Montag, 24. Juni 2019
Freitag, 29. November 2013

LOKALGESCHEHEN

Auch das ist (eine) Torgauer Geschichte

Die Einweihung des Gedenksteines auf dem Grab von Joseph Polowsky im Frühjahr 1984.Foto: Erdmute Bräunlich

von unserem Themen-Redakteur Gerd Tiedke

Torgau (TZ). Am 26. November 1983 wurde der US-amerikanische Veteran der Begegnung an der Elbe Joseph Polowsky auf seinen eigenen Wunsch hin auf dem Friedhof in Torgau beigesetzt.

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken
Torgau (TZ). Am 26. November 1983 wurde der US-amerikanische Veteran der Begegnung an der Elbe Joseph Polowsky auf seinen eigenen Wunsch hin auf dem Friedhof in Torgau beigesetzt. Die Beisetzung selbst war buchstäblich „generalstabsmäßig“ vorbereitet worden, das Ministerium für Staatssicherheit protokollierte den Ablauf akribisch. In einem Bericht an den einstigen Rat des Bezirkes Leipzig hieß es unter anderem: „Es ist ein kommerzielles Begräbnis, das heißt: keine Veranstaltung der staatlichen Organe der DDR ... Am Begräbnis nehmen circa 20 Torgauer Bürger teil. Es ist zu beachten, dass es in der Stadt Torgau Gerüchte darüber gibt, dass angeblich ein amerikanischer General beigesetzt wird ...“

Aus einem weiteren Bericht des Ministeriums für Staatssicherheit (MfS) im unmittelbaren Vorfeld geht hervor: „Zu erwähnen ist, dass am 23. bis zum 26. 11. 83 eine Synode der evangelischen Kirche in Halle stattfindet und nicht ausgeschlossen werden kann, dass Teilnehmer, aber auch eventuell anwesende Korrespondenten, Journalisten, nach Torgau weiterreisen (Konkrete Informationen liegen derzeit nicht vor.)“ Am Tag der Beisetzung Joseph Polowskys selbst hatte das MfS die Lage und das Geschehen vollends im Visier, wie aus dem Lagefilm der Kreisdienststelle Torgau vom 26. November 1983 hervorgeht. Bereits um 8.58 Uhr wurde im Schloss Hartenfels „Posten bezogen“. Um 9.05 Uhr traf die US-Delegation mit einem Bus und zwei Diplomatenfahrzeugen mit rotem Kennzeichen vorm Central-Hotel ein. Dem Lagefilm ist die Anzahl der Personen zu entnehmen, zudem wurde festgehalten, dass ein Fernsehteam („vermutlich NBC“) Aufnahmen am damaligen Martha-Brautzsch-Platz (heute Friedrichplatz) macht.

Ebenfalls um 9.05 Uhr erfolgte eine Information „zur Präzisierung des Ablaufes“: „11 Uhr erfolgt die Beisetzung des Sarges auf dem Friedhof Torgau im engsten Familienkreis. Auf Forderung der DDR nehmen an der Beisetzung die Aktuelle Kamera und das Team der USA von NBC teil. Anschließend an die Beisetzung erfolgt am Denkmal der Begegnung eine Stunde der Besinnung im Sinne des Aufenthaltes an einem historischen Ort. Mit Öffentlichkeitswirksamkeit.“ Der genaue Ablauf wurde kurze Zeit später nochmals verändert. Die Fahrzeugbewegung im Umfeld des Central-Hotels wurde genau dokumentiert, so zum Beispiel: „10.10 Uhr – Aus einem Fahrzeug werden zwei amerikanische Paradeuniformen verpackt in Plastebeutel entladen.“ Weitere Meldung im Lagefilm um 10.40 Uhr: „Journalisten sind nicht damit einverstanden, dass die Pressekonferenz erst 15 Uhr beginnt. Sie würde nur der Fakt der Beerdigung interessieren, anschließend soll ihre Abreise erfolgen.

