Mittwoch, 21. September 2022

OSTELBIEN

Landbäckerei Schröder aus Großtreben nun auch in Beilrode vertreten

Annett Schröder bedient Hans-Joachim Opitz, der am Mittwoch zu den ersten Gästen in der neuen Filiale in Beilrode zählte. (Christian Wendt)

von Christian Wendt

Freude über die neue Filiale, sorgenvolle Blicke wegen explodierender Energiepreise - die Landbäckerei Schröder aus Großtreben zwischen Hoffen und Bangen.

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken

Beilrode Punkt 7 Uhr gingen am Mittwoch im Beilroder "Nah & Frisch" Lebensmittelmarkt wieder frische Brötchen und Brotlaibe über die seit Frühjahr verwaiste Ladentheke: Die Landbäckerei Schröder aus Großtreben eröffnete hier eine neue Filiale. Heiko und Annett Schröder sowie deren Angestellte hatten alle Hände voll zu tun - einerseits, weil für Kunden Schlangestehen angesagt war, andererseits, weil sich die Arbeitsabläufe in der Filiale erst noch einspielen müssen.

Für die Schröders ist es - neben ihrem Hauptgeschäft in Großtreben - bereits die siebte Filiale in einer von Torgau bis ins anhaltische Jessen reichenden Region. Die Freude müsste groß sein, dass die Kundschaft vom ostelbischen Bäckerhandwerk überzeugt ist. Doch die Sorgenfalten bei Heiko Schröder sind tief. Gestiegene Rohstoffpreise und regelrecht explodierende Energiekosten machen ihm zu schaffen.

Der Bäckermeister sieht allein bei dem Rohstoffen einen über den Daumen gepeilten Preisanstieg von 40 Prozent. "Egal ob Molkerei-Produkte, Mehl, Saaten oder Früchte. Jeder Lieferant hat draufgeschlagen", sagt er. Resultat sei, dass im Durchschnitt die Preise der angebotenen Leckereien um 10 Prozent gestiegen seien. Bei Rennern, wie beispielsweise dem Mühlenbrot, habe man bewusst eine preisliche Nullrunde hingelegt. "Wir können die Preissteigerungen nicht eins zu eins an unsere Kunden weitergeben", sagt der Großtrebener. Befürchtete Brotpreise in den Regionen um 10 Euro halte er für illusorisch. Damit bliebe die Kundschaft gänzlich fern.

Froh sei er, dass in Großtreben die Hauptenergie fürs Backen über Flüssiggas abgedeckt werde. Einen Preisanstieg beim Erdgas, mit dem sich viele Private sowie auch viele Bäckereien aktuell konfrontiert sehen, könne sich das Unternehmen gar nicht leisten, zumal im kommenden Jahr auch die Strompreise drohen, zu einem Problem zu werden. "Unser Liefervertrag endet zum Ende des Jahres. Das Angebot, das mir mein Lieferant bereits im Sommer unterbreitet hat, kann ich so nicht unterschreiben", sagt Schröder. Nach altem Tarif wurden aufs Jahr gerechnet Stromkosten für den Firmenstammsitz in Höhe von 19000 Euro fällig. Künftig könnten reichlich 134000 Euro drohen. Ein Aufschlag von satten 115000 Euro!

Trotzdem hat der Firmenchef von seinem Optimismus noch nicht alles eingebüßt. Es dürfe auch nicht sein, dass nur noch schwarzgemalt werde. Dies sei auch gegen seine Natur. So habe sich unter anderem die Eröffnung der Filiale auf dem Torgauer Markt inmitten der sehr schwierigen Corona-Pandemie wider aller Warnungen als sehr gute Entscheidung erwiesen. Jene Erfahrung bestärke ihn in dem Glauben, dass einem aus den Fugen geratenen Energiemarkt doch noch rechtzeitig von der Politik Einhalt geboten werde. Ebenso hoffe er, dass ihm Wege im deutschen Baurecht eröffnet werden, um beispielsweise mit dem Bau einer Freiflächen-Solaranlage den eigenen Strombedarf wenigstens in Teilen decken zu können. Problem: Die Bäckerei in Großtreben befindet sich baurechtlich betrachtet im Außenbereich, was zwingend die Erstellung eines Bebauungsplans erfordert. Hohe Kosten und eine Planungszeit von mindestens zwei Jahren wären die Folge.

Sie interessieren sich für das Neueste aus Torgau und der Region? Dann bestellen Sie den Newsletter "Darüber wird morgen gesprochen"! Der kommt jeden Abend per E-Mail und bringt die wichtigsten Themen des nächsten Tages mit. >> Hier können Sie ihn bestellen.


Jetzt kostenlos anmelden

Das könnte Sie auch interessieren

Wir-packens-an

epaper

 

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
 

Aktuelle Bildergalerien


Wirtschaftsmagazin

Abenteuer Tiefschnee

AKTIONEN

Newsletter

Festtagsmagazins

Torgau-Plus

Riesenmagazin

Oschatz-Magazin

Azubi-Expo-Digital

INFOS & EMPFEHLUNGEN

laga