Sonntag, 20. September 2020
Freitag, 7. August 2020

GESPRÄCH AM SONNTAG

Kerstin Kohlhoff: "Nicht die Flinte ins Korn werfen!"

Kerstin Kohlhoff mit Kater Meyerchen: „Anfangs war ich traurig, jetzt bin ich optimistisch.“Foto: SWB/HL

Von unserem Redakteur Henrik Landschreiber

Möglenz. Im Sonntags-WochenBlatt-Gespräch erklärt Kerstin Kohlhoff, Vorsitzende des im Jahr 1998 gegründeten Heimatvereins Möglenz e. V., warum die Möglenzer ein lustiges und feierfreudiges Völkchen sind.

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken

Möglenz. Im Sonntags-WochenBlatt-Gespräch erklärt Kerstin Kohlhoff, Vorsitzende des im Jahr 1998 gegründeten Heimatvereins Möglenz e. V., warum die Möglenzer ein lustiges und feierfreudiges Völkchen sind.

 

SWB: Sind Sie enttäuscht, dass das 777-jährige Dorfjubiläum in Möglenz in diesem Jahr abgesagt werden musste, oder optimistisch gestimmt, dass die Feierlichkeiten im kommenden Jahr stattfinden können?
kerstin Kohlhoff: Anfangs war ich sehr traurig, weil wir viel Zeit in die Vorbereitungen investiert und uns alle sehr auf die Feierlichkeiten gefreut hatten. Nun bin ich optimistisch gestimmt, dass wir im kommenden Jahr die Festwoche nachholen können.


Kann man ungefähr beziffern, wie viel Arbeit bei den Vorbereitungen zunichtegemacht wurde?
Im Prinzip wurde nichts zunichtegemacht: Das Festkomitee und die sechs Arbeitsgruppen nehmen den Schwung der Vorbereitungen gleich für das kommende Jahr mit. Natürlich hätten wir gern in diesem Jahr gefeiert: Keiner weiß, was im nächsten Jahr sein wird. Aber die Absage passierte aus Vorsichtsgründen, weil viele ehemalige Möglenzer aus allen Teilen Deutschlands angereist wären und wir nichts riskieren wollten. Alle sollen mit einem guten Gefühl kommen und sich köstlich amüsieren.


Wie haben die Möglenzer selbst die Absage aufgenommen?
Verständnisvoll. Es gab keinen, der die Feierlichkeiten auf Biegen und Brechen durchziehen wollte.  Bestehende Kontakte und Verträge laufen weiter.


Was macht Möglenz so besonders, und was sind die Möglenzer für ein Menschenschlag?
Die Möglenzer sind ein sehr lustiges und ideenreiches Völkchen. Im Rahmen einer „Findungs-Werkstatt“ stellten wir uns auch die Frage, was so besonders an Möglenz ist.


Und haben welche Antwort gefunden?
Ganz viele sind der Liebe wegen nach Möglenz gezogen und   wissen die Ruhe in unserem Angerdorf zu schätzen. Etliche unserer 322 Einwohner sind über 90 Jahre, eine Frau sogar 100. Dazu kommt, dass wir sechs Zwillingspärchen in Möglenz haben. Viele alte Häuser werden von jungen Leuten übernommen, welche die Vorzüge zu schätzen wissen.


Was macht das Dorf so besonders?
Dass wir ein Dorf für junge und alte Menschen sind. Dazu kommt ein reges Vereinsleben, eine gut ausgelastete Kita und viele Handwerksbetriebe. Unsere Teilnahme am Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ im Jahr 2014 war sehr erfolgreich. Wir wurden als Kreissieger geehrt. In der Grünen Heide, direkt vor unserer Haustür, lassen sich die frische Luft und die Natur genießen.


Was hat es mit der Grünen Heide auf sich?
Die Orte Burxdorf, Saxdorf, Kosilenzien, Möglenz, Langenrieth und Neuburxdorf schufen gemeinsam den Sternweg „Grüne Heide.“ Jedes Dorf hat seine Besonderheiten, die sich per Rad oder zu Fuß entdecken lassen. Die sternförmig angeordneten Wanderwege treffen sich am „Rauten“, einer Flachmoorlandschaft. Wir Möglenzer sind stolz auf den Weg der Sinne, wo sich die Natur im wahrsten Sinne des Worte erfühlen oder ertasten lässt. Auf der Klonplantage lockt ein großer Spielplatz zum Verweilen.


