Mittwoch, 21. Oktober 2020
Freitag, 9. Oktober 2020

GESPRÄCH AM SONNTAG

"Gut über Sommer gerettet"

Tino Veit (re.) hat die vergangenen Monate genutzt, um neue Wege zu gehen. Foto: Anna Thiere

von unserer Redakteurin Anna Thiere

Falkenberg. In dieser Woche spricht Tino Veit, Inhaber der Discothek Blue Velvet in Falkenberg, über die vergangenen Monate und dass es grade jetzt wichtig ist, nicht stehen zu bleiben.

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken

SWB: Herr Veit, das Blue Velvet erscheint so frisch.
Tino Veit: Schön, dass Ihnen das gleich auffällt. Wir haben die Coronazeit genutzt und ein bisschen umgebaut. Eine Bar haben wir herausgerissen und an der Stirnseite neu aufgebaut. Generell haben wir über die Sommermonate viel gemacht, um am Ball zu bleiben und aus der Not eine Tugend zu machen.

Die Veranstaltungsbranche hat ja leider sehr gelitten.
Es brauchte Kreativität, Zusammenarbeit mit regionalen Firmen und ein bisschen Mut. Wir haben es uns zum Ziel gesetzt, wenigstens ein bisschen kulturelles Leben aufrechtzuerhalten und für willkommene Abwechslung zu sorgen – gerade in dieser Zeit ist das wichtig.

Erzählen Sie uns darüber.
Wir haben zum Beispiel ein altes Bäckerfahrzeug komplett entkernt und zu einem Foodtruck umgebaut. Mit Caterer Markus Münzer, der uns bei jeder Veranstaltung mit exzellentem Essen versorgt, haben wir uns ein tolles Angebot an Burgern und Fingerfood ausgedacht. In Zusammenarbeit mit einem Falkenberger Fleischereifachgeschäft und Bäcker entstanden wahre Delikatessen. Mit dem Truck standen wir den Sommer über am Kiebitzsee, waren in der Beachlounge und erst vor ein paar Tagen im Schwimmbad Herzberg mit dem BB-Radio. Das Konzept wird gut angenommen, was uns natürlich sehr freut. Man kann ihn auch für Feiern oder Partys buchen, so wäre zum Beispiel denkbar, dass man ihn für eine coronagerechte Weihnachtsfeier im Freien mietet.

Wie steht es um die Veranstaltungen im Blue Velvet?
Nun, zu Beginn der Pandemie war ja alles abgesagt. Wir durften nicht öffnen und erst nach den Lockerungen mancher Auflagen und dem Erarbeiten eines geeigneten Hygienekonzepts war es möglich, zumindest wieder Events mit Platzreservierung und begrenzter Teilnehmerzahl zu veranstalten.

Sind welche geplant in den kommenden Wochen?
Am Samstag, dem 31. Oktober, sind Jung und Alt in den Falkenberger Stadtpark geladen. Wir veranstalten eine Halloweenparty unter freiem Himmel. Es gibt, natürlich unter den aktuellen Hygienebestimmungen, Kinderschminken und ein Spielmobil für die Kleinen. Für die Erwachsenen gibt es eine Abendveranstaltung im Stadtpark an der ehemaligen Freilichtbühne.

Gruselig schön also, was gibt es sonst noch?
Am Samstag, dem 7. November, starten wir ein neues Krimidinner. Das Letzte war ein voller Erfolg. Dieses Mal wird kein Geringerer als Kommissar Balduin mit den Fantomas bei uns zu Gast sein. Während die Gäste ein wunderbares Drei-Gänge-Menü serviert bekommen, dürfen Sie einen spannenden Kriminalfall lösen. Wer ist der Täter? – Ein Gast, ein Kellner oder der Techniker für das Licht – keiner weiß es, finden wir es heraus.

Klingt nach einem großartigen Abend.
Oh ja, die Gäste hatten das letzte Mal schon einen Riesenspaß. Und schon vier Wochen später, am Sonntag, dem 6. Dezember, geht es wieder rund bei uns.

Was erwartet uns denn dann?
Man kann ja im Moment leider nicht selbst das Tanzbein schwingen – aber einer großartigen Tanzshow zusehen, das kann man! An einem Galaabend der Extraklasse unter dem Motto „Moondance“  tauchen die Gäste in vier verschiedene Welten ein.

Das klingt spannend – wohin geht es denn?
Im ersten Teil geht es ins Cabaret mit Gesang, Tanz und schillernden Kostümen. Danach werden sie entführt ins weltbekannte „Moulin Rouge“ in Paris, mit Liebe, Leid und Leidenschaft. Anschließend widmen wir uns den großen Liebesliedern der Musicalgeschichte. Im letzten Teil geht es in die Disco der 80er und wir lassen es richtig krachen. Ich glaube – der Abend wird fabelhaft.

Wow – Sie haben sich richtig was einfallen lassen.
Und da sind wir noch gar nicht fertig für dieses Jahr. Am Samstag, dem 12. Dezember, findet unsere Weihnachtsgala statt. Linda Feller, die bereits im Sommer bei uns zu Gast war, spielt dieses Mal gleich zwei Konzerte für uns. Eines für die, die einfach bei Kaffee und Kuchen einen vergnüglichen Nachmittag erleben möchten und eines für unsere Galabesucher am Abend. Auch hier wird Herr Münzer uns mit einem Drei-Gänge-Menü seiner Kochkunst verwöhnen und Frau Feller wird dazu mit ihrer Stimme unsere Ohren streicheln.


Das könnte Sie auch interessieren

TZ-ePaper

ePaper lesen

Lesen Sie das ePaper der Torgauer Zeitung bequem zu Haus oder unterwegs.

Jetzt 14 Tage lang unverbindlich testen!

 
Verlademöglichkeiten im Hafen Torgau
03.11.2020, 15:00 Uhr - 18:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
04.11.2020, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Treffpunkt für Unternehmen: Online-Bewertungen
04.11.2020, 09:00 Uhr - 10:30 Uhr
12. Leipziger Personalforum
05.11.2020, 14:00 Uhr - 18:00 Uhr
Informationsveranstaltung: Export für Einsteiger
09.11.2020, 09:00 Uhr - 17:00 Uhr
Ausbilder-Stammtisch der IHK zu Leipzig
23.11.2020, 14:00 Uhr - 16:00 Uhr
Die neuen GoBD in der Praxis
23.11.2020, 15:00 Uhr - 17:00 Uhr
Steuerliche Informationen für Existenzgründer
24.11.2020, 15:00 Uhr - 18:00 Uhr
So unterstützt der Staat bei der Fachkräftesicherung
25.11.2020, 16:30 Uhr - 18:00 Uhr
Workshop LinkedIn Marketing
30.11.2020, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
ÖPNV-Sprechtag: Mobilitätsberatung für Unternehmen
01.12.2020, 14:00 Uhr - 17:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
02.12.2020, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Der GmbH-Geschäftsführer
10.12.2020, 17:00 Uhr - 19:30 Uhr

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
 

Aktuelle Bildergalerien

AKTIONEN

TZ-Probelesen

Torgau-Plus

Wanderführer

Feste und Gäste

INFOS & EMPFEHLUNGEN

laga