Sonntag, 26. Juni 2022
Mittwoch, 22. Juni 2022

DOMMITZSCH

Neue Fahrzeughalle für Feuerwehr

Das Feuerwehr-Gerätehaus mit dem neuen Nebengebäude. (Foto: Daniela Rad)

von Nico Wendt

Schon seit zwei Jahren geben sich Baufirmen und Handwerksbetriebe auf dem Feuerwehr-Areal in Dommitzsch die Klinke in die Hand. Was alles neu entstand, lesen Sie hier.

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken

Dommitzsch "Natürlich wird es eine zünftige Einweihung geben!" Wehrleiter und Neu-Bürgermeister Bernd Schlobach lässt keinen Zweifel daran, dass das Ereignis seine verdiente Würdigung bekommt. Die Bauarbeiten an der Feuerwehr in Dommitzsch stehen nun kurz vor dem Abschluss.

Die Errichtung einer Fahrzeughalle neben dem Gerätehaus war das letzte Puzzle-Stück, das die Großinvestition in der Bahnhofstraße komplettiert. "Es waren gleich mehrere Projekte. Wir haben den Vorplatz erneuert, das Gerätehaus modernisiert und an die gesetzlichen Vorgaben angepasst, eine energetische Sanierung vollzogen und schließlich noch die neue Fahrzeughalle errichten lassen", zählte Bernd Schlobach auf. Schon vor vier Jahren liefen die Planungen an. Seit rund zwei Jahren sind immer wieder Baubetriebe und Handwerksfirmen vor Ort, um die einzelnen Aufträge abzuarbeiten. Jetzt ist das Ziel in Sicht. Man geht davon aus, dass bis Mitte Juli alles erledigt ist, so die Aussage. Derzeit fehlt in dem Neubau noch die komplette Innenbeleuchtung und außen muss noch eine Betonfläche angelegt werden. Außerdem ist auf dem gesamten Grundstück Ordnung zu schaffen und Material zu beräumen. Unter den Einsatzkräften der Feuerwehr spürt man schon die Freude, dass sie endlich bald mehr Platz zur Verfügung haben. "Die ganze Technik, die noch irgendwo in Wörblitz, Greudnitz und Dommitzsch dezentral gelagert ist, kann in der neuen Halle unterkommen - ob Motorboot, Beleuchtungsanhänger oder Erkunder-Kraftwagen", so Bernd Schlobach. Darüber hinaus werden dann auch der MTW (Mannschaftstransportwagen) und das Kommandofahrzeug hier abgestellt. Insgesamt bietet die neue Halle Platz für drei große Lkw. Es wurde also zukunftsorientiert gebaut, auch wenn erstmal nur vier kleinere Kfz in das Gebäude kommen. "Wir hätten dann keine Probleme mehr mit der Höhe, denn die neuen Einsatzfahrzeuge werden immer größer und die Tore im alten Gerätehaus sind eng bemessen", so der Wehrleiter. Wie TZ aus dem Bauamt erfuhr, belaufen sich die Kosten allein für die Halle auf rund 270 000 Euro. Die Arbeiten im ersten Abschnitt des Großprojektes hatten einen Umfang von knapp einer halben Million Euro. Die Stadt Dommitzsch konnte für die Vorhaben Fördermittel in Anspruch nehmen.

Sie interessieren sich für das Neueste aus Torgau und der Region? Dann bestellen Sie den Newsletter "Darüber wird morgen gesprochen"! Der kommt jeden Abend per E-Mail und bringt die wichtigsten Themen des nächsten Tages mit. >> Hier können Sie ihn bestellen.


Jetzt kostenlos anmelden

Das könnte Sie auch interessieren

 

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
 

Aktuelle Bildergalerien

Wirtschaftsmagazin

Probeabo

Abenteuer Tiefschnee

Torgau Druck

AKTIONEN

Newsletter

Festtagsmagazins

Torgau-Plus

Riesenmagazin

Oschatz-Magazin

Azubi-Expo-Digital

INFOS & EMPFEHLUNGEN

laga