Mittwoch, 16. Januar 2019

 
Sonntag, 13. Januar 2019

MOCKREHNA

Frank Dörschmann diesmal sparsamer mit Kritik

Frank Dylackowitz (blauer Pullover) und Maik Fechner (links daneben) wurden jeweils zum Feuerwehrmann befördert.Foto: TZ/C. Wendt

von unserem Redakteur Christian Wendt

Mockrehna. Der alte und neue Mockrehnaer Ortswehrleiter Frank Dörschmann sieht bei Disziplin und Qualität der Ausbildung deutliche Fortschritte, auch wenn sich Anzahl der Teilnehmer nicht erhöht hat.

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken

Anmeldung für TZ-Abonnenten

Um diesen Artikel weiterzulesen melden Sie sich bitte als Abonnent der Torgauer Zeitung an oder wählen Sie eines der folgenden Angebote aus.

Da blieb Frank Dörschmann angesichts fehlender Kandidaten gar nichts anderes übrig. Und natürlich hatte jeder im Versammlungsraum der Mockrehnaer Feuerwehr am Freitagabend damit gerechnet. Obgleich Dörschmann vor fast genau einem Jahr an gleicher Stelle bekanntgab, sich vom Posten des Mockrehnaer Ortswehrleiters definitiv zurückziehen zu wollen, begleitet er das Amt fortan für weitere fünf Jahre. Ihm erneut zur Seite steht als Stellvertreter Jens Radtke, was ebenso kein überraschendes Wahlergebnis war.

Überraschend hingegen war eher Dörschmanns verbale Zurückhaltung beim Verlesen des Rechenschaftsberichts, nachdem er im vergangenen Jahr seinen Kameraden gehörig den Marsch blies. Ja, er wolle diesmal mit Kritik ein wenig sparsamer hantieren, nahm er den Feuerwehrleuten schon mal den Angstschweiß von der Stirn; wohl auch deshalb, weil sich in puncto Disziplin und Qualität der Ausbildung einiges zum Besseren gegeben hat. Für die Wehr sei das abgelaufene Jahr 2018 ein eher durchschnittliches gewesen, und trotz der Sturmschäden durch „Friederike“ eines ohne größere Katastrophen (siehe Übersicht).

Mit einem lachenden und weinenden Auge hatte Dörschmann schließlich Kamerad Denny Schübel nach vorn gebeten. Einerseits folgte nun die Ehrung für 10 Jahre Feuerwehrdienst, andererseits war es für Schübel, den es nach Oschatz zieht, der letzte Tag bei der Feuerwehr Mockrehna. Bürgermeister Peter Klepel bat dennoch darum, dass sich Schübel auch an seinem neuen Wohnort in den Dienst der Feuerwehr stellt. Der Neu-Oschatzer sorgte dann noch einmal für einen Aha-Effekt, als er nämlich seine 100-Euro-Gratifikation spontan der Wehr zur Verfügung stellte, die seit Jahren das Leipziger Kinderhospiz „Bärenherz“ unterstützt.

Vize-Wehrleiter Jens Radtke nahm noch einmal Bürgermeister Klepel in die Pflicht: Er wollte wissen, warum bei all den Neueinstellungen in der Gemeinde es nicht möglich gewesen sei, verstärkt auf Feuerwehrleute zurückzugreifen, um gerade die Einsatzbereitschaft am Tage zu stärken. Klepel wies diese Kritik als pauschal zurück und erinnerte an zwei durch eine Kommission vergeben Posten, die den Feuerwehrdienst in Wildenhain, Klitzschen und Langenreichenbach unterstützen. Doch Radtke hätte es gerne gesehen, wenn auch der Ortsteil Mockrehna von derartigen Einstellungen profitiere, zumal hier mit Betrieben, Schule, Seniorenheim und B87 das Risikopotenzial sehr hoch sei.     Christian Wendt

 

Statistik:

- Anzahl Kameraden (36; vgl. 2017: 40)

- davon Aktive: 20 (2017: 23)

- 16 Alters- und Ehrenmitglieder sowie Nichtaktive

- insg. 35 Einsätze (2017: 32)

- u.a. 5 Feldbrände, 4 Waldbrände, 1 Anlagenbrand, 1 Schornsteinbrand, 3 Verkehrsunfälle (insg. 4 Verletzte; u.a. hob im Januar ein BMW am Abzweig Audenhain/Gräfendorf von der B87 ab und kam erst nach 100 Metern im Wald zum Stehen), 9 Sturmschäden (2017: 17), 2 Ölbeseitigungen

- Beförderungen: Frank Dylackowitz und Maik Fechner (jeweils Feuerwehrmann), Patrick Schmäl (Löschmeister, nicht angenommen)

- Berufung: Patrick Schmäl (Gruppenführer)

- Auszeichnungen: Wolfgang Weber (Ehrenkreuz am Band für 60 Jahre Feuerwehrdienst), Denny Schübel (Ehrenkreuz am Band in Bronze für 10 Jahre Feuerwehrdienst); Christian Werner hatte bereits 2018 das Ehrenabzeichen des Kreisfeuerwehrverbands Torgau-Oschatz in Silber erhalten.

- mit allem Drum und Dran leisteten die Kameraden ehrenamtlich 1839 Stunden)


Das könnte Sie auch interessieren

TZ-ePaper

ePaper lesen

Lesen Sie das ePaper der Torgauer Zeitung bequem zu Haus oder unterwegs.

Jetzt 14 Tage lang unverbindlich testen!

 
Weiterbildungsstipendium
23.01.2019, 18:00 Uhr - 23.01.2019
Neujahrsempfang: Gemeinsam für die Region
23.01.2019, 19:00 Uhr - 23:00 Uhr
Workshop: Werkvertrags(Bau)recht nach VOB/B und BGB
29.01.2019, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
Weiterbildung im Gefahrgutbereich
31.01.2019, 16:00 Uhr - 20:00 Uhr
Erfolgreiche Unternehmensstrategie
31.01.2019, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
Branchentreffen für Unternehmen der Pflegebranche
05.02.2019, 09:30 Uhr - 14:30 Uhr
Workshop: Werkvertrags(Bau)recht nach VOB/B und BGB
05.02.2019, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
06.02.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Workshop: Werkvertrags(Bau)recht nach VOB/B und BGB
12.02.2019, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
Gründerabend
13.02.2019, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Informationsveranstaltung: Marktupdate Russland
14.02.2019, 14:00 Uhr - 17:30 Uhr
Treffpunkt für Unternehmen: E-Commerce
04.03.2019, 09:00 Uhr - 10:30 Uhr
IHK-Elternabend
05.03.2019, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
06.03.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
13.03.2019, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Ausbilder-Stammtisch der IHK zu Leipzig
18.03.2019, 14:00 Uhr - 16:00 Uhr
KrimiLounge zur IHK
21.03.2019, 19:30 Uhr
KurzKrimiNacht zur IHK zu Leipzig
22.03.2019, 19:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
10.04.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
10.04.2019, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
08.05.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
08.05.2019, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
05.06.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
12.06.2019, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
 

Aktuelle Bildergalerien

AKTIONEN

So schenkt Torgau

Wir sind die Guten

Festtagsmagazin

INFOS & EMPFEHLUNGEN