Montag, 25. September 2017

 
Donnerstag, 15. November 2012

LOKALGESCHEHEN

Ohne ideologische Scheuklappen

Michael Grunow (l.) und Klaus Reddmann feilten in den vergangenen Tagen emsig an ihrem Vortrag. Foto: TZ/C. Wendt

von unserem Redakteur Christian Wendt

Torgau (TZ). Aus Interesse an der Jungen Gemeinde war es einst die Bibel, die Klaus Reddmann (47) von vorne bis hinten durchackerte. Heute sind es Quartalsberichte großer Banken und Wirtschaftsinstitute, die den gelernten Elektroniker fesseln.

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken
Torgau (TZ). Aus Interesse an der Jungen Gemeinde war es einst die Bibel, die Klaus Reddmann (47) von vorne bis hinten durchackerte. Heute sind es Quartalsberichte großer Banken und Wirtschaftsinstitute, die den gelernten Elektroniker fesseln. In mühevoller Kleinarbeit haben er und der Gymnasiast Michael Grunow (17) einen Vortrag erarbeitet, der unter dem Motto „Lust auf neues Geld“ steht. Darin gehen sie am morgigen Freitag um 19.30 Uhr in der Kulturbastion der Frage nach, warum sich die Gesellschaft auf einen ökologischen Kollaps zubewegt und wie der Ausbruch aus dem Teufelskreis gelingen könnte. Mit dem Vortrag endet gleichsam die „High Hopes“-Veranstaltungsreihe.

Klaus Reddmann und Michael Grunow kamen in den vergangenen Tagen ganz schön ins Schwitzen: Immerhin hatte sich durch die Recherche derart viel Material angesammelt, dass daraus getrost eine Tagesveranstaltung hätte erwachsen können. Doch die angestrebte Vortragszeit von etwa 90 Minuten macht ein Straffen zwingend erforderlich. Im Kern geht es den beiden Torgauern um die Frage, welche Alternativen es zu dem vielfach propagierten Wachstum der Wirtschaftsleitung gibt. Dabei berücksichtigen sie nicht allein die nationale Wirtschaft. Reddmann und Grunow hatten am Küchentisch das große Ganze im Blick.
„Die Realwirtschaft dient dazu, die materielle Lebensgrundlage aller Menschen zu sichern. Die Finanzwirtschaft ist Dienstleister und versorgt diesen Kreislauf mit Geld“, sagt Reddmann. So weit die Theorie. Tatsächlich habe sich die Finanzwirtschaft jedoch mehr und mehr von der Realwirtschaft abgekoppelt und sei mittlerweile überwiegend damit beschäftigt, aus Geld mehr Geld zu machen. „Der Zinseszinseffekt ist der Beschleuniger in diesem Prozess. Unser Geldsystem erzwingt endloses Wachstum der Wirtschaftsleistung, der Schulden und der Geldvermögen auf Kosten der Umwelt. Die Politik wird in diesem Prozess immer mehr von Gläubigern als von Bürgern bestimmt.“

Die komplizierten Zusammenhänge ihren Zuhörern mit einfachsten Mitteln deutlich vor Augen zu führen, haben sich die beiden auf die Fahne geschrieben. Dabei bleiben nach Aussage von Michael Grunow ideologische Scheuklappen außen vor. Einzig und allein die ökonomischen Zusammenhänge in einer Welt, deren natürliche Ressourcen begrenzt sind, zählten. Es ist das erste derartige Projekt, was Grunow und Reddmann gemeinsam in Angriff nehmen. Kennengelernt haben sie sich erst im Zuge der Demokratie-Reihe „High Hopes“. Mit dieser sollte der Torgauer Bürgerinitiative für Demokratie neues Leben eingehaucht werden. Unter anderem wollten die Initiatoren um Jenny Horlich (später Friederike Krause) und Constanze Werner auch Jugendliche ermuntern, eine spezielle Jugendinitiative mit Leben zu erfüllen. Das Projekt startete am 1. März. Ziel war es, mit dem verstärkten Einbinden von Jugendlichen eine generationsübergreifende innovative Arbeit zu leisten. Dazu gab es in regelmäßigen Abständen in der Kulturbastion einen politischen Stammtisch mit dem Titel „Talk in der Tonne“. Dieser war als eine Art Workshop konzipiert. Gleichsam gab es im Brückenkopf als Begleitprogramm das „Kopf-Kino“.

