Freitag, 24. November 2017

 
Dienstag, 25. Oktober 2011

SCHOOL

Ausdrucksstarkes Vortragen

Juliane Uhl (l.), Henriette Struck (M.) und Maria Kunze wurden beim Rezitationswettbewerb geehrt. Foto: MS Beilrode

Von Ramona Einert, MS Beilrode

Beilrode (TZ). Gleich zu Beginn des neuen Schuljahres veranstalteten die 7. Klassen der Mittelschule Beilrode ihren Rezitationswettbewerb. Während in den vergangenen Schuljahren mehr Augenmerk auf gutes Vorlesen und die Vorbereitung des Lesewettbewerbs gelegt wurde, ging es in diesem Jahr mehr um das ausdrucksstarke Vortragen von Balladen und Gedichten.

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken
Beilrode (TZ). Gleich zu Beginn des neuen Schuljahres veranstalteten die 7. Klassen der Mittelschule Beilrode ihren Rezitationswettbewerb. Während in den vergangenen Schuljahren mehr Augenmerk auf gutes Vorlesen und die Vorbereitung des Lesewettbewerbs gelegt wurde, ging es in diesem Jahr mehr um das ausdrucksstarke Vortragen von Balladen und Gedichten. 17 Schüler hatten den Mut, vor einer kleinen Jury, bestehend aus zwei Deutschlehrern, ihr Gedicht vorzutragen.

Gewählt wurden Balladen wie „Der Handschuh“, „Herr Ribbeck von Ribbeck im Havelland“, „Zauberlehrling“, „Erlkönig“, sowie zum Teil auch unbekannte Gedichte. Bewertet wurde nicht nur das fließende Aufsagen (Textsicherheit), sondern das ausdrucksvolle Sprechen der Dialoge, also die sogenannte Betonung, sowie Mimik und Gestik der Rezitatoren. Für ein fehlerfreies, auswendig aufgesagtes und mit starken Dialogen vorgetragenes Gedicht gab es eine Höchstpunktzahl von elf Punkten. Abgelesene und mit vielen Versprechern  vorgetragene Gedichte, denen es an Betonung fehlte, konnten weniger punkten.

Maria Kunze, die gleich zwei Balladen fast perfekt vortrug, belegte den ersten Platz. Auf den zweiten Platz kam Henriette Struck. Die beiden dritten Plätze gingen an Juliane Uhl und Josephine Beyer, die übrigens ihre Ballade komplett auswendig vortrug. Die Platzierten erhielten das vom Torgauer Schriftsteller Steffen Bärtl geschriebene und gesponserte Buch „Der Sturm des Orients“ sowie eine Eins im Fach Deutsch. Die übrigen Teilnehmer bekamen kleine Geschenke als Dank und Anreiz, wieder einmal an einem Wettbewerb teilzunehmen.


Das könnte Sie auch interessieren

TZ-ePaper

ePaper lesen

Lesen Sie das ePaper der Torgauer Zeitung bequem zu Haus oder unterwegs.

Jetzt 14 Tage lang unverbindlich testen!

Aktuelle Bildergalerien

AKTIONEN

Weihnachts-Abo

AKTIONEN

sz-auktion

INFOS & EMPFEHLUNGEN


torgau druck online

Wohnungsmarkt