Mittwoch, 14. November 2018

 
Dienstag, 7. September 2010

LOKALGESCHEHEN

Die alte Festung soll lebendig werden

Blicke in die bereits teilsanierte Poterne und auf das Vereinsgelände künden vom Engagement der Mitglieder.Foto: TZ/Lehmann

von unserem stellv. Chefredakteur Frank Lehmann

Torgau (TZ). Geschichte lebendig und erlebbar gestalten – das hat sich der Torgauer Verein „Grenadierbataillon von Spiegel“ auf seine Fahnen geschrieben.

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken
Torgau (TZ/fl). Geschichte lebendig und erlebbar gestalten – das hat sich der Torgauer Verein „Grenadierbataillon von Spiegel“ auf seine Fahnen geschrieben. Wie dies geschehen soll, was dahintersteckt und welche Rolle dabei das riesige Vereinsareal am Brückenkopf spielt, das machte Vereinschef Manfred Dauer kürzlich vor Vertretern von Stadt, Landkreis, Denkmal- und Naturschutz deutlich.

„Ein Stück sächsischer und Stadtgeschichte wollen wir am lebendigen Objekt gestalten“, umschrieb Manfred Dauer den roten Faden, der sich durch das Konzept für die kommenden Jahre zieht. Dabei geht es unter anderem darum, begehbare Teile der Festung am Brückenkopf zu schaffen. „Dazu müssen wir zunächst den weiteren Verfall verhindern, historische Bauten sichern. Ein qualifizierter Festungslehrpfad wäre der nächste Schritt. Eine Art Freilichtmuseum mit historischen Handwerk bis hin zu Medizin und Militär ist angedacht“, beschrieb er in groben Zügen wesentliche Bestandteile des Konzeptes „Lebendige Festung“. Projekttage mit Schulen, naturnahe Erholung, Bildung und Kultur in einem bisher nicht genutzten Rahmen – die Palette der Ideen reicht weit. Dabei ließ er nicht außer Acht, unter welchen enormen Schwierigkeiten und mit welchen Kraftanstrengungen bereits die ersten Sicherungsarbeiten erfolgten. Bauschutt, Sperrmüll und Berge von Gartenabfällen mussten beseitigt werden. Dabei wird es schwierig genug, die große Fläche im südlichen Teil des Brückekopfes überhaupt von der Treuhandnachfolgegesellschaft BVVG zu übernehmen. Das Vorhaben scheitert bisher an den enormen Vermessungskosten. Am 12. September, beim Tag des offenen Denkmals, können sich Interessenten schon mal einen ersten Eindruck verschaffen.

Dr. Delang vom Landesamt für Denkmalschutz, machte deutlich, dass Torgau ohne die Festung gar nicht denkbar wäre „Torgau ist die einzige neuzeitliche Großfestung in Sachsen“, stellte er heraus.  Er sieht darin eine einzigartige Chance auch für die Zukunft. „Ich bewundere ihre Energie und ihre Visionen“, machte er deutlich, riet zu einer komplexen Entwicklungs- und Rahmenkonzeption. „Geschichte lässt sich am besten am authentischen Ort erleben“, meinte er dazu. Ähnlich sah es auch Dr. Hansjochen Hancke, Ortskurator der Deutschen Stiftung Denkmalschutz. Die Festung sei eine Sonderform des kulturellen Erbes, stellte er fest. Auch beim diesjährigen Denkmaltag, der das Thema „Handel, Reisen und Verkehr“ zum Inhalt hat, sei der Schutz der Brücke als Thema nicht zu unterschätzen. „Der Brückenkopf ist mehr als eine Festung. Das Geländebewusstsein von vor 200 Jahren ist deutlich zu sehen und zu erleben“, fügte Dr. Hancke an.
Auf einen ganz anderen Aspekt ging Dr. Heike Wache von der Unteren Naturschutzbehörde ein. Bei aller Euphorie um die Festung dürfte die Natur nicht vergessen werden, die sich hier ihren Raum geschaffen habe. Schließlich sei das Areal Teil eines europäischen Vogelschutzgebietes und als Flächennaturdenkmal ausgewiesen. „Unser Ziel wird es sein, den Status quo zu erhalten“, macht sie ihre Position deutlich.

Das könnte Sie auch interessieren

TZ-ePaper

ePaper lesen

Lesen Sie das ePaper der Torgauer Zeitung bequem zu Haus oder unterwegs.

Jetzt 14 Tage lang unverbindlich testen!

 
Bücherschau in der IHK
17.11.2018, 10:00 Uhr - 17.11.2018, 17:00 Uhr
Marktupdate Ukraine – Informationsveranstaltung
27.11.2018, 10:00 Uhr - 12:45 Uhr
"Sichtweisen" - Begegnungszentrum Markkleeberg
28.11.2018, 18:00 Uhr - 21:00 Uhr
Branchentreff Landwirtschaft
29.11.2018, 14:00 Uhr - 16:00 Uhr
Mitteldeutscher Unternehmertag
03.12.2018, 11:00 Uhr - 03.12.2018, 17:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
05.12.2018, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
11. Sächsische Umweltmanagementkonferenz
05.12.2018, 12:00 Uhr - 18:00 Uhr
futureSAX Gründerbrunch: „Wie geht Messe?“
10.12.2018, 10:00 Uhr - 10.12.2018, 13:30 Uhr
Gästetaxe Leipzig
10.12.2018, 15:00 Uhr - 17:00 Uhr
IHK-Praxisseminar Umwelt - Das neue Verpackungsgesetz
10.12.2018, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
new energy world - 2018
11.12.2018 - 12.12.2018
Gründerabend
12.12.2018, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
09.01.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Neujahrsempfang: Gemeinsam für die Region
23.01.2019, 19:00 Uhr - 23:00 Uhr
Workshop: Werkvertrags(Bau)recht nach VOB/B und BGB
29.01.2019, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
Workshop: Werkvertrags(Bau)recht nach VOB/B und BGB
05.02.2019, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
06.02.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Workshop: Werkvertrags(Bau)recht nach VOB/B und BGB
12.02.2019, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
IHK-Elternabend
05.03.2019, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
06.03.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
10.04.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
08.05.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
05.06.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
10.07.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
07.08.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
11.09.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
09.10.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
06.11.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
04.12.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
 

Aktuelle Bildergalerien

AKTIONEN

Weihnachtsabo

Stadtmagazin17

Wir sind die Guten

INFOS & EMPFEHLUNGEN