Donnerstag, 24. September 2020
Donnerstag, 6. August 2020

TORGAU

Eine Reise durch die Stadtgeschichte

Blick in die Katharinenstraße aufs Priesterhaus. Foto: Thomas Keil

von unserem Volontär Thomas Keil

Torgau. Wie wäre es mal wieder mit einem Museumsbesuch? Der heutige Ferientipp beleuchtet eine etwas weiträumigere Variante.

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken

Bei der größten Hitze sich im Freibad abkühlen? Langweilig, das kann doch jeder. Um wieviel spannender ist da doch das Eintauchen in Torgaus Geschichte. Über  nicht mal zwei Kilometer Länge ertreckt sich der Museumspfad durch die ehemalige kurfürstliche Residenz Sachsens. Abkühlung und Stärkung versprechen mindestens vier Verkaufsstände für Speiseeis am Wegesrand, entweder direkt oder als kurzer Abstecher. Außer dem Braumuseum sind alle Einrichtungen zu den regulären Öffnungszeiten geöffnet. Das Braumuseum kann momentan nur nach Voranmeldung besucht werden, wie Museumsmitarbeiterin Anne-Sophie Dreßen mitteilt.

Automatischer Tourenvorschlag von Openrouteservice: Startpunkt an der Kanzlei, Ende am Lapidarium.Karte: OpenStreetMap

Kurfürstliche Kanzlei
Wintergrüne 5
04860 Torgau

Erbaut wurde das Gebäude mit der hellgrünen Fassade um das Jahr 1533 unter Kurfürst Johann Friedrich dem Großmütigen. Dieser war der letzte ernestinische Kurfürst Sachsens. Die Kanzlei sollte die repräsentative Verwaltungszentrale werden. Während Schloss Hartenfels das politische Zentrum der Reformation war, stellte die Kanzlei den administrativen Mittelpunkt dar.

Bürgermeister-Ringenhain-Haus
Breite Straße 9
04860 Torgau

Schlichte Fassade, reiche Innenausstattung – so lässt sich dieses Juwel unter den Renaissance-Bürgerhäusern im mitteldeutschen Raum zusammenfassend beschreiben. Die Räume des dreigeschossigen Gebäudes mit dem steilen Satteldach sind mit Decken- und Wandmalereien sowie Dekorationselementen des späten 16. und 17. Jahrhunderts ausgestattet. Dabei eiferte Paul Ringenhain der Innenarchitektur von Schloss Hartenfels nach. So ist zum Beispiel im ersten Obergeschoss eine Holzkassettendecke zu sehen, auf der 40 Engel, umgeben von Wolken und Sternen, Musikinstrumente und die Leidenswerkzeuge Christi tragen. Damit bekommt der Besucher hier einen sehr guten Einblick in die Wohnsituation reicher Bürger aus der Zeit um 1600.

Blick ins Ringenhain-Haus: Reich bemalte Tür. Foto: Museum Torgau

Historisches Handwerkerhaus
Rosa-Luxemburg-Platz 4
04860 Torgau

Heute liegt es am Rosa-Luxemburg-Platz. Doch um das Jahr 1600 war in dieser Gegend Torgaus am Beckerwall die Stadt zu Ende. Hier entstanden zahlreiche kleine Häuser während des Bevölkerungswachstums als kurfürstliche Residenzstadt. Diese Häuser dienten den ärmsten Bürgern als Wohnstätte. Als solche wurde das heutige Museum bis 1993 genutzt. Insgesamt lebten hier 15 Generationen von Böttchermeistern, Schornsteinfegern, Nachtwächtern und Bierschrötern. Teilweise wohnten hier auf engstem Raum zwei Generationen – in beiden Etagen gab es nur jeweils eine Stube. Als Zeitzeugnis überrascht es mit seiner Originalität und sogar einigen Wandmalereien.

Kämmerlein im Handwerkerhaus. Foto: Musdeum Torgau

Katharina-Luther-Stube
Katharinenstraße 11
04860 Torgau
Telefon: 03421 908043

Hier auf dem Scharfenberg verstarb am 20. Dezember 1552 Katharina Luther. In der Luther-Stube widmet sich die Ausstellung der Frau des Reformators Martin Luther. Ohne ihren Einsatz für den Wirtschaftsbetrieb Luthers hätte dieser nicht erfolgreich  sein können. Nach ihrer Flucht aus dem Kloster Nimbschen kam die damalige Katharina von Bora 1523 in Torgau unter. Später wirkte sie in Wittenberg. Auf der Flucht vor der Pest verunglückte sie auf dem Weg nach Torgau und verstarb dann kurz vor Weihnachten an den Folgen ihrer Verletzungen.

Priesterhaus
Katharinenstraße 8
04860 Torgau

Dies ist das nächste Zeugnis ehemaliger Wohnkultur in Torgau. Hier wohnten Priester, Arbeiter und Handwerker. Es ist ein spätmittelalterliches Kleinod, das durch die Arbeit des Fördervereins für Denkmalpflege in der Stadt Torgau seit 2011 originalgetreu gesichert wurde. Während es früher ein Wohnhaus war, dient es heute als Museum über das Wirken von Johann Walter und Georg Spalatin in Torgau mit der Ausstellung „Klang und Glaube“. Übrigens ist eben jener Spalatin einer der ehemaligen Besitzer des Gebäudes.

Braumuseum
Fischerstraße 11
04860 Torgau

Im frühen 16. Jahrhundert war Torgau die Stadt des Bierbrauens in Sahsen. Im Winterhalbjahr wurden in etwa 1560 Häusern Bier gebraut. Der Ausstoß betrug dabei rund fünf Millionen Liter, die vor allem nach Leipzig und Halle geliefert wurden. Zeugnisse der alten Braukunst sind im Braumuseum in der Fischerstraße zu erleben. Dabei wurde das Gebäude ursprünglich als Wohnhaus errichtet und später in ein Brau- und Malzhaus umgebaut. Hier sieht man alte Braukeller, erfährt in der Schankstube Wissenswertes zur Braugeschichte und kann in der alten Sudhalle nach Voranmeldung feiern.

Lapidarium
Schlossstraße 27
04860 Torgau

Die ältesten Gewölbe von Schloss Hartenstein – das Lapidarium. Neben Bildhauerkunst kann zugleich Schlossgeschichte erlebt werden. So fand man hier bei Ausgrabungen slawische Keramik, die auf den Ursprung der Burganlage im 10. Jahrhundert hinweist. Einst speisten in den Räumen des Lapidariums die Angehörigen des Hoflagers. Aber auch der Flaschenturm ist von hier aus erreichbar. Interessant: Über den Aufritt im Flaschenturm erreichten die Kurfürsten ihre Gemächer zu Pferd.

Gewölbe des Lapidariums. Foto: Museum Torgau

 


Das könnte Sie auch interessieren

TZ-ePaper

ePaper lesen

Lesen Sie das ePaper der Torgauer Zeitung bequem zu Haus oder unterwegs.

Jetzt 14 Tage lang unverbindlich testen!

 
Spezielle Anforderungen der Funkanlagen-Richtlinie
05.10.2020, 14:00 Uhr - 15:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
07.10.2020, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
9. Ostdeutsches Energieforum
13.10.2020, 11:00 Uhr - 14.10.2020, 15:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
04.11.2020, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Treffpunkt für Unternehmen: Online-Bewertungen
04.11.2020, 09:00 Uhr - 10:30 Uhr
Informationsveranstaltung: Export für Einsteiger
09.11.2020, 09:00 Uhr - 17:00 Uhr
Gründerabend
11.11.2020, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Die neuen GoBD in der Praxis
23.11.2020, 15:00 Uhr - 17:00 Uhr
Steuerliche Informationen für Existenzgründer
24.11.2020, 15:00 Uhr - 18:00 Uhr
So unterstützt der Staat bei der Fachkräftesicherung
25.11.2020, 16:30 Uhr - 18:00 Uhr
ÖPNV-Sprechtag: Mobilitätsberatung für Unternehmen
01.12.2020, 14:00 Uhr - 17:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
02.12.2020, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Der GmbH-Geschäftsführer
03.12.2020, 17:00 Uhr - 19:30 Uhr
Gründerabend
09.12.2020, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Der GmbH-Geschäftsführer
10.12.2020, 17:00 Uhr - 19:30 Uhr

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
 

Aktuelle Bildergalerien

AKTIONEN

TZ-Probelesen

Torgau-Plus

Wanderführer

Feste und Gäste

INFOS & EMPFEHLUNGEN

laga