Samstag, 13. August 2022
Montag, 1. August 2022

DREIHEIDE

Heimatverein Süptitz feiert 15-Jähriges mit Sommerfest

Beste Stimmung bei der Feier zum 15-jährigen Bestehens des Heimatvereins Süptitz. (Heimatverein Süptitz)

von Kristin Engel

Der Heimatverein Süptitzt feierte am Wochenende sein 15-jähriges Bestehen. Hierbei gab es einen kleinen Rückblick und viele heitere Gespräche. Nun stehen weitere Termine in Süptitz bevor.

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken

Süptitz Herzhaftes Lachen, schwungvolle Musik, nette Gespräche und glückliche Gesichter. Kurzum: Die Feier zum 15-jährigen Bestehen des Heimatvereins Süptitz war rundum gelungen. Selbst am Tag darauf beim Abbau zehrten noch alle von dieser freudigen Zusammenkunft.

"Nachdem die Schönaer Blasmusikanten gespielt haben, haben wir uns alle gemeinsam an die Anfänge des Vereins erinnert. Denn die Idee entstand damit, dass die damalige Heimatstube zusehens verkümmerte und Frank Hommel, der erste Vereinsvorsitzende und Ortschronist, die Geschichte von Süptitz gerne bewahren wollte. Wir haben den Heimatverein 2007 mit zehn Leuten gegründet. Meine Schwester hatte mich dazu überredet, dabei zu sein. Damals hätte ich natürlich nie damit gerechnet, dass ich irgendwann mal Vorsitzende sein werden", erinnert sich Petra Richter.

Der Verein hat das heutige Vereinsgebäude 2009 übernommen. Den unteren Bereich und die Scheune behielt die Gemeinde "und wir zogen in den ehemaligen Jugendclub", so die Vereinsvorsitzende weiter. 2010 stand die große Jahresfeier der Gemeinde bevor und bis dahin sollte das Gebäude in Schuss sein. In diesem Atemzug übernahm Petra Richter das Zepter. Damals alles noch während der Berufstätigkeit. 2017 ging sie in Rente und hat große Unterstützung von ihrem Mann. "Ohne ihn hätte ich vieles nicht machen können. Er macht unter anderem auch die Bibliothek." Diese war 2007 ein Jugendprojekt.

Nach dem Gedankenaustausch wurde beim Sommerfest am Samstag das schöne Buffet verzehrt, welches die Frauen vorbereitet hatten. Mit dem Musikexpress Süptitz wurde die Stimmung dann noch heiterer. "Es war gemütlich bis zum Schluss. Und wir haben an dem Tag vier neue Vereinsmitglieder gewinnen können", sagt Petra Richter stolz. Der Verein zählt damit nun knapp 70 Mitglieder.

Bürgermeisterin Karsta Niejaki hat dem Verein eine besonders große Freude bereitet. Sie hat es geschafft, ein Ehrenamtsbudget von 1000 Euro zu beantragen und konnte dieses überreichen. "Was wir mit dem Geld machen werden, wissen wir noch nicht. Das werden wir im Vorstand besprechen", sagt Petra Richter und erinnert sich daran, wie viel Geld bereits in den vergangenen Jahren investiert wurde. Besonders im Bezug auf das Vereinsgebäude. So wurde in der letzten großen Aktion dieses behindertengerecht und mit Fahrstuhl umgebaut.

"Wir sehen auch zu, dass wir etwas für den dörflichen Zusammenhalt machen." So findet am 10. September das Comedy-Open-Air mit dem Duo Schwarzpulver statt. Eine weitere Veranstaltung steht bevor: "Kaffeeklatsch und Büchertratsch" am 17. August von 15.30 bis 17 Uhr in der Bibliothek. Das Monatsthema lautet: Am 8. August ist Weltkatzentag. Rosemarie Winkler stellt ihre Bücher über Katzen vor. Natürlich wird jeder eine lustige Episode beitragen können. Die Anmeldung ist immer mittwochs in der Bibliothek oder per WhatsApp bei Petra Richter 0174?2464159 möglich.

Sie interessieren sich für das Neueste aus Torgau und der Region? Dann bestellen Sie den Newsletter "Darüber wird morgen gesprochen"! Der kommt jeden Abend per E-Mail und bringt die wichtigsten Themen des nächsten Tages mit. >> Hier können Sie ihn bestellen.


Jetzt kostenlos anmelden

Das könnte Sie auch interessieren

epaper
 

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
 

Aktuelle Bildergalerien

Wirtschaftsmagazin

Abenteuer Tiefschnee

AKTIONEN

Newsletter

Festtagsmagazins

Torgau-Plus

Riesenmagazin

Oschatz-Magazin

Azubi-Expo-Digital

INFOS & EMPFEHLUNGEN

laga