Donnerstag, 20. Februar 2020
Montag, 10. Februar 2020

DREIHEIDE

HIT Holz lädt zum Lärmgipfel

Die Firma HIT Holz hatte zu einer Begehung der Lärm-Hotspots eingeladen. Foto: TZ/Leukhardt

Von unserem Redakteur

Torgau. Bei einer Tour über das Firmengelände von HIT Holz wurden der Süptitzer Bürgerinitiative zahlreiche Maßnahmen präsentiert, die zur Lärmminderung beitragen sollen.

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken

Auf diesen Tag hatten die Mitglieder der Bürgerinitiative „Wohnqualität für Süptitz“ lange gewartet. Schon seit vielen Jahren engagieren sich die Süptitzer und Zinnaer Bürger für eine Lärmreduzierung durch die Torgauer Firma Hit Holz. Und jetzt scheint tatsächlich Licht am Ende des Tunnels zu sein. Denn am vergangenen Donnerstag wurden vier Vertreter der Initiative sowie Süptitz’ Ortsvorsteher Peter Klepel und Dreiheides stellvertretender Bürgermeister Hans-Jürgen Fink auf das Gelände von Hit Holz eingeladen und mit den geplanten und bereits stattgefundenen lärmmindernden Maßnahmen vertraut gemacht.

Ingbert Nitzsche (l.) von der Bürgerinitiative im Gespräch mit HIT-Chef Christian Pospiech (r.). Interessiert hört auch Torgaus Beigeordneter Lars Fähling zu.

Die Lärm-Hotspots besichtigt

Empfangen wurden sie dabei vom Chef höchstpersönlich, einem der beiden Hit-Geschäftsführer, Christian Pospiech. Dieser war bereits in der Vergangenheit in den Dreiheider Gemeinderatssitzungen öfter zu Gast gewesen und hatte nun auch dafür gesorgt, dass Vertreter aus Zinna und Süptitz einen Rundgang über das Gelände machen durften.

Dabei wurde jedoch nicht das komplette Werk besichtigt, sondern lediglich die Lärm-Hotspots. Also genau die Punkte, die für die in Süptitz und Zinna für einen besonders hohen Lautstärke-Pegel sorgen. Dazu gehören vor allem die so genannten Rundholzplätze, auf denen Baumstämme gelagert und verladen werden. Dabei ist es vor allem das Poltern eben dieser Stämme, die für unregelmäßige Lärmspitzen sorgen, und den Betroffenen an den Nerven zerren. Und genau daran möchte man bei Hit Holz arbeiten.

Gleich mehrere Maßnahmen bekamen die vier Süptitzer und Zinnaer Bürger, die zusammen mit Vertretern der Gemeinde, der Stadt Torgau und des Landratsamtes über das Firmengelände geführt wurden, am vergangenen Donnerstag präsentiert.

Dieser Rundholzplatz ist einer der Hauptgründe für die Lärmsituation und soll zukünftig umgebaut werden.

Großprojekt Containertausch

Einer der wichtigsten und auch umfangreichsten Lösungsansätze, den Pospiech bereits auch im Dreiheider Gemeinderat angekündigt hatte, ist die Reduzierung des Container-Einsatzes bei der Lagerung und dem Transport der Holzstämme. Auch die Bürgerinitiative bestätigte, dass beim Be- und Entladen dieser großen Metallboxen unzumutbarer Krach entstünde, den es in Zukunft zu reduzieren gilt. Die Lagerung der Stämme erfolgt daher zukünftig mit großen Stahlträgern, die im Boden verankert werden und das Holz damit am Wegrollen hindern. „Im Prinzip wie riesige Buchstützen“, beschrieb es Hit-Chef Christian Pospiech passend.

Für den Transport der Stämme wird in Zukunft dann auf so genannte Highlifter gesetzt, die nicht nur von der Bauweise deutlich leiser als die bisher eingesetzten Bagger sind, sondern auch die fast dreifache Greif-Kapazität haben und dementsprechend viel mehr Holzstämme auf einmal verschieben können. Mit diesen beiden Hauptmaßnahmen will man bei Hit Holz sukzessive die Container abschaffen.

Weitere Maßnahmen wie zum Beispiel der Einsatz eines leiseren Entrinders, die Optimierung von Prozessen bei der Holzproduktion sowie der komplette Umbau eines ganzen Rundholzplatzes wurden ebenfalls gezeigt oder zumindest angesprochen.

„Problem und Lösungskonzept in einem“, nannte Christian Pospiech dieses Szenario. Auf der linken Seite sind die Metallcontainer zu sehen, die zukünftig bei Hit Holz abgeschafft werden sollen. Rechts hingegen erkennt man die Baumstämme, die mithilfe der Stahlträger in Position gehalten werden sollen.

Positives Fazit

„Ich muss sagen, wir sind wirklich mit dem Ergebnis der Tour am Donnerstag zufrieden“, erklärte Ingbert Nitzsche im Nachhinein. Der Mitbegründer der Bürgerinitiative und Dreiheider Gemeinderat  ist guter Dinge, dass sich die fünf Jahre lange Arbeit, die sie in den Umgang mit der Firma Hit Holz investierten, nun endlich ein erfolgreiches Ende finde. „Vier Jahre lang haben wir nur rumgequatscht, aber jetzt passiert endlich etwas. Bei der Begehung war ein gewisses Vertrauen von beiden Seiten zu spüren und dementsprechend glaube ich auch, dass es 2020 tatsächlich leiser in Süptitz und Zinna werden könnte.“

Ein so genannter Highlifter ist bereits bei Hit Holz im Einsatz, zwei weitere sind geplant.

 

Artikel mit ähnlichen Schlagwörtern suchen:

Hit HolzSüptitz


Das könnte Sie auch interessieren

TZ-ePaper

ePaper lesen

Lesen Sie das ePaper der Torgauer Zeitung bequem zu Haus oder unterwegs.

Jetzt 14 Tage lang unverbindlich testen!

 
Workshop: Werkvertrags(Bau)recht nach VOB/B und BGB
25.02.2020, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
IHK-Praxisseminar: Genehmigungsverfahren nach BImSchG
26.02.2020, 10:00 Uhr - 13:00 Uhr
7. Sitzung des Wirtschaftsrates Sachsen Belarus
26.02.2020, 16:00 Uhr - 18:45 Uhr
IHK-Elternabend
02.03.2020, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr
Leipziger Sicherheitsforum 2020
03.03.2020, 16:00 Uhr - 18:00 Uhr
Workshop: Werkvertrags(Bau)recht nach VOB/B und BGB
03.03.2020, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
04.03.2020, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
9. Leipziger EEG-Tag
04.03.2020, 09:00 Uhr - 16:00 Uhr
Tag der Versicherungswirtschaft
04.03.2020, 10:00 Uhr - 16:00 Uhr
Informationsveranstaltung Abbiegeassistent-Systeme
04.03.2020, 17:00 Uhr - 21:00 Uhr
Workshop: Werkvertrags(Bau)recht nach VOB/B und BGB
10.03.2020, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
ÖPNV-Mobilitätsangebote für Unternehmen
11.03.2020, 14:00 Uhr - 17:00 Uhr
Leipzig - Von der Industriemetropole zur resilienten Stadt
11.03.2020, 19:00 Uhr - 13.03.2020, 16:00 Uhr
Krimilounge zur IHK
13.03.2020, 19:00 Uhr
Vergabekonferenz zu regionalen Bauvorhaben 2020
18.03.2020, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
Branchentreffen Immobilienwirtschaft
23.03.2020, 17:00 Uhr - 20:00 Uhr
Treffpunkt für Unternehmen: Online-Bewertungen
25.03.2020, 09:00 Uhr - 10:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
01.04.2020, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Rechtssichere Website
07.04.2020, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
Gründerabend
15.04.2020, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
06.05.2020, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
13.05.2020, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
 

Aktuelle Bildergalerien

AKTIONEN

Azubimesse
Buergermeisterwahl-Abo

Torgau-Plus

Wanderführer

Feste und Gäste

INFOS & EMPFEHLUNGEN

laga