03.2020, 16:00 Uhr
Alternative Finanzierung: Private Equity
12.03.2020, 16:00 Uhr - 18:00 Uhr
Krimilounge zur IHK
13.03.2020, 19:00 Uhr
Vergabekonferenz zu regionalen Bauvorhaben 2020
18.03.2020, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
Treffpunkt für Unternehmen: Online-Bewertungen
25.03.2020, 09:00 Uhr - 10:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
01.04.2020, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Rechtssichere Website
07.04.2020, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
Gründerabend
15.04.2020, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Wirtschaftlichkeit von Industrie 4.0 Anwendungen
29.04.2020, 13:00 Uhr - 14:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
06.05.2020, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
 

Aktuelle Bildergalerien

AKTIONEN

Azubimesse
Buergermeisterwahl-Abo

Torgau-Plus

Wanderführer

Feste und Gäste

INFOS & EMPFEHLUNGEN

laga