„High Hopes“-Initiatorin Constanze Werner hofft für den Freitagabend auf eine Vielzahl interessierter Besucher. Auch MdB Manfred Kolbe habe seine Teilnahme bereits zugesagt, bestätigte sie gestern gegenüber der Heimatzeitung. Unterstützung kam in der vergangenen Woche selbst vonseiten der Torgauer Stadträte. Während der jüngsten Stadtratssitzung rührte beispielsweise Matthias Grimm-Over (CDU) die verbale Werbetrommel für die Abschlussveranstaltung. Auch Eckhard Schultze (Freie Wähler) machte noch einmal auf die High-Hopes-Reihe aufmerksam. Dabei blickte er vor allem auf die Ergebnisse einer „Zukunftswerkstatt“ im Sommer, die es seiner Meinung nach wert sind, im Stadtrat öffentlich diskutiert zu werden. Sämtliche Fraktionschefs hatten dazumal eine Zusammenfassung der Ergebnisse erhalten. Bei der Zukunftswerkstatt ging es den Teilnehmern darum, wie mit einfachsten Mitteln das Leben in Torgau attraktiver gestaltet werden könnte. Unter anderem wurde auch eine Überarbeitung des touristischen Leitsystems der Großen Kreisstadt angesprochen, um vor allem durchziehenden Radtouristen einen besseren Info-Service bieten zu können.

Das könnte Sie auch interessieren

TZ-ePaper

ePaper lesen

Lesen Sie das ePaper der Torgauer Zeitung bequem zu Haus oder unterwegs.

Jetzt 14 Tage lang unverbindlich testen!

 
Einführung in das Betriebliche Gesundheitsmanagement
09.10.2017, 16:00 Uhr - 18:00 Uhr
Kasse prüfungs- und zukunftsicher gestalten
10.10.2017, 10:00 Uhr - 12:00 Uhr
2. Breitbandforum der IHK zu Leipzig
16.10.2017, 10:00 Uhr - 15:00 Uhr
Energieeffiziente Innenraumbeleuchtung
16.10.2017, 12:30 Uhr - 16:00 Uhr
Testamentsgestaltung in der Unternehmensnachfolge
17.10.2017, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
Die rechtssichere Website
17.10.2017, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr
Elternabend
17.10.2017, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr
Erfolgsfaktor Stressbewältigung
18.10.2017, 10:00 Uhr - 12:00 Uhr
7. Mediationsforum der IHK zu Leipzig
18.10.2017, 14:00 Uhr - 20:00 Uhr
IHK-Nacht der offenen Tür
19.10.2017, 18:00 Uhr - 23:00 Uhr
Rechtssichere Gestaltung Ihres Onlineshops
19.10.2017, 18:30 Uhr - 20:30 Uhr
Business-Speed-Dating auf der Designers Open 2017
20.10.2017, 14:00 Uhr - 17:00 Uhr
Gründerabend
24.10.2017, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Workshop: "Das neue Bauvertragsrecht 2018"
24.10.2017, 17:00 Uhr - 20:00 Uhr
Sächsischer Innovationstag
26.10.2017, 10:00 Uhr - 15:30 Uhr
Gesprächskreis Immobilienwirtschaft
26.10.2017, 19:00 Uhr - 21:30 Uhr
Markterkundungsreise nach Lissabon
29.10.2017 - 31.10.2017
Unternehmensnachfolge und Steuern
02.11.2017, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
Gründerabend
08.11.2017, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Umsatzsteuer Aktuell: Umsatzsteuer trifft Zoll
09.11.2017, 14:00 Uhr - 17:30 Uhr
Weg frei für Innovationen im Mittelstand!
09.11.2017, 16:30 Uhr - 20:30 Uhr
IT-Sicherheit im Handel und Onlinehandel
16.11.2017, 17:00 Uhr - 20:00 Uhr
Geschäftlich tätig in Schweden
17.11.2017, 09:00 Uhr - 12:30 Uhr
Gründerabend
29.11.2017, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
IHK-Praxisseminar: Aktuelles Abfallrecht
07.12.2017, 13:45 Uhr - 16:30 Uhr
Gründerabend
13.12.2017, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
 

Aktuelle Bildergalerien

AKTIONEN

ePaper-Abo

INFOS & EMPFEHLUNGEN


torgau druck online

Wohnungsmarkt