Donnerstag, 14. November 2019
Freitag, 8. November 2019

FREIZEIT UND VEREINE

Festveranstaltung zu 900 Jahren Riesa

Der Verein Riesa und die Welt übergaben an Oberbürgermeister Marco Müller das Modell der Riesenstatue im Kreisverkehr vor dem Riesaer Elblandklinikum.Foto: Peter Noack

Von unserem Redakteur Peter Noack

Riesa. Die große Festveranstaltung zum 900-jährigen Stadtjubiläum von Riesa in der Stadthalle Stern war eine Feier mit Riesas Partnerstädten.

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken

Riesa. Die große Festveranstaltung zum 900-jährigen Stadtjubiläum von Riesa in der Stadthalle Stern war eine Feier mit Riesas Partnerstädten. Aus allen sieben Partnerstädten wurden Gäste begrüßt, die ihre Heimatstadt mit Bildern und musikalischen Beiträgen vorstellten. Aber zu Beginn stellte sich Riesa vor.

 

Nach der Festrede von Oberbürgermeister Marco Müller mit Dank an allen fleißigen Riesaer und Auswärtigen, die zum Gelingen des Festjahres beitrugen, marschierten die Kinder der Kindertagesstätte „Villa auf dem Kirschberg“ ein. Eine selbst gestaltete Collage ihrer Heimatstadt und ein lustiges abwechslungsreiches Programm war ihr Geschenk zum 900. Geburtstag. Riesas Geschichte ist untrennbar mit dem Handwerk verbunden.


Schließlich waren es die Handwerker, die seit Klostergründung der Stadt zu ihrer Entwicklung verhalfen. Kreishandwerksmeister Peter Liebe der Kreishandwerkerschaft Region Meißen konnte das nagelneue Buch „Meisterliches Handwerk“ dem Oberbürgermeister überreichen. Nun folgten die Geburtstagsgrüße der Partnerstädte. Während auf der großen Projektionsfläche Fotos über den Alltag in den Städten zu sehen waren, begleitete die Neue Elbland-Philharmonie mit jeweils nationalen Beiträgen das Programm. Villerupt in Frankreich präsentierte sich klassisch mit der Ouvertüre zur Oper die „Die Italienerin in Algier“ mit dem französischen Dirigenten Rèmy Narozny-Luppi. Aus Mannheim war das Zanjaran“ Ensemble „Leela“ von der Orientalischen Musikakademie Mannheim zu Gast.

 

Die Trompeten-Solistin Lucy Heeley aus Rotherham in England spielte im Konzert für Trompete und Orchester von Joseph Haydn vortrefflich ihr Instrument. Suzhou aus China bot mit „Jasmin“, „Reunion Abend“ und „Taihu Schönheit“ traditionelle chinesische Musik. Sandy City aus den USA war mit „The Battle auf Shiloh“ von Kelly Richardson zu hören. Aus dem polnischen Glogau brillierte Solistin Monika Sagan in Habanera: „L'amour es tun oiseau er-belle“ von George Bizet. Schließlich war landestypisch aus Lonato (Italien) Giuseppe Verdis Ouvertüre zur Oper „Die sizilianische Vesper“ zu hören. Damit Oberbürgermeister Marco Müller die vielen Jubiläumsveranstaltungen zu 900 Jahre Riesa nicht vergisst, konnte er als Erinnerungsstück vom Verein Riesa und die Welt das Modell der Riesenstatue im Kreisverkehr vor dem Riesaer Elblandklinikum entgegennehmen.


Das könnte Sie auch interessieren

TZ-ePaper

ePaper lesen

Lesen Sie das ePaper der Torgauer Zeitung bequem zu Haus oder unterwegs.

Jetzt 14 Tage lang unverbindlich testen!

 
Marktupdate Zentralasien – Informationsveranstaltung
18.11.2019, 10:00 Uhr - 13:00 Uhr
Steuerliche Informationen für Existenzgründer
19.11.2019, 15:00 Uhr - 18:00 Uhr
Seminarveranstaltung zum Facilitymanagement
27.11.2019, 16:30 Uhr - 19:30 Uhr
IHK-Elternabend
02.12.2019, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr
Mitarbeiterentsendung ins EU-Ausland
03.12.2019, 14:00 Uhr - 17:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
04.12.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Workshop: Werkvertrags(Bau)recht nach VOB/B und BGB
25.02.2020, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
IHK-Praxisseminar: Genehmigungsverfahren nach BImSchG
26.02.2020, 10:00 Uhr - 13:00 Uhr
Workshop: Werkvertrags(Bau)recht nach VOB/B und BGB
03.03.2020, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
Workshop: Werkvertrags(Bau)recht nach VOB/B und BGB
10.03.2020, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
 

Aktuelle Bildergalerien

AKTIONEN

Weihnachtsabo

Torgau-Plus

Wanderführer

Feste und Gäste

INFOS & EMPFEHLUNGEN

laga