Sonntag, 20. September 2020
Freitag, 7. August 2020

NORDSACHSEN

"Bin gern mit den aufgeweckten, lieben Jungs zusammen"

Michael Czupalla mit Enkel.Foto: privat

Von Frank Pfütze

Delitzsch. Nordsachsens Landrat a. D. feiert am 7. August seinen 70. Geburtstag. Wie es Michael Czupalla im siebenten Lebensjahrzehnt so geht, berichtet er im Interview.

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken

Am 26. August 2015 hatte der Delitzscher seinen letzten Arbeitstag. Er war 25 Jahre im Amt. Inzwischen steht die Familie im Mittelpunkt. Czupalla ist zweifacher Großvater. Den heutigen Geburtstag verbringt er im Urlaub an der Nordsee. Im Interview spricht er über seine Großvaterrolle und das Leben im Ruhestand.
 
Respekt, optisch wirken Sie wie in besten Zeiten. Nein besser. Wie geht es Ihnen heute?
Sie sehen richtig, mir geht es sehr gut. Ich fühle mich gesund und was wichtig ist, habe keine Langeweile.

70 klingt weit fortgeschritten.
In meinem Zustand eine schöne Zahl. Ich merke keine Unterschiede zu anderen Zahlen mit Null. Ich glaube und hoffe, dass ich die Gene meiner Muter habe, die ist 94 geworden.

Der Abschied ist fünf Jahre her. Was machen Sie heute, was Sie vor fünf und mehr Jahren noch nicht gemacht haben?
Es war eine gewaltige Umstellung, 14-Stunden-Tage waren plötzlich wie weggeblasen. 25 Jahre intensiv gelebt und gearbeitet, fast immer abwesend von Zuhause. Plötzlich rümpft man die Nase, wenn die Tasse nicht am richtigen Fleck steht. Das hat viel Disziplin erfordert bei mir. Ist ausgestanden.

Mein Leben ist heute sehr viel stärker familiär geprägt und das ist gut so. Unter anderem habe ich auch meine Schwiegermutter nach Delitzsch geholt, sodass der Kontakt jetzt einfacher und intensiver ist. Sie ist über 90, hört nicht auf alle, aber auf mich. Ich pflege meinen Freundeskreis. Ich habe aber auch noch einiges zu tun.

Was denn?
Als Vorsitzender des Normenkontrollrates bin ich bis Ende Oktober 2021 bestätigt. Ich bin ehrenamtlicher Vorsitzender der Sparkassenstiftung Torgau-Oschatz. Und ich erhalte auch immer wieder Anfragen für Podiumsdiskussionen.

Was machen Sie als Vorsitzender des Normenkontrollausschusses?
Wir überprüfen in diesem Gremium geplante gesetzliche Vorhaben der Landesregierung – Gesetze, Rechtsverordnungen und Verwaltungsvorschriften – vor Erlass ob ihrer Folgen und Auswirkungen.

Es geht unter anderem um eine frühzeitige genaue Vorstellung, welche Kosten Bürgern, Unternehmen und Verwaltung durch eine Umsetzung entstehen würden.

Wird immer noch kalt geduscht, viel Sport, gesunde Ernährung, Alkohol nur im Notfall?
Genau so. Ich achte schon auf Ernährung und Gewicht und dass der Kopf in Bewegung bleibt. Ich kann auch Einkaufen genießen, mach das gerne. Und Notfälle gibt es auch genug.

Wohin geht es im Urlaub?
An die Nordsee.

Wie hat Corona Ihr Leben beeinflusst?
Ich halte mich an die Regeln, passe auf. Es ist eine schwierige Situation, für viele Menschen sehr kritisch.

Wie sehen Sie die Entwicklung, viele sehen eine schwierige Zukunft auf uns zukommen?
Ich bin dankbar, dass ich in Deutschland lebe. Und ich bedanke mich bei allen, die sich hier mit dem Thema auseinandersetzen, die nicht jammern und die ihre Arbeit machen. Ich bin da sehr demütig. Was hier gerade in der Pflege geleistet wird, ist herausragend. Und ich würde ein paar Fachleute weniger an den Mikrofonen sehr begrüßen.

Was treibt sie sonst noch so um? Können Sie sich noch über Politik und Kommunalpolitik aufregen?
Ich lese nach wie vor täglich die LVZ und andere Zeitungen, kriege jetzt aber keinen Hals mehr. Sachsen ist mit Michael Kretschmer sehr gut aufgestellt. Ich sehe das entspannt. Ansonsten mische ich mich schon lange nicht mehr ins Tagesgeschäft ein.

Sie sind inzwischen auch zweifacher Großvater, beherrschen Sie diese Rolle?
Ich bin stolzer Opa und sehr gern mit den beiden aufgeweckten, lieben Jungs zusammen. Es ist immer wieder schön, mit den Enkelkindern Zeit zu verbringen. Leider wohnen sie nicht gerade in der Nähe. Und wenn sie nicht bei uns sind, dann skypen wir, wenn ich das Ding ankriege.

Und Sie haben geheiratet, haben wir aus gut unterrichteten Kreisen erfahren?
Haben Sie noch weitere Fragen Herr Pfütze?

Erst einmal diese beantworten …
Gut, dass Sie mich erinnern, ich muss die Steuerklasse noch ändern lassen ...

Wie werden Sie Ihren Geburtstag verbringen?
Ich bin an meinem Geburtstag im Urlaub und hole die Feier nach. Im engen Freundes- und Familienkreis. Mit gutem Essen, guten Getränken und noch besseren Gesprächen.

Artikel mit ähnlichen Schlagwörtern suchen:

Michael CzupallaGeburtstag


Das könnte Sie auch interessieren

TZ-ePaper

ePaper lesen

Lesen Sie das ePaper der Torgauer Zeitung bequem zu Haus oder unterwegs.

Jetzt 14 Tage lang unverbindlich testen!

 
PIZnet-Aktionswoche
21.09.2020 - 21.09.2020
Ressourceneffizienz entlang der Wertschöpfungskette
22.09.2020, 10:00 Uhr - 12:00 Uhr
Spezielle Anforderungen der Funkanlagen-Richtlinie
05.10.2020, 14:00 Uhr - 15:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
07.10.2020, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
9. Ostdeutsches Energieforum
13.10.2020, 11:00 Uhr - 14.10.2020, 15:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
04.11.2020, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Informationsveranstaltung: Export für Einsteiger
09.11.2020, 09:00 Uhr - 17:00 Uhr
Gründerabend
11.11.2020, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Die neuen GoBD in der Praxis
23.11.2020, 15:00 Uhr - 17:00 Uhr
Steuerliche Informationen für Existenzgründer
24.11.2020, 15:00 Uhr - 18:00 Uhr
So unterstützt der Staat bei der Fachkräftesicherung
25.11.2020, 16:30 Uhr - 18:00 Uhr
ÖPNV-Sprechtag: Mobilitätsberatung für Unternehmen
01.12.2020, 14:00 Uhr - 17:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
02.12.2020, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Der GmbH-Geschäftsführer
03.12.2020, 17:00 Uhr - 19:30 Uhr
Gründerabend
09.12.2020, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Der GmbH-Geschäftsführer
10.12.2020, 17:00 Uhr - 19:30 Uhr

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
 

Aktuelle Bildergalerien

AKTIONEN

TZ-Probelesen

Torgau-Plus

Wanderführer

Feste und Gäste

INFOS & EMPFEHLUNGEN

laga