Daraus ergibt sich die Möglichkeit der Vorverlegung der Pressekonferenz nach der Maßnahme am Denkmal, also um 13.30 Uhr bis 14 Uhr. Vor dem Central-Hotel ist eine Aufbruchsstimmung zu verzeichnen, insgesamt circa 120 Personen.“ Um 10.40 Uhr wird eine Menschenansammlung vor dem Friedhof beobachtet. Um 11.05 Uhr traf die Trauergesellschaft auf dem Friedhof ein, fünf Minuten später wurde die amerikanische Staatsflagge auf den Sarg gelegt. Notiz im Lagefilm um 11.19 Uhr: „Fahne wurde vom Sarg abgenommen und der Sarg in die Erde abgesenkt.“ Um 11.40 Uhr: „Nach dem Entfernen der Trauergesellschaft vom Friedhof haben circa 40 bis 50 DDR-Bürger mit der Hand Erde in das offene Grab geworfen. Diese Handlung wurde von ZDF und ARD gefilmt. Der USA-Botschaftsrat legte zusammen mit dem Kraftfahrer einen Kranz am Grab nieder. ... In der Nähe hielten sich über 100 DDR-Bürger auf.“

Gegen 12 Uhr schließlich die abschließende Notiz: „Aktion läuft planmäßig. Es wird eingeschätzt, dass keine Sicherheitsprobleme eingetreten sind.“ Nach der Beisetzung erfolgte eine Kranzniederlegung am Denkmal der Begegnung; hier waren neben Kriegsveteranendelegationen der Sowjetunion und der USA auch amerikanische Militärangehörige, Vertreter örtlicher Staatsorgane und sowjetische Militärangehörige zugegen. Im Frühjahr 1984 wurde der Gedenkstein am Grab Polowskys eingeweiht. Im April des darauffolgenden Jahres 1985, dem 40. Jahrestag der Begegnung an der Elbe, gab es eine große Kundgebung am Denkmal, über die zahlreiche Medien berichteten. Im Rahmen dieser Kundgebung wurde auch der legendäre Friedensschwur erneuert. An Joseph Polowskys Stelle war dessen Sohn Ted anwesend, der den Kriegsveteranen zum Schwur die Hand reichte.
(Quelle: Günter Schöne „Brücke zwischen den Welten – Joe Polowsky und sein Traum“, Edition Ost,, 1997)

Das könnte Sie auch interessieren

Elsterpark

TZ-ePaper

ePaper lesen

Lesen Sie das ePaper der Torgauer Zeitung bequem zu Haus oder unterwegs.

Jetzt 14 Tage lang unverbindlich testen!

 
10. Fachtagung "Energie-Effizienz-Strategie" 2019
25.06.2019, 13:00 Uhr - 17:30 Uhr
Innenstadtforum 2019
26.06.2019, 10:00 Uhr - 13:00 Uhr
Der GmbH-Geschäftsführer
27.06.2019, 17:00 Uhr - 19:30 Uhr
Kreativtreff "Ab in die Mitte!"
01.07.2019, 13:00 Uhr - 16:30 Uhr
Workshop: Kundenservice der Zukunft
02.07.2019, 16:00 Uhr - 18:00 Uhr
Hamburg - Hafen verbindet
02.07.2019, 18:00 Uhr - 21:00 Uhr
Auditieren mit Tablet
03.07.2019, 17:00 Uhr - 19:30 Uhr
Indonesien als Wirtschaftspartner
04.07.2019, 10:00 Uhr - 14:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
10.07.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
07.08.2019, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
14.08.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Aktuelle Entwicklungen im Gewerberaummietrecht
10.09.2019, 17:00 Uhr - 19:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
11.09.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Mehr Erfolg durch E-Commerce - nicht nur für Händler
12.09.2019, 16:00 Uhr - 18:30 Uhr
Gründerabend
18.09.2019, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Unternehmerreise Sevilla / Spanien
25.09.2019 - 27.09.2019
26. Sachverständigentag in Leipzig
26.09.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
IHK-Umweltforum 2019
08.10.2019, 10:00 Uhr - 16:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
09.10.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Sichere E-Mail-Kommunikation im Unternehmen
10.10.2019, 16:00 Uhr - 18:00 Uhr
Gründerabend
16.10.2019, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Business-Speed-Dating auf der Designers Open 2019
25.10.2019, 14:00 Uhr - 17:00 Uhr
Seminartag (nicht nur) für das Gastgewerbe
04.11.2019, 10:00 Uhr - 15:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
06.11.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
06.11.2019, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
 

Aktuelle Bildergalerien

AKTIONEN

Familienabo

Torgauer Stadtmagazin

INFOS & EMPFEHLUNGEN