Mittwoch, 13. Dezember 2017

 
Montag, 27. Juli 2009

LOKALGESCHEHEN

Schildau "wettete" großartig

Die Schildauer Landfrauen heimsten mit ihrer Wette zwar nicht den ersten Platz ein, doch verblüffend war es allemal zu sehen, wie ein rohes Ei nach dem anderen ganz vorsichtig auf einen Holzbalken genagelt wurde.Foto: TZ/Gutzeit

von unserem Redakteur Uwe Gutzeit

Schildau (TZ). Diese Show hat den Vorteil, dass es Menschen aus der Region sind, die auf dem roten Sofa Platz nehmen beziehungsweise Außergewöhnliches zu leisten imstande sind.

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken
Schildau (TZ/ug). Diese Show hat den Vorteil, dass es Menschen aus der Region sind, die auf dem roten Sofa Platz nehmen beziehungsweise Außergewöhnliches zu leisten imstande sind. Wettpaten waren diesmal Landrat Michael Czupalla, die Präsidentin des Kreissportbundes, Elke Müller, der Vorsitzende des TSV 1862 Schildau, Hans-Jürgen Schmidt, sowie der Kreistagsabgeordnete und Ortsvorsteher von Langenreichenbach, Detlef Bölke. Showmaster Peter Orlowske holte sie auf die Bühne, nicht ohne zum Teil neckische Fragen gestellt zu haben. So konterte Czupalla auf die Frage, ob Nordsachsen schon zusammengewachsen sei: „Auf das Glatteis bringen Sie mich nicht!“, fügte aber hinzu: „Jeder hat viel eingebracht. Man darf nichts überstülpen.“ Übergestülpt bekam er dann gleich die erste Wette. Elke Pötzsch aus Elsnig wettete, dass sie eine beliebige Bauernregel in zwei Minuten beidhändig und gleichzeitig in normaler und in Spiegelschrift an eine Tafel schreiben könne. Der Landrat traute ihr das zu. Sollte er verlieren, werde er einen Tag Urlaub nehmen und in der Schildauer Kindereinrichtung alle Arbeiten erledigen, die anfallen. Elke Pötzsch gelang ihr Vorhaben. Der Landrat wird trotzdem in die Kita müssen, denn das war in Schildau schon immer so, dass der Wetteinsatz in jedem Falle abgeleistet wird.

Der 12-jährige Janik Wejda aus Audenhain behauptete in der zweiten Wette, dass er alle Hauptstädte der 203 Länder der Welt kennt. Elke Müller glaubte ihm das und behielt recht. Janik leistete sich bei elf anhand von zugerufenen Zahlen ermittelten Ländern keinen Fehler. Und der Kreissportbund wird mit seinem Sport- und Spielmobil nach Schildau kommen.
Dann die Außenwette. Die Volleyballerinnen des TSV 1862 wollten Torhüter Christoph Schmidt aus zehn Metern neun von 16 Bällen per Angabe ins Netz versenken. Wetteinsatz von Hans-Jürgen Schmidt: mit einer Fußballmannschaft aus Ratsmitgliedern zugunsten des Nachwuchssportes ein Spiel austragen. Die Damen trafen fünfmal. Last but not least behaupteten die Langenreichenbacher Landfrauen, dass es ihnen gelingt, in drei Minuten zehn rohe Eier auf ein Brett zu nageln. Es gelang. Wettpate und Freizeit-Tormann Detlef Bölke wird 100 Euro an die Bärenstiftung zahlen, weil Peter Orlowske an Ort und Stelle, kurz vor dem Feuerwerk, sieben von zehn Elfmetern gegen ihn verwandelte. Schließlich die Saalwette.

Aus etlichen Vorschlägen des Publikums war der von Matthias Schuchardt aus Langenreichenbach ausgewählt worden. Er hatte gewettet, dass die Veranstalter, der TSV 1863 und der Faschings Club Schildau, es nicht schaffen, die Muttigruppe und den Elferrat des FCS in Badebekleidung und das Lied „Wann wird es mal wieder richtig Sommer“ singend, auf die Bühne zu bekommen. Es war natürlich der Höhepunkt, als der halbnackte Tross durch den „Saal“ zog. Matthias Schuchardt wird einer Nachwuchsmannschaft nach einem Training einen überraschenden schönen Nachmittag gestalten. 
Schildau zeigt immer wieder, wie Vereine das Kulturleben gehörig aufpeppen können. Wettkönige wurden Samstagabend am Ende laut „Applausometer“ (die Ohren des einmal mehr hervorragenden und witzigen Peter Orlowske) Janik Wejda und die Volleyballfrauen des TSV 1862 Schildau. Gewonnen haben aber alle – zumindest einen nicht so schnell zu vergessenden herrlichen Abend.   





Das könnte Sie auch interessieren

TZ-ePaper

ePaper lesen

Lesen Sie das ePaper der Torgauer Zeitung bequem zu Haus oder unterwegs.

Jetzt 14 Tage lang unverbindlich testen!

 
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
10.01.2018, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
10.01.2018, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Gründerabend
24.01.2018, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Neujahrsempfang: Gemeinsam für die Region
24.01.2018, 19:00 Uhr - 23:00 Uhr
Kunststoff trifft Medizintechnik
31.01.2018, 09:00 Uhr - 01.02.2018, 14:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
07.02.2018, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
07.02.2018, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Workshop: Werkvertrags(Bau)recht nach VOB/B und BGB
13.02.2018, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr
Workshop: Werkvertrags(Bau)recht nach VOB/B und BGB
20.02.2018, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr
Gründerabend
21.02.2018, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Workshop: Werkvertrags(Bau)recht nach VOB/B und BGB
26.02.2018, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
07.03.2018, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Re-Zertifizierung – Jetzt wird’s Zeit!
07.03.2018, 14:00 Uhr - 17:00 Uhr
Gründerabend
07.03.2018, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Neue Absatzchancen in Österreich und der Schweiz
14.03.2018, 09:30 Uhr - 13:00 Uhr
Gründerabend
21.03.2018, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
11.04.2018, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
02.05.2018, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
06.06.2018, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
04.07.2018, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
08.08.2018, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
05.09.2018, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
10.10.2018, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
07.11.2018, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
05.12.2018, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
 

Aktuelle Bildergalerien

AKTIONEN

Probe-Abo

INFOS & EMPFEHLUNGEN


torgau druck online

Wohnungsmarkt