Donnerstag, 21. Februar 2019

 
Donnerstag, 23. Juni 2011

LOKALGESCHEHEN

Alte Feuerwehr: Sanierung teurer als geplant

Zur letzten Ratssitzung der Gneisenaustadt erklärte Bürgermeister Michael Jatzwauk, wo im Zuge der Sanierung der ehemaligen Feuerwehr Kosten gespart werden könnten.Foto: TZ/Archiv/Kraut

von unserer Volontärin Denise Kraut

Gn. Schildau (TZ). Die Sanierungsarbeiten an dem ehemaligen Feuerwehrgebäude in der Bahnhofstraße 9 werden teurer, als bisher vermutet. Das teilte der Schildauer Bürgermeister Michael Jatzwauk unlängst während einer Stadtratssitzung mit. „Durch Einsparungen, beispielsweise an den Fenstern, können wir dennoch fortfahren“, zeigte sich das Stadtoberhaupt optimistisch.

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken
Gn. Schildau (TZ/dk). Die Sanierungsarbeiten an dem ehemaligen Feuerwehrgebäude in der Bahnhofstraße 9 werden teurer, als bisher vermutet. Das teilte der Schildauer Bürgermeister Michael Jatzwauk unlängst während einer Stadtratssitzung mit. „Durch Einsparungen, beispielsweise an den Fenstern, können wir dennoch fortfahren“, zeigte sich das Stadtoberhaupt optimistisch. Allein durch das Weglassen von Fensterläden könne man mehrere Tausend Euro einsparen.

Insgesamt beliefen sich die Kosten für eine komplette Erneuerung des Gebäudes, im Zuge des Stadtsanierungsprogrammes  „Historische Altstadt Schildau“, nach den ersten Berechnungen auf eine Summe in Höhe von 500 000 Euro. Etwa die Hälfte dieser Summe übernimmt die sächsische Aufbaubank (SAB). Wie viel teurer die gesamten Kosten der Sanierung noch werden, kann die Stadt momentan noch nicht sagen. Um noch in diesem Jahr mit den Arbeiten an der Fassade beginnen zu können, schlug Jatzwauk eine Handlungsbevollmächtigung vor, die ihm gestattet hätte, die Aufträge für diese Arbeiten zu vergeben. Jatzwauk begründete seinen Vorschlag mit der Zeiteinsparung, die dadurch entstünde. Eine Ratssitzung, bei der die Abgeordneten erst im September entscheiden, würde zu viel Zeit in Anspruch nehmen, hieß es.

Der Stadtrat hielt das jedoch nicht für notwendig. Im Arbeitsplan stünde, dass man keine Sitzung im August haben werde, was einige der Räte nicht verstehen würden, da es bisher nie eine Sommerpause gegeben hätte. Der Stadtrat könne die Sitzung jedoch auch vorziehen und dann gemeinsam entscheiden, hieß es von einigen Vertretern der Kommune. Was die Sommerpause betrifft, so begründete Jatzwauk diese mit der Urlaubsplanung einiger Räte: „Viele befinden sich zu dieser Zeit auf Reisen und es könnte die Gefahr bestehen, dass der Rat nicht beschlussfähig wäre.“ Er sprach sich jedoch für den Vorschlag aus, eine Sitzung zu verschieben, um gemeinschaftlich über die Zuschläge für die Arbeiten an der Fassade zu entscheiden. Man einigte sich auf eine Sitzung am 27. Juli.

Weitere Bedenken wurden wegen der noch nicht festgelegten Nutzung des Gebäudes geäußert. Momentan befindet sich der Schildauer Bauhof im Erdgeschoss des Hauses. In der ersten und zweiten Etage gibt es Mieter. Bereits im Oktober des vergangenen Jahres diskutierte der Rat über den möglichen Verwendungszweck des Gebäudes nach der Sanierung. Damals wurden Vorschläge wie ein Feuerwehrmuseum oder ein Vereinsgebäude in den Raum gestellt. Konkrete Besprechungen gab es diesbezüglich jedoch noch nicht. Nichtsdestotrotz möchte die Stadt wenigstens die Fassade noch in diesem Jahr fertiggestellt bekommen. „Das haben wir damals schon beschlossen und die Nutzung spielt dabei auch keine Rolle“, erklärte das Stadtoberhaupt.

Die Art der Ausschreibung war ein weiterer Diskussionspunkt im Stadtrat. Bürgermeister Michael Jatzwauk hatte sich, wieder aus Gründen der Zeiteinsparung, für eine beschränkte Ausschreibung entschieden. Das heißt, dass ausgewählte Firmen angeschrieben werden, um von diesen anschließend das beste Angebot auszuwählen. Stadtrat Ingo Henjes sprach sich jedoch für eine öffentliche Ausschreibung aus, bei der sich eine unbegrenzte Anzahl von interessierten Betrieben für die Arbeiten bewerben können. „Das Kommunalamt hat Bedenken wegen einer beschränkten Vergabe“, so Henjes. Er war sogar der Meinung, dass es bei diesen investierten Summen nicht rechtens sei, eine beschränkte Vergabe vorzunehmen, so habe man es ihm beim Kommunalamt gesagt. Jatzwauk verneinte diese Behauptung. „Wir haben auch mit dem Kommunalamt gesprochen. Eine nicht-öffentliche Ausschreibung ist völlig legitim.“

Das könnte Sie auch interessieren

TZ-ePaper

ePaper lesen

Lesen Sie das ePaper der Torgauer Zeitung bequem zu Haus oder unterwegs.

Jetzt 14 Tage lang unverbindlich testen!

 
Treffpunkt für Unternehmen: E-Commerce
04.03.2019, 09:00 Uhr - 10:30 Uhr
BIG DATA in der Personalarbeit
04.03.2019, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
Leipziger Sicherheitsforum 2019
05.03.2019, 16:00 Uhr - 18:00 Uhr
IHK-Elternabend
05.03.2019, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
06.03.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
„Den Menschen digital weggeshoppt“
12.03.2019, 18:30 Uhr - 20:00 Uhr
Fachforum Qualität - Ein Schritt nach vorn!
13.03.2019, 14:00 Uhr - 17:00 Uhr
Vergabekonferenz zu regionalen Bauvorhaben 2019
14.03.2019, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
3. Breitbandforum
18.03.2019, 13:00 Uhr - 17:00 Uhr
Ausbilder-Stammtisch der IHK zu Leipzig
18.03.2019, 14:00 Uhr - 16:00 Uhr
KrimiLounge zur IHK
21.03.2019, 19:30 Uhr
KurzKrimiNacht zur IHK zu Leipzig
22.03.2019, 19:30 Uhr
Windows 10 / Office 365 - Einführung im Unternehmen
27.03.2019, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
Workshop E-Commerce - Onlineshops zum Erfolg führen
29.03.2019, 10:00 Uhr - 15:30 Uhr
Informationen kompakt: Export für Einsteiger
09.04.2019, 09:00 Uhr - 17:00 Uhr
18. Sächsischer Energietag - "Neue Energiewelten"
09.04.2019, 09:00 Uhr - 17:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
10.04.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
10.04.2019, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Umsatzsteuer trifft Zoll
11.04.2019, 14:00 Uhr - 17:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
08.05.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
08.05.2019, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Seminarveranstaltung "Aktuelles zum Wohnraummietrecht"
16.05.2019, 16:30 Uhr - 19:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
05.06.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
12.06.2019, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Der GmbH-Geschäftsführer
20.06.2019, 17:00 Uhr - 19:30 Uhr
Der GmbH-Geschäftsführer
27.06.2019, 17:00 Uhr - 19:30 Uhr

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
 

Aktuelle Bildergalerien

AKTIONEN

wir-packens

So schenkt Torgau

Wir sind die Guten

Festtagsmagazin

INFOS & EMPFEHLUNGEN