Samstag, 4. Juli 2020
Freitag, 19. Juni 2020

MOCKREHNA

Bio-Gegacker in Wildenhain

Matthias Böbel ist stolz auf die Bio-Eier.Foto: TZ/C. Wendt

von unserem Redakteur Christian Wendt

Wildenhain. Wo sich im Februar noch die Abrissbagger durch Tonnen von Gestein wühlten, picken sich seit Donnerstag weitere 3000 Hühner durch das Grün ihres riesigen Auslaufs.

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken

Die Wildenhainer Agrar GmbH hat mit dieser Anlage innerhalb kürzester Zeit ihre zweite Bio-Legehennenanlage zum Laufen gebracht. Ein mittlerer sechsstelliger Betrag wurde für die Ertüchtigung der Stallungen investiert.

 

Weiterer Meilenstein

 

„Ein weiterer Meilenstein für uns“, freut sich Geschäftsführer Matthias Böbel. Am 15. Mai hatte das Unternehmen bereits seine erste Bio-Legehennenanlage in Betrieb genommen. Noch ein wenig schreckhaft ob der ungewohnten Geräusche durch die Handwerker nebenan scharren sich die Tiere bereits munter durch den 1,3 Hektar großen und mit zahlreichen Alt-Bäumen und Unterständen gespickten Auslauf.

Das Pendant auf der anderen Seite der geteilten Stallanlage ist ebenso groß. Nur die Bäume spenden bei weitem noch nicht einen solch ausladenden Schatten. Die mussten – natürlich „BIO“-zertifiziert – erst angepflanzt werden. Matthias Böbel: „Bis zu diesem Zeitpunkt wusste ich noch nicht einmal, dass auch bei der Bepflanzung penibel auf das Label geachtet wird, das speziell in unserem Leipziger Hauptabsatzgebiet für Eier mehr und mehr zu einer Selbstverständlichkeit zu werden scheint.“

 

Leipzig braucht Eier

 

Vor allem die Corona-Krise bescherte den Wildenhainern einen gesteigerten Eierabsatz in der Messemetropole. „Verbraucher legen wieder Wert auf ausgezeichnete regionale Produkt-Qualität“, sagt Böbel, der nicht nur wegen der Großbaustelle direkt neben dem Ortsteich dichtgepackte Arbeitswochen hinter sich hat. Denn seit dem 1. Mai ist die zweijährige Umstellungsphase des Unternehmens auf das Bio-Label abgeschlossen. Bis dahin sei es ein mühsamer Weg gewesen, der das Unternehmen jedoch zuversichtlich nach vorne blicken lasse, ist sich Böbel sicher.

Auf dem Areal der Legehennen-Anlagen sind zuvor zwei große Stallanlagen beseitigt worden, in denen bis Ende des vergangenen Jahres noch 18000 Legehennen konventionell gehalten wurden.

In den neuen Anlagen haben die Tiere deutlich mehr Platz. Fütterung, Tränke und der Eiertransport in die zentralgelegene Sammelstelle sind automatisiert. Während die Junghennen im ersten Stall mittlerweile Eier produzieren, die von der Größe her auch absetzbar sind, brauchen die Tiere im zweiten Stall noch ein paar Wochen. Jene Eier, die noch nicht in den Handel gehen – weil die Größe nicht stimmt – finden über sogenannte Aufschlagwerke den Weg zu Bio-Bäckereien oder BioNudelherstellern.

 

Auch mit Hähnen

 

Bei der erdrückenden Überzahl an weiblichen Tieren zeigen sich die insgesamt 60 Hähne noch recht scheu. Hähne? Auch hier will Böbel neue Wege beschreiten. Im Gegensatz zu anderen Produzenten möchte er auf die gefiederten Männer nicht verzichten – einerseits deswegen, weil man dadurch deutlich besser eine artgerechte Haltung gewährleisten kann, andererseits natürlich auch, weil Bio-Hähnchen in aller Munde sind.

Matthias Böbel, der nach 15 Jahren als Geschäftsführer der beiden Schwesterunternehmen „Wildenhainer Agrar GmbH“ und „Erzeugergemeinschaft Wildenhain“ fungiert, blickt trotz seiner vielen Pläne bereits in Richtung Ruhestand. Der Umbau der großen Getreidehalle wird dabei gewiss noch auf sein Konto gehen. Für andere Investitionen weiß er mit Mandy Meißner bereits jemanden in der Führungsspitze, die auch künftig ein Gespür für die Entwicklungen auf dem Bio-Agrarmarkt haben wird.

 


Das könnte Sie auch interessieren

TZ-ePaper

ePaper lesen

Lesen Sie das ePaper der Torgauer Zeitung bequem zu Haus oder unterwegs.

Jetzt 14 Tage lang unverbindlich testen!

 
Gründerabend
22.07.2020, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
05.08.2020, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
19.08.2020, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Sommerakademie 2020: Betriebsprüfung im Lohn
31.08.2020, 16:00 Uhr - 18:00 Uhr
ÖPNV-Mobilitätsangebote für Unternehmen
01.09.2020, 14:00 Uhr - 17:00 Uhr
Aktuelle Entwicklungen im Gewerberaummietrecht
01.09.2020, 17:00 Uhr - 19:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
02.09.2020, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Der GmbH-Geschäftsführer
03.09.2020, 17:00 Uhr - 19:30 Uhr
Der GmbH-Geschäftsführer
10.09.2020, 17:00 Uhr - 19:30 Uhr
Gründerabend
16.09.2020, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
07.10.2020, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Sächsischer Innovationstag
13.10.2020, 12:00 Uhr - 17:00 Uhr
Gründerabend
14.10.2020, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
04.11.2020, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
11.11.2020, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
ÖPNV-Mobilitätsangebote für Unternehmen
01.12.2020, 14:00 Uhr - 17:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
02.12.2020, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
09.12.2020, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
 

Aktuelle Bildergalerien

AKTIONEN

Familien-Abo

Azubimesse
TZ-Probelesen

Torgau-Plus

Wanderführer

Feste und Gäste

INFOS & EMPFEHLUNGEN

laga