Dienstag, 11. August 2020
Dienstag, 14. Januar 2020

TORGAU

Mehr Aussteller, Rundgänge und mehr Besucher werden erwartet

2019 fand die Frühblüher-Ausstellung des LAGA-Fördervereins zum ersten Mal statt. Rund 2000 Gäste fanden den Weg ins Proviantmagazin.Foto: TZ/Archiv

von unserer Redakteurin Elisa Perz

Torgau. Am 7. und 8. März findet die zweite Frühblüherausstellung des LAGA-Fördervereins im Proviantmagazin statt. Was diesmal bei der Veranstaltung geboten wird, erfahren Sie hier.

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken

Die 2. Frühblüherausstellung nähert sich mit großen Schritten. Am 7. und 8. März lädt der Förderverein für die Landesgartenschau in Torgau erneut ins historische Proviantmagazin ein, in dem die Besucher ein breites Angebot zu den Themen Frühlingsblüher und Gärten zu sehen bekommen. Mittlerweile haben die Vereinsmitglieder auch das Programm festgezurrt. Wie das aussieht, erklärt der stellvertretende Vorstandsvorsitzende und große Schneeglöckchen-Fan Dr. Harald Alex im Interview.

TZ: Die Premiere der Frühblüher-Schau im vergangenen Jahr war für Ihren Verein ein großer Erfolg. 2000 Gäste konnten Sie bei der Veranstaltung begrüßen. Sind Sie nervös, den daraus resultierenden Erwartungen für 2020 gerecht zu werden?
H. Alex:
Aufregung mischt als Organisator von solch einer Veranstaltung natürlich immer ein wenig mit. Aber die Resonanz auf die Ausstellung 2019 hat uns gezeigt, dass der Bedarf da ist. Somit überwiegt ganz klar die Vorfreude auf die diesjährige Frühblüher-Schau. Zumal wir auch eine Vielzahl an Ausstellern gewinnen konnten.

Mehr als 2019?
Ja. Es werden zwölf regionale Unternehmen, wie zum Beispiel das Blumengeschäft Schubert aus Torgau und die Gärtnerei Orlowski aus Pülswerda, sowie zwölf überregionale Gärtnereien und Sammler mit einem Stand vertreten sein. Neu hinzugekommen sind unter anderem der Schneeglöckchensammler Cyril Lafong aus Schottland, der Winterheiden-Aussteller Ruben Billiet aus Belgien und der Safrananbauer Saxen-Safran.

Und wie sieht es mit Hagen Engelmann aus? Der Schneeglöckchen-Stand des Cottbusser Sammlers war im vergangenen Jahr immerhin ein stetiger Anlaufpunkt.
Das stimmt. Umso glücklicher sind wir, dass er auch 2020 vor Ort sein wird. Im Gepäck hat er einige seiner Neuzüchtungen, wie beispielsweise sogenannte „Farbwechsler“. Das sind Schneeglöckchen, deren grüne Blütenmarken sich im Laufe der Blütezeit in gelb wandeln. Außerdem verschafft er uns mit seinem Vortag über die Einteilung der Schneeglöckchenarten am Sonnabend ein kurzweiliges Highlight.

Dabei handelt es sich bestimmt nicht um den einzigen geplanten Vortrag, oder?
Richtig. Es wird noch zwei weitere geben. Am Samstagnachmittag spricht Dr. Toni Heitkam vom Institut für Botanik der TU Dresden über die Entstehung dieser Gewürzkrokushybride und den historischen Safrananbau in Nordsachsen. Um 1550 wurde nämlich in fast allen sächsischen Dörfern und Städten Safran angebaut.

Da fehlt noch der zweite Vortrag...
Der wird sich um die Gestaltung von winterblühenden Gärten mit Frühlings-Blumenzwiebeln und deren Begleitpflanzen drehen. Wir freuen uns, dass uns dafür die Gartengestalterin Iris Ney aus dem Taunus zur Verfügung steht, die vielen Schneeglöckchenfreunden auch als Organisatorin von Schneeglöckchenreisen nach Großbritannien und Irland bekannt ist. Sie gibt uns Anregungen für die richtige Kombination von frühlingsblühenden Pflanzen, die jeder Zuhörer dann in seinem eigenen Garten verwirklichen kann.

Abgesehen von den bereits erwähnten Ausstellern und Gästen werden sicher auch wieder mehrere Vereine aus der Torgauer Region vor Ort sein, oder?
Auf jeden Fall. Zum einen informiert unser Förderverein gemeinsam mit dem LAGA-Team der Stadtverwaltung über den aktuellen Stand des Baustellengeschehens auf Gartenschau-Gelände. Zusätzlich dazu bieten wir an beiden Tagen Baustellenbegehungen – Start hierfür ist am Sonnabend um 13 Uhr und Sonntag um 10 Uhr – sowie geführte Rundgänge zum Kräutergarten der Mohrenapotheke an der Marienkirche an. Letztere beginnen jeweils um 13 Uhr.

Und zum anderen möchten wir natürlich ebenfalls anderen Vereinen und Firmen eine Plattform  bei der Frühblüher-Ausstellung ermöglichen. So präsentieren die Torgauer Kleingärtner selbstgezogene Frühlingsblüher und ansässige Unternehmen stellen silberne Schmuckstücke mit Schneeglöckchenmotiven sowie florale Sandsteinskulpturen aus. Ganz groß wird zudem die Kinderbetreuung an den Ständen des Vereins Teichminze und des Landschaftspflegeverbandes Nordsachsen geschrieben, die bei der ersten Ausstellung so gut angekommen ist. Die Teichminzen bereiten sogar eine kleine oder besser gesagt größere Überraschung für die Kinder vor.

Bezüglich der Überraschung können Sie doch bestimmt schon ein par Details verraten.
Nun gut. Wir planen, dort ein Fotoshooting durchzuführen, um das ,LAGA-Mädchen‘ für den nächsten Flyer über die Landesgartenschau zu ermitteln.

Stichwirt Foto: 2019 hatten sie im Proviantmagazin eine Fotoausstellung aufgebaut. Wird sich das Angebot in diesem Jahr wiederfinden?
Ja. Allerdings bezogen auf ein anderes Thema. Diesmal zeigen wir aus der Sammlung von Reinhard Schultze frühe Farbfotos von Erwin Barth von den prachtvollen Bepflanzungen Berliner Strassen und Ausstellungen. Aufgenommen wurden die Bilder noch vor 1914. Einige der Fotos konnten wir schon den jeweiligen Orten, an denen sie entstanden sind, zuordnen. Dazu zählt zum Beispiel das Bild mit den abgelichteten Rhododendronpflanzungen an der unzerstörten Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche. Aber bei anderen Fotos hoffen wir, dass uns Ausstellungsbesucher mit Berlin-Kenntnissen helfen können, die Standorte zu ermitteln.

Kommen wir nun zu dem, was um das Proviantmagazin herum passiert. Sicher auch eine Menge, oder?
Definitiv. Auf dem Hof können die Gäste erneut verschiedene Frühblüher und Raritäten erwerben. Außerdem können sich die jungen Gäste auf ein Kinderkarussell sowie auf Musik von den Synkopenmuffeln freuen. Und nicht zu vergessen sind die schon erwähnten unterschiedlichen Führungen und die Busrundfahrten.

Busrundfahrten?
Die Rundfahrten werden denen vom Vorjahr ähneln. Die Teilnehmer gelangen mit den Bussen wieder zu den besonderen Frühlingsblüