Freitag, 19. April 2019
Mittwoch, 6. Juli 2011

LOKALSPORT

Am Ende gingen die Spieler aus

Torgaus Keeper Matthias Richter brachte es in der Serie 2010/2011 auf 27 Einsätze im Kasten des SC Hartenfels 04.Foto: TZ/S. Stöber

Henrik Landschreiber

Fußball (TZ). Als die Torgauer am 16. April des Jahres mit einem zugegebenermaßen glücklichen 2:1-Auswärtssieg in Bad Düben die Tabellenführung der Bezirksliga übernahmen, stand die Fußballwelt Kopf. Die von Axel Frank trainierte Mannschaft hatte alle Experten und am meisten sich selbst positiv überrascht. Dass nach 30 Spieltagen „nur“ Rang sechs – wohlgemerkt die beste Platzierung der näheren Bezirksliga-Vergangenheit – zu Buche steht, hat Gründe und Ursachen.

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken
Fußball (TZ). Als die Torgauer am 16. April des Jahres mit einem zugegebenermaßen glücklichen 2:1-Auswärtssieg in Bad Düben die Tabellenführung der Bezirksliga übernahmen, stand die Fußballwelt Kopf. Die von Axel Frank trainierte Mannschaft hatte alle Experten und am meisten sich selbst positiv überrascht. Dass nach 30 Spieltagen „nur“ Rang sechs – wohlgemerkt die beste Platzierung der näheren Bezirksliga-Vergangenheit – zu Buche steht, hat Gründe und Ursachen.

Der Kader entpuppte sich nach vielen verletzungsbedingten Ausfällen und Spielerabgängen (Großmann und Sassano gingen in der Winterpause) in der Breite als nicht konkurrenzfähig, um ganz oben bestehen zu können. Dabei hatte man zu Saisonbeginn rund um das Hafenstadion tiefgestapelt: Nur der Klassenerhalt sei realistisch, umso überraschender waren der Auftritt und das Abschneiden der Hartenfelser. Die neue Spielserie begann fast schon gewohnt durchwachsen: Einem 2:0-Auftaktsieg gegen Engelsdorf folgte ein vielbeachtetes 2:2 beim späteren Meister RB Leipzig II und eine 1:2-Heimniederlage unter Flutlicht gegen TuS Leutzsch. Nach dieser schmerzlichen Schlappe ging ein Ruck durch die SCH-Reihen, der in einer großartigen Ungeschlagenserie gipfelte. Kontrahenten, gegen die man sich in der Vergangenheit immer schwer getan hatte, wurden besiegt – wie das 3:1 in Stötteritz, 5:3 gegen Bad Düben oder 2:1 bei Lok Leipzig II beweisen. Am 9. Spieltag kam es im Hafenstadion zu einem ersten Showdown gegen Taucha: Die Torgauer waren nah dran am Sieg, verspielten allerdings eine 2:0-Führung und unterlagen noch mit 2:3. Den Unterschied machte an diesem Nachmittag Torjäger Robert Klauß aus. Auswärts waren die Torgauer dagegen eine Macht. Selbst drei hammerharte Partien in Folge – 3:2 gegen Bad Lausick in Grimma (nach Rückstand und mit Happy- End in der Nachspielzeit), 2:0 in Borna und 1:1 in Döbeln – wurden unbeschadet überstanden.

Zuvor hatten die Hartenfelser beim 4:1 in Ablaß gegen den Neuling aus dem Obstland eine Demonstration der eigenen Stärke abgeliefert. Als die Nachholepartien der ersten Halbserie gegen Liebertwolkwitz (2:1) und in Zwenkau (1:0) im neuen Jahr gewonnen wurden, waren die Elbestädter Herbstmeister und auswärts ungeschlagen. In der Rückrunde sollten dann einige Dinge, welche die Leistung negativ beeinflussten, zu Tage treten. Die Mannschaft stellte sich mangels Alternativen oftmals von selbst auf: Olrik Schulze wurde für die Erste reaktiviert, Jens Gesse und Marko Jäckel aus der Reserve eingebaut. Gegen den Staffel-Favoriten, RBL II, zeigten die Torgauer eine starke Leistung. Das 1:1 entsprach dem Spielverlauf. Dann riss die Auswärtsserie gegen Mannschaften aus dem unteren Tabellendrittel: Bei LVB (0:1), in Engelsdorf (das 2:3 gegen den früheren Trainer Dr. Hendrik Rudolph war besonders bitter) und in Leutzsch (0:2) wurde verloren. Der Höhenflug schien beendet, die Mannschaft wieder geerdet und auf dem Boden der Tatsachen angekommen.

Mit zwei jeweils schmeichelhaften 2:1-Heimsiegen gegen Stötteritz und Bad Lausick wurde zumindest der Abwärtstrend gestoppt, und da auch RB Leipzig II und Taucha häufiger strauchelten, tummelte sich der SCH weiter in der Spitzengruppe. Nach dem 2:1 in Bad Düben am 22. Spieltag erklommen die Torgauer den Bezirksliga-Gipfel. Dass sich diese Tatsache fast als Fluch erwies, konnte zu diesem Zeitpunkt keiner ahnen. Sicherlich spielte die Mannschaft nicht ihren besten Fußball, sicherlich hingen einige Ergebnisse am seidenen Faden, aber die Torgauer waren Erster – eine Tabelle zum Ausschneiden und Einrahmen. In den letzten acht Saisonspielen ging den Hartenfelsern merklich die Luft aus: Sieben Niederlagen zerrten gleichermaßen am Nervenkostüm und Ego.

In manchen Spielen schien die Mannschaft von allen guten Geistern verlassen zu sein. Besonders das Heim-1:2 gegen Mügeln/Ablaß und 1:4 in Krostitz hatten blamablen Anstrich. Gegen Döbeln wurde sich nach fünf Pleiten hintereinander der alten Tugenden besonnen. Nach spannendem Spielverlauf stand ein 3:2-Heimsieg auf der Habenseite. Dennoch war die Luft merklich heraus, wie das 1:2 in Liebertwolkwitz und 0:1 zu Hause gegen Zwenkau zum Saison-Halali zeigten. Was bleibt von der Saison? Christian Töpfer dazu: „Ich sehe die Saison überaus positiv, auch wenn ehrlicherweise die letzten Spiele den guten Eindruck etwas getrübt haben. Wir haben von Beginn an oben mitgespielt, wurden als schöne Momentaufnahme Herbstmeister und haben uns zeitig aus dem Abstiegskampf verabschiedet. Wir sind aber immer realistisch und auf dem Boden der Tatsachen geblieben. Nüchtern betrachtet hätten wir vor der Saison ohne Umschweife den 6. Platz unterschrieben. Die kommende Saison wird nicht einfacher.“

Das könnte Sie auch interessieren

TZ-ePaper

ePaper lesen

Lesen Sie das ePaper der Torgauer Zeitung bequem zu Haus oder unterwegs.

Jetzt 14 Tage lang unverbindlich testen!

 
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
08.05.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Infotag zur Flexibilisierung von KWK-Anlagen
09.05.2019, 08:30 Uhr - 17:00 Uhr
Maschinelles Lernen in der industriellen Anwendung
09.05.2019, 14:00 Uhr - 18:00 Uhr
"Mehr Kunden durch Onlinemarketing!?"
13.05.2019, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
Seminarveranstaltung "Aktuelles zum Wohnraummietrecht"
16.05.2019, 16:30 Uhr - 19:30 Uhr
Neue Absatzchancen in Österreich und Ungarn
28.05.2019, 09:30 Uhr - 12:30 Uhr
Workshop: Kundenservice der Zukunft
04.06.2019, 16:00 Uhr - 18:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
05.06.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Der Ausgleichsanspruch für den Handelsvertreter
05.06.2019, 13:00 Uhr - 15:30 Uhr
Gründerabend
12.06.2019, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
14. Leipziger Arbeitsrechtsforum
18.06.2019, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
Aktionstage Unternehmensnachfolge: Branchensprechtag
19.06.2019, 09:00 Uhr - 19.06.2019, 17:00 Uhr
Aktionstage Unternehmensnachfolge: Sprechtag zu rechtlichen Fragen
20.06.2019, 09:00 Uhr - 20.06.2019, 17:00 Uhr
Der GmbH-Geschäftsführer
20.06.2019, 17:00 Uhr - 19:30 Uhr
10. Fachtagung "Energie-Effizienz-Strategie" 2019
25.06.2019, 13:00 Uhr - 17:30 Uhr
Der GmbH-Geschäftsführer
27.06.2019, 17:00 Uhr - 19:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
10.07.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
10.07.2019, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
07.08.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
07.08.2019, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
11.09.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
18.09.2019, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
26. Sachverständigentag in Leipzig
26.09.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
09.10.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
16.10.2019, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
 

Aktuelle Bildergalerien

AKTIONEN

fotowettbewerb

Frühlingsabo

Zukunft Heimat

Torgauer Stadtmagazin

INFOS & EMPFEHLUNGEN