Montag, 22. August 2022

NORDSACHSEN

Eine gute Langzeitbeziehung führen: So bleibt die Liebe frisch

In der Anfangszeit einer neuen Liebesbeziehung ist oft alles intensiv und aufregend. Wir haben Schmetterlinge im Bauch, eine rosarote Brille auf und beide zeigen sich von ihrer besten Seite. Mit den Jahren schleichen sich jedoch Routinen ein. Diese haben ihre Berechtigung und vermitteln oft auch das Gefühl von Geborgenheit und Schutz.

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken

Gleichzeitig passiert es so mitunter, dass sich die Beziehung dadurch irgendwann unlebendig anfühlt – Langeweile kommt auf. Doch wer bereit ist, regelmäßig Zeit, Energie und Aufmerksamkeit zu investieren, kann dafür sorgen, dass das Feuer der Liebe mit den Jahren nur immer stärker brennt.

Tipp #1: Spaß haben

Als Erwachsene gibt es oft eine Vielzahl an Dingen, die wir erledigen müssen – ob wir es wollen oder nicht. Wir gehen zur Arbeit, kümmern uns um den Haushalt und bringen die Kinder zur Schule. Je mehr Verpflichtungen vorhanden sind, umso schwieriger wird es auch, sich unbeschwert und frei zu fühlen. Dabei ist es so wichtig, nicht nur die Pflichten des Lebens miteinander zu teilen, sondern auch die Freuden. Versuchen Sie, in jedem Tag Momente des Herumalberns und der Kreativität einzubauen – und wenn es nur fünf Minuten sind! Schauen Sie sich zusammen einen lustigen Film an, treffen Sie gemeinsame Freunde oder nehmen Sie sich Zeit für spielerische Elemente. Manchmal ist es auch wichtig, den Abwasch mal stehen zu lassen und stattdessen etwas Schönes gemeinsam zu erleben. Überlegen Sie sich gezielt, was Ihnen Spaß macht und wie Sie diese Dinge in Ihren Alltag integrieren können.

Tipp #2: Gemeinsame Erlebnisse

Je länger Beziehungen sind, umso seltener unternehmen viele Paare noch etwas miteinander. Häufig ist es irgendwann so, dass man – ausgelaugt von Arbeit und Alltag – die Abende eher auf der Couch verbringt. Natürlich hat man nicht immer die Energie und die Lust, jeden Abend auszugehen und sich die Nächte um die Ohren zu schlagen. Versuchen Sie dennoch, mindestens einmal in der Woche echte Quality-Time miteinander zu verbringen. Planen Sie Aktivitäten, die Ihnen beiden Spaß machen: Werfen Sie sich in ein edles Cocktailkleid und gehen Sie ins Theater oder treffen Sie sich in einer Bar und tun Sie so, als sei es Ihr erstes Date. Suchen Sie sich ein gemeinsames Hobby, das Sie regelmäßig ausführen können – egal was es ist! Auch als Familie sollten Sie darauf achten, regelmäßig etwas Schönes zu unternehmen:  Sei es ein Familienurlaub in Dänemark oder ein Ausflug in den Zoo. So schaffen Sie sich gemeinsame Erlebnisse, an die Sie sich im Alltagsleben immer wieder erinnern können.

Tipp #3: Etwas für sich selbst tun

Jede Beziehung zu anderen Menschen beginnt immer auch mit der Beziehung, die wir zu uns selbst haben. Nur wenn Sie sich gut um sich selbst kümmern, werden Sie sich in Ihrer Partnerschaft ausgeglichen und zufrieden fühlen und dauerhaft Stress reduzieren können. Dazu gehört es auch, unabhängig voneinander etwas zu unternehmen. Auf diese Weise werden Sie auch immer wieder neue und frische Impulse mit in die Beziehung bringen. Außerdem wird es Ihnen so leichter fallen, die eigenen Wünsche und Bedürfnisse im Blick zu behalten und dafür einzutreten.

Tipp #4: Die Sexualität lebendig halten

Sexualität ist für viele Menschen eine Möglichkeit, um Intimität auszutauschen und eine tiefe Verbindung zu spüren. Davon abgesehen werden zusätzlich Glückshormone ausgeschüttet, die dafür sorgen, dass wir uns rundum wohlfühlen. Auch in der Sexualität schleicht sich in vielen Langzeitbeziehungen oft eine gewisse Routine ein. Manche Paare stellen sogar irgendwann die körperliche Liebesbeziehung ganz ein. Damit dies gar nicht erst passieren kann, ist es wichtig, dass Sie diesbezüglich in Kontakt bleiben. Tauschen Sie sich immer wieder darüber aus, was Sie mögen und was Sie brauchen. Probieren Sie etwas Neues aus. Die sexuellen Bedürfnisse, Wünsche, Vorstellungen und Neigungen können sich auch in verschiedenen Lebensphasen verändern. Bleiben Sie neugierig – so können Sie es schaffen, sich mit den Jahren immer inniger und verbundener zu fühlen.

Tipp #5: Hören Sie zu

Wer sich gut kennt, hat irgendwann vielleicht das Gefühl, sich nichts mehr zu sagen zu haben. Dieses Gefühl entsteht oft nicht unbedingt aus einem Desinteresse heraus: Vielmehr meint man, bereits zu wissen, was der andere denkt und braucht. Oft ist das allerdings ein Trugschluss – Menschen verändern sich und entwickeln sich weiter. Achten Sie deswegen darauf, auch nach Jahren der Beziehung aufmerksam in Kontakt zu bleiben. Sprechen Sie über Wünsche, Träume und Zukunftsvisionen. Hören Sie sich gegenseitig zu und bleiben Sie im Alltag achtsam. Nehmen Sie eine offene Grundhaltung ein, in der man sich auch über Konflikte und Veränderungen gemeinsam austauschen kann.

Sie interessieren sich für das Neueste aus Torgau und der Region? Dann bestellen Sie den Newsletter "Darüber wird morgen gesprochen"! Der kommt jeden Abend per E-Mail und bringt die wichtigsten Themen des nächsten Tages mit. >> Hier können Sie ihn bestellen.


Jetzt kostenlos anmelden

Das könnte Sie auch interessieren

Wir-packens-an

epaper

 

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
 

Aktuelle Bildergalerien


Wirtschaftsmagazin

Abenteuer Tiefschnee

AKTIONEN

Newsletter

Festtagsmagazins

Torgau-Plus

Riesenmagazin

Oschatz-Magazin

Azubi-Expo-Digital

INFOS & EMPFEHLUNGEN

laga