Irgendwie steht die Absage Ihres Dorfjubiläums in diesem Jahr sinnbildlich für alle Veranstaltungen und Feste, die coronabedingt ins Wasser fielen. Was können Sie Veranstaltern und Organisatoren mit auf den Weg geben?
Auf keinen Fall die Flinte ins Korn werfen! Ich wünsche allen neue Ideen und Kraft für 2021: Lasst Euch nicht entmutigen! Seid pfiffig und macht weiter.


Die Möglenzer sind ein feierfreudiges Völkchen?
Aber ja. Neben unserem jährlichen Sportfest feiern wir aller zwei Jahre unser Dorffest. Dazu kommt der VillageBeat, der schon über die Dorfgrenzen hinaus bekannt ist. Zu unserem 777-Dorfjubiläum lassen wir uns im Finsterwalder Brauhaus das Möglenzer Bauernbier nach unseren Vorstellungen brauen. Es wird ein helles Bier, so viel sei verraten.


Werden Sie das Programm von diesem Jahr 1:1 für das kommende Jahr übernehmen?
In großen Teilen, ja. Das Gute an unserem Programm ist, dass jede Altersklasse auf ihre Kosten kommt.


Können Sie ein wenig neugierig machen, was im kommenden Jahr in der Festwoche passieren wird?
Es wird ein Gospelkonzert geben, den Ü50-Tanztee, eine Mitmachaktion der Feuerwehr und des SV Blau-Weiß für die Jüngsten, dann natürlich die Festsitzung, den Handwerker- und Bauernmarkt sowie den großen Festumzug.

Dazu kommt viel Livemusik, und unser Dorftheater MMM ist wieder da!
Was bleibt zum Schluss noch zu sagen?

Ein großer Dank gilt der „Aktion Mensch“, die uns beim Spielplatzbau oder dem Einrichten unserer Heimatstube in der alten Schule unterstützt haben. Natürlich auch ein Dankeschön an alle Möglenzer, die uns helfen, wo sie können. Getreu unserem Leitbild „Nur gemeinsam haben wir eine Zukunft!“

 

Feierlichkeiten zu 777 Jahre Möglenz vom 1. bis 6. Juni 2021.

Mehr Informationen auf www.moeglenz.de

 


Das könnte Sie auch interessieren

TZ-ePaper

ePaper lesen

Lesen Sie das ePaper der Torgauer Zeitung bequem zu Haus oder unterwegs.

Jetzt 14 Tage lang unverbindlich testen!

 
PIZnet-Aktionswoche
21.09.2020 - 21.09.2020
Ressourceneffizienz entlang der Wertschöpfungskette
22.09.2020, 10:00 Uhr - 12:00 Uhr
Spezielle Anforderungen der Funkanlagen-Richtlinie
05.10.2020, 14:00 Uhr - 15:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
07.10.2020, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
9. Ostdeutsches Energieforum
13.10.2020, 11:00 Uhr - 14.10.2020, 15:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
04.11.2020, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Informationsveranstaltung: Export für Einsteiger
09.11.2020, 09:00 Uhr - 17:00 Uhr
Gründerabend
11.11.2020, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Die neuen GoBD in der Praxis
23.11.2020, 15:00 Uhr - 17:00 Uhr
Steuerliche Informationen für Existenzgründer
24.11.2020, 15:00 Uhr - 18:00 Uhr
So unterstützt der Staat bei der Fachkräftesicherung
25.11.2020, 16:30 Uhr - 18:00 Uhr
ÖPNV-Sprechtag: Mobilitätsberatung für Unternehmen
01.12.2020, 14:00 Uhr - 17:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
02.12.2020, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Der GmbH-Geschäftsführer
03.12.2020, 17:00 Uhr - 19:30 Uhr
Gründerabend
09.12.2020, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Der GmbH-Geschäftsführer
10.12.2020, 17:00 Uhr - 19:30 Uhr

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
 

Aktuelle Bildergalerien

AKTIONEN

TZ-Probelesen

Torgau-Plus

Wanderführer

Feste und Gäste

INFOS & EMPFEHLUNGEN

laga