Mittwoch, 17. Juli 2019
Freitag, 12. Juli 2019

TORGAU

Flaute auf dem Campingplatz

Hochbetrieb sieht anders aus. Die meisten Plätze auf dem Torgauer Campingplatz direkt am Ufer des Großen Teichs sind aktuell leer. Lediglich acht Wohnmobile, vier Zelte und einige Dauercamper waren dort am gestrigen Vormittag anzutreffen. Foto: TZ/Leukhardt

von unserem Redakteur Nick Leukhardt

Torgau. Herrrschte vor wenigen Wochen noch Hochbetrieb, sind jetzt kaum Zelte und Wohnmobile am Großen Teich anzutreffen. Ein großes Problem sei das Wetter, weiß Platzwart Olaf Lennig.

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken

Es ist ein Unterschied wie Tag und Nacht. Während sich dieser Tage im Entenfang beim In Flammen Open Air ein Zelt an das nächste reiht und die hunderte Besucher ihrer Liebe zur Musik fröhnen, herrscht knapp zwei Kilometer entfernt auf dem offiziellen Torgauer Campingplatz gähnende Leere. Lediglich acht Wohnmobile und vier Zelte (Dauercamper ausgenommen; Anm. d. Red.) sind hier anzutreffen, die meisten Stellplätze sind leer.

Seit dieser Woche Flaute

egt am Wetter“, weiß Olaf Lennig. Der 45-Jährige ist als Hausmeister bei der Stadt Torgau angestellt und kümmert sich während der Saison, zusammen mit zwei weiteren Kollegen, als Platzwart um den Campingplatz. Als die Temperaturen vor knapp einem Monat in unermessliche Höhen kletterten, herrschte Hochbetrieb auf dem Campingplatz. Und nun, seit dieser Woche, finden kaum noch Durchgangscamper ihren Weg auf den idyllischen Platz direkt am großen Teich. „Zu warmes Wetter ist jedoch auch nicht gut, da zieht es die Leute auch eher ins Hotel“, weiß der Platzwart. So wie es in den vergangenen Wochen herrschte, war es seiner Ansicht nach optimal.

„Wir hatten auch schon wirklich interessante Gäste hier“, erzählt er. „Zum Beispiel Radtouristen aus Australien, Neuseeland und Kalifornien.“ Die meisten Gäste, die eine Nacht auf dem Torgauer Campingplatz verbringen, seien Radtouristen. „Die kommen Abends an und verschwinden am nächsten Vormittag wieder.“

Seit letzter Saison ist Olaf Lennig Platzwart des Campingplatzes. Wenn er sich nicht im dortigen Kassenhäuschen aufhält, arbeitet er als Hausmeister für die Stadt Torgau.

Mit dem Tandem durch Sachsen

So auch der 20-jährige Tobias und seine 19-jährige Freundin Tamara. Die beiden sind jedoch nicht mit ganz klassischen Drahteseln unterwegs, sondern durchkreuzen den Freistaat auf einem Tandem. „Das haben sich meine Eltern irgendwann in den 90ern angeschafft“, berichtet Student Tobias stolz. „Jetzt haben wir es wieder herrichten und aufrüsten lassen und machen damit nun eine ausgedehnte Probefahrt.“ In Dresden sind die beiden am Montag gestartet und dann den Elberadweg entlang bis nach Torgau geradelt. Die Nächte verbrachten sie im Zelt, die Tage im Sattel. „Eigentlich wollten wir auch noch etwas mehr Touri-Programm in den einzelnen Orten machen, aber nach einem anstrengenden Tag auf dem Fahrrad sind wir dazu meist gar nicht gekommen.“

25 bis 40 Kilometer legen die beiden im Schnitt auf ihrem Doppel-Fahrrad mit nachgerüsteter 7-Gang-Schaltung täglich zurück. Nach ihrem Aufenthalt in Torgau von Donnerstag auf Freitag ging es für sie weiter nach Pretzsch, von wo sie mit dem Zug wieder zurück in ihre Heimat im Erzgebirge fuhren.

Die frisch ausgelernte Azubine Tamara und Student Tobias sind mit ihrem Tandem auf dem Elberadweg unterwegs und verbrachten eine Nacht die Torgau.

In-Flammen-Gäste blieben aus

Ein weiterer Faktor, von dem die Belegung des Torgauer Campingplatzes stark abhänge, seien Events in der Großen Kreisstadt. So habe zum Tag der Sachsen im vergangenen Herbst absoluter Ausnahmezustand geherrscht und auch das In Flammen Open Air habe dem Platz im Vorjahr einige Gäste beschert. „Dieses Jahr sind jedoch bislang nur wenige Besucher des Festivals hier bei uns zu Gast“, sagt Olaf Lennig mit Blick auf den Platz. Gerade einmal drei Camper hätten sich für gegen den festivaleigenen und für den städtischen Campingplatz entschieden.
Einer davon ist Eiko aus Ulm. Er ist am gestrigen Vormittag in Torgau angereist und hat sich, wie auch schon im letzten Jahr, mit seinem Zelt am großen Teich anstatt im Entenfang positioniert. „Mir ist das dort einfach zu stressig“, sagt er.  Besonders in der Nacht habe er gern seine Ruhe.

Eine Meinung, die auch Marc und Suann aus Erfurt teilen. Auch sie sind große Fans des Torgauer Metal-Festivals, doch für sie sei vor allem die Musik interessant und nicht die Campingplatzatmosphäre. „Wir sind nur zu zweit unterwegs, da ist das nicht so toll auf dem Campingplatz wie mit einer großen Gruppe“, erklärt Marc. „Außerdem wollen wir tagsüber auch ein bisschen was unternehmen und nicht nur den ganzen Tag rumhocken und Bier trinken.“ Dafür haben die beiden ihre Fahrräder mit nach Torgau gebracht und sich die Erkundung der Gegend fest vorgenommen.

Großer Teich ein wichtiger Faktor

Doch auch wenn bislang eher tote Hose anstatt Hochbetrieb auf dem städtischen Campingplatz angesagt ist, ist Olaf Lennig doch guter Dinge, dass die Besucherzahlen auch wieder ansteigen. „Die meisten Leute kommen sowieso erst am Wochenende. Und die Tempereturen sollen ja auch wieder steigen.“ Für die Zukunft hat der Platzwart jedoch noch einen ganz besonderen Wunsch, welcher die Beliebtheit des Platzes enorm steigern könnte. „Der Große Teich sollte einfach wieder nutzbar sein. Die Leute lesen immer ,Campingplatz am Großen Teich’ und freuen sich dann darauf, Baden gehen oder Boot fahren zu können. Das ist wirklich schade, dass das nicht geht und würde unserem Platz wirklich helfen.“

Artikel mit ähnlichen Schlagwörtern suchen:

CampingplatzGroßer Teich


Das könnte Sie auch interessieren

TZ-ePaper

ePaper lesen

Lesen Sie das ePaper der Torgauer Zeitung bequem zu Haus oder unterwegs.

Jetzt 14 Tage lang unverbindlich testen!

 
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
14.08.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Sommerakademie 2019: Fachkräftemangel – Was tun?
27.08.2019, 16:00 Uhr - 19:00 Uhr
Sommerakademie 2019: Das Teilhabechancengesetz
28.08.2019, 15:00 Uhr - 17:00 Uhr
IHK-Sommerfest 2019
30.08.2019, 18:30 Uhr - 23:00 Uhr
Sommerakademie 2019: Betriebsprüfung im Lohn
02.09.2019, 10:00 Uhr - 12:00 Uhr
Aktuelle Entwicklungen im Gewerberaummietrecht
10.09.2019, 17:00 Uhr - 19:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
11.09.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Mehr Erfolg durch E-Commerce - nicht nur für Händler
12.09.2019, 16:00 Uhr - 18:30 Uhr
Gründerabend
18.09.2019, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Unternehmerreise Sevilla / Spanien
25.09.2019 - 27.09.2019
26. Sachverständigentag in Leipzig
26.09.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Update Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)
26.09.2019, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
IHK-Umweltforum 2019
08.10.2019, 10:00 Uhr - 16:00 Uhr
IX. Finanzmarktforum
08.10.2019, 13:00 Uhr - 18:15 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
09.10.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Sichere E-Mail-Kommunikation im Unternehmen
10.10.2019, 16:00 Uhr - 18:30 Uhr
Gründerabend
16.10.2019, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Business-Speed-Dating auf der Designers Open 2019
25.10.2019, 14:00 Uhr - 17:00 Uhr
Workshop: Neue Strukturen im HR-Bereich
29.10.2019, 16:00 Uhr - 18:00 Uhr
Seminartag (nicht nur) für das Gastgewerbe
04.11.2019, 10:00 Uhr - 15:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
06.11.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
06.11.2019, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Seminarveranstaltung zum Facilitymanagement
27.11.2019, 16:30 Uhr - 19:30 Uhr

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
 

Aktuelle Bildergalerien

AKTIONEN

Sommerlounge

Wahlabo

Torgauer Stadtmagazin

INFOS & EMPFEHLUNGEN

laga