Dienstag, 17. September 2019
Donnerstag, 18. Oktober 2018

TORGAU

Eine neue Identität für Torgau

Wie wird sich Torgau künftig präsentieren?Foto: TZ/Leukhardt

von unserer Volontärin Elisa Perz

Torgau. Beim Händlerstammtisch am Montag kam neben den Themen leerstände und Innenstadt auch das Image der Großen Kreisstadt zur Sprache.

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken

Die mehreren frei gebliebenen Stühle beim Händlerstammtisch hätte man am Montag fast als Anspielung auf die aktuelle Situation in Torgau deuten können. Denn auch in der Innenstadt sind leerstehende Geschäfte längst kein Einzelfall mehr. Während die unbesetzten Plätze im Ratssaal von Oberbürgermeisterin Romina Barth noch mit dem ungünstig gewählten Termin für das Treffen mitten in den Herbstferien begründet wurden, ließ sich die zweite Problematik nicht so leicht von der Hand weisen. Ganz im Gegenteil: Die Brisanz der Lage war den Anwesenden merklich bewusst.

Wirkliche Neuigkeiten zu diesem Thema gab es seitens des Innenstadtmanagements jedoch nicht. „Die Leerstände sind erfasst und das Innenstadtmanagement sowie die Stadt haben bereits einen Großteil der Eigentümer angeschrieben. Allerdings fallen die Rückmeldungen enttäuschend aus“, erklärte Annika Heinlein. Sie legte daher jedem ans Herz, der bei der Herstellung von Kontakten zu den Eigentümern helfen kann oder Händler kennt, die das eigene Geschäft bald schließen, sich bei ihr zu melden. Eine derartige von Matthias Grimm-Over in der letzten Stadtratssitzung angeregte Liste mit Händlern, die in den kommenden Jahren in Rente gehen, gibt es weiterhin noch nicht. Die Innenstadtmanagerin verwies in diesem Zusammenhang aber auf Angebote der Industrie- und Handelskammer (IHK), die Unternehmen bei der Suche von geeigneten Nachfolgern unterstützen, wie zum Beispiel die Börse nexxt-change. „Zudem gebe es auch die Möglichkeit, eine Veranstaltung der IHK zum Thema Untenrehmensnachfolge zu organisieren. Dafür müssten sich jedoch im Vorfeld 15 bis 20 Personen zur Teilnahme bereiterklären.“

Die Zeit drängt

Ein kurzfristiger sichtbarer Erfolg und eine damit verbundene schnelle Reduzierung der derzeitigen sowie der künftigen Leerstände scheint demnach im Moment nicht in Sicht, was einige Anwesenden kritisierten. „Wir haben nicht so viel Zeit“, warnte Henry Goldammer, der Betreiber des Lady Gym und Eigentümer des historischen Proviantmagazins.  „Allein mit Blick auf die Spitalstraße erwarten uns in den nächsten ein bis zwei Jahren wahrscheinlich mehrere neue unbesetzte Läden und das wird nicht nur für die Nachbargeschäfte zum Problem.“ Es betreffe jeden einzelnen Händler, wenn immer weniger Besucher den Weg in die Innenstadt finden. Schließlich bedeute das für alle eine geringere Anzahl an potenziellen Kunden. Goldammer plädierte deshalb dafür, genau zu überlegen, wie die Leerstände in Zukunft genutzt werden sollen: „Wäre es sinnvoll, Flächen zusammenzulegen? Brauchen wir zwingend nur neue Läden oder beispielsweise auch mehr Gastronomie? Das sind Fragen, sie sich mir dabei stellen. Meiner Meinung nach gibt es momentan noch zu wenig Angebote an Restaurants und Lokalen, bei denen die Gäste draußen sitzen können und dadurch zum Verweilen eingeladen werden.“

Einheitliches Motto

Hinsichtlich der Änderung der aktuellen Situation in der Altstadt betonte der Lady-Gym-Betreiber, wie wichtig hierfür die Zusammenarbeit aller sei, womit er auf breiten Zuspruch stieß. So sagte auch Frieder Francke deutlich, dass sich nicht nur die Gewerbetreibenden beziehungsweise die Innenstadt allein aus dieser Misere befreien könne. „Wir müssen einfach mal aufhören zu jammern und die Herausforderung angehen. Torgau sollte stärker bekannt gemacht werden, sodass die Leute von außerhalb bemerken, wie sehenswert unsere Stadt ist.“ Doch dafür gilt es seiner Meinung nach vorher herauszufinden, wie sich Torgau fortan präsentieren möchte. Und genau das scheint ebenso den Verantwortlichen der Stadt bereits aufgefallen zu sein. Romina Barth kündigte nämlich an, dass eine Aufgabe im Stadtrat im nächsten Jahr darin besteht, eine „neue Identität“ für die Große Kreisstadt zu finden. Torgau soll demnach nicht mehr gleichzeitig als Stadt der Renaissance, Stadt der Reformation oder Stadt der Bären beziehungsweise als bärenstarkes Torgau bezeichnet werden, sondern lediglich durch eine klare Bedeutung gekennzeichnet sein. Besonders das Motto vom Tag der Sachsen sollte in die Überlegungen 2019 laut der Oberbürgermeisterin mit einfließen: „Das kam bei den Gästen im September sehr gut an und durch die Bären wird sogleich ein Bild in den Köpfen der Menschen erzeugt. Zumal viele ohnehin anstatt der Geschichte Benno, Bea und Jette mit Torgau in Verbindung bringen.“
 


Das könnte Sie auch interessieren

TZ-ePaper

ePaper lesen

Lesen Sie das ePaper der Torgauer Zeitung bequem zu Haus oder unterwegs.

Jetzt 14 Tage lang unverbindlich testen!

 
Treffpunkt für Unternehmen: Videomarketing
18.09.2019, 09:00 Uhr - 10:30 Uhr
Unternehmerreise Sevilla / Spanien
25.09.2019 - 27.09.2019
IHK-Umweltforum 2019
08.10.2019, 10:00 Uhr - 16:00 Uhr
IX. Finanzmarktforum
08.10.2019, 13:00 Uhr - 18:15 Uhr
Unternehmertreff: Flüchtlinge in dualer Ausbildung
09.10.2019, 09:00 Uhr - 11:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
09.10.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Russland - Recht haben und Recht bekommen
09.10.2019, 09:00 Uhr - 13:00 Uhr
Immobilienakquise - kreativ und rechtssicher
09.10.2019, 17:00 Uhr - 19:30 Uhr
Sichere E-Mail-Kommunikation im Unternehmen
10.10.2019, 16:00 Uhr - 18:30 Uhr
1. Sachsen-Netzwerktreffen WASSER INTERNATIONAL
18.10.2019, 17:00 Uhr - 20:30 Uhr
Business-Speed-Dating auf der Designers Open 2019
25.10.2019, 14:00 Uhr - 17:00 Uhr
3D-Druck in der Anwendung
29.10.2019, 08:30 Uhr - 17:30 Uhr
8. Ostdeutsches Energieforum 2019
29.10.2019, 15:00 Uhr - 30.10.2019, 14:00 Uhr
Workshop: Neue Strukturen im HR-Bereich
29.10.2019, 16:00 Uhr - 18:00 Uhr
Incoterms ® 2020 - was ist neu?
04.11.2019, 09:00 Uhr - 13:00 Uhr
Seminartag (nicht nur) für das Gastgewerbe
04.11.2019, 10:00 Uhr - 15:00 Uhr
Ausbilder-Stammtisch der IHK zu Leipzig
04.11.2019, 14:00 Uhr - 16:00 Uhr
Incoterms ® 2020 - was ist neu?
04.11.2019, 14:00 Uhr - 18:00 Uhr
Geschäftlich tätig in Polen
05.11.2019, 09:30 Uhr - 14:00 Uhr
6. Fachtag "Begeistert Unternehmerin"
05.11.2019, 14:00 Uhr - 20:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
06.11.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
06.11.2019, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Gesprächskreis Immobilienwirtschaft
14.11.2019, 19:00 Uhr - 21:30 Uhr
Marktupdate Zentralasien – Informationsveranstaltung
18.11.2019, 10:00 Uhr - 13:00 Uhr

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
 

Aktuelle Bildergalerien

AKTIONEN

Azubi Fibel

Feste und Gäste

INFOS & EMPFEHLUNGEN

laga