Freitag, 20. September 2019
Freitag, 13. September 2019

TORGAU

In der Puschkinstraße geht's nun weiter

Die beiden Lehrer Christian Albrecht (l.) und Christian Holzmüller freuen sich zusammen Sybille Rasenberger (r.) und Ivonne Kiethe über die Weiterführung des Förderunterrichts. Foto: TZ/Leukhardt

von unserem Redakteur Nick Leukhardt

Torgau. Nachdem sich das Kreativzentrum Ende Juni auflösen musste, setzt der   Kinderschutzbund nun den Förderunterricht fort. Ein Großteil der Lehrkräfte wurden dabei direkt übernommen.

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken

Knapp zweieinhalb Monate ist es nun her, dass im Torgauer Kreativzentrum die Lichter ausgingen. Der Verein, welcher 25 Jahre lang mit Kinder- und Jugend-Angeboten in der Elbestadt aktiv war, musste sich aufgrund von personellen Problemen auflösen (TZ berichtete). Nun gehen die Lichter in den ehemaligen Räumlichkeiten des Vereins wieder an. Zumindest teilweise. Der Kinderschutzbund hat ein zentrales Angebot des Kreativzentrums übernommen und bietet dies nun auf einer der beiden Etagen in der Puschkinstraße 2 an. Die Rede ist vom Förderunterricht.

Die meisten Lehrer übernommen

„Ich finde es wirklich gut, dass der Unterricht hier weitergeht“, lobt Christian Holzmüller. „Nicht unbedingt für mich, ich mach das nur als Hobby, sondern vielmehr für die Schüler. Es ist ein tolles Angebot.“ Über 12 Jahre hatte der Rentner mit dem Kreativzentrum zusammengearbeitet, bis dann im Juni der Schlussstrich gezogen wurde. Als der Kinderschutzbund ihn fragte, ob er weiterhin Interesse am Förderunterricht hat, musste er nicht lange überlegen.
Und so ging es auch dem Großteil der anderen Lehrer. Insgesamt sieben von neun Lehrkräften konnte das Kreativzentrum übernehmen, die beiden verbliebenen legten ihre Arbeit aus privaten Gründen nieder. Zusammen mit einer weiteren Lehrkraft, die nun ganz frisch im Förderunterricht ist, stehen für die Schüler also acht Lehrkräfte zur Verfügung, die Nachhilfe in den Fächern Mathe, Deutsch, Physik, Chemie, Biologie und Englisch anbieten.

Doch nicht nur die Lehrer übernahm der Kinderschutzbund vom Kreativzentrum, auch der Kopf hinter der Organisation des Ganzen ist nach wie vor an Bord. Die Bundesfreiwilligendienstleistende Ivonne Kiethe kümmert sich um alles, was rund um den Förderunterricht ansteht und hält die Zügel zusammen. Auch sie war froh, ihren Bufdi fortsetzen zu können, wenn auch unter neuer Trägerschaft.

Ein Angebot für alle Schüler

Seit dem 2. September bietet der Kinderschutzbund Torgau nun bereits den Förderunterricht in den ehemaligen Räumlichkeiten des Kreativzentrums an und so langsam füllen sich die Anmeldelisten. 28 Schüler sind es aktuell, die einzeln oder in kleinen Gruppen am Förderunterricht teilnehmen. Ein Großteil stammt dabei aus den Oberschulen und Gymnasien, jedoch ist auch Nachhilfe für Grundschüler möglich. „Gerade in Mathe und Deutsch haben wir noch Kapazitäten für neue Schüler der Klassen 1 bis 4 frei, sagt Ivonne Kiethe. „Aber ich denke, dass uns der große Anmeldeschwung erst noch bevorsteht. Die Erfahrung hat gezeigt, dass viele Schüler erst nach den ersten Tests angemeldet werden, wenn man sieht, wo Defizite ausgeglichen werden müssen.“

Das erste Mal öffentlich angesprochen wurde die Weiterführung des Förderunterrichts durch den Kinderschutzbund Ende Mai, als die TZ über die Auflösung des Kreativzentrums berichtete. „Damals stand allerdings noch nicht fest, ob wir das Angebot übernehmen können oder nicht“, erklärt Kinderschutzbunds-Vorsitzende Sybille Rasenberger. „Das wurde dann erst später, nach den Verhandlungen mit der Stadt klar. Von denen mieten wir nämlich die Räumlichkeiten hier und mit denen haben wir auch deswegen verhandelt. Anschließend haben wir die Lehrer gefragt, ob sie Interesse an der Fortführung haben und dann sie sowie Frau Kiethe zu uns übernommen.“

Neben dem regulären Förderunterricht während des Schuljahrs bietet das Kreativzentrum auch die Möglichkeit für eine ausführliche Prüfungsvorbereitung. Diese findet in den beiden Winterferien-Wochen im Februar statt und richtet sich sowohl an Oberschüler als auch Gymnasiasten. „Außerdem können wir bei Bedarf auch an den Schulen direkt Förderunterricht anbieten“, betont Sybille Rasenberger. „Dazu muss man sich nur mit uns in Verbindung setzen.“

Viele weitere Projekte

Neben dem wiederbelebten Förderunterricht hat der Kinderschutzbund in der nächsten Zeit jedoch auch noch zahlreiche andere Projekte auf der Agenda. So werden sie in der ersten Woche der Herbstferien mehrere Ferienangebote organisieren, am 28. September am Stadtteilfest im Rahmen der Interkulturellen Woche teilnehmen und sich am 5. und 6. Oktober am Altstadtfest „Torgau leuchtet“ beteiligen. „Außerdem wollen wir zusammen mit dem KAP in den Winterferien 2020 einen Medienworkshop für 5.-und 6.-Klässler veranstalten, bei dem sie zum Beispiel kennenlernen, wie man ein Videospiel oder Musik am Computer macht.“

 

Info:

Interessierte Schüler und Lehrer können sich bei Ivonne Kiethe entweder telefonisch unter der 01520 2580039 oder per Mail an i.kiethe@kinderschutzbund-torgau.de melden.

Artikel mit ähnlichen Schlagwörtern suchen:

KreativzentrumKinderschutzbund


Das könnte Sie auch interessieren

TZ-ePaper

ePaper lesen

Lesen Sie das ePaper der Torgauer Zeitung bequem zu Haus oder unterwegs.

Jetzt 14 Tage lang unverbindlich testen!

 
26. Sachverständigentag in Leipzig
26.09.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
IHK-Umweltforum 2019
08.10.2019, 10:00 Uhr - 16:00 Uhr
IX. Leipziger Finanzmarktforum
08.10.2019, 13:00 Uhr - 18:15 Uhr
Unternehmertreff: Flüchtlinge in dualer Ausbildung
09.10.2019, 09:00 Uhr - 11:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
09.10.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Russland - Recht haben und Recht bekommen
09.10.2019, 09:00 Uhr - 13:00 Uhr
Immobilienakquise - kreativ und rechtssicher
09.10.2019, 17:00 Uhr - 19:30 Uhr
Sichere E-Mail-Kommunikation im Unternehmen
10.10.2019, 16:00 Uhr - 18:30 Uhr
1. Sachsen-Netzwerktreffen WASSER INTERNATIONAL
18.10.2019, 17:00 Uhr - 20:30 Uhr
Business-Speed-Dating auf der Designers Open 2019
25.10.2019, 14:00 Uhr - 17:00 Uhr
3D-Druck in der Anwendung
29.10.2019, 08:30 Uhr - 17:30 Uhr
8. Ostdeutsches Energieforum 2019
29.10.2019, 15:00 Uhr - 30.10.2019, 14:00 Uhr
Workshop: Neue Strukturen im HR-Bereich
29.10.2019, 16:00 Uhr - 18:00 Uhr
Seminartag (nicht nur) für das Gastgewerbe
04.11.2019, 10:00 Uhr - 15:00 Uhr
Ausbilder-Stammtisch der IHK zu Leipzig
04.11.2019, 14:00 Uhr - 16:00 Uhr
Incoterms ® 2020 - was ist neu?
04.11.2019, 14:00 Uhr - 18:00 Uhr
Geschäftlich tätig in Polen
05.11.2019, 09:30 Uhr - 14:00 Uhr
6. Fachtag "Begeistert Unternehmerin"
05.11.2019, 14:00 Uhr - 20:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
06.11.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
06.11.2019, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Gesprächskreis Immobilienwirtschaft
14.11.2019, 19:00 Uhr - 21:30 Uhr
Marktupdate Zentralasien – Informationsveranstaltung
18.11.2019, 10:00 Uhr - 13:00 Uhr
Seminarveranstaltung zum Facilitymanagement
27.11.2019, 16:30 Uhr - 19:30 Uhr

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
 

Aktuelle Bildergalerien

AKTIONEN

Azubi Fibel

Feste und Gäste

INFOS & EMPFEHLUNGEN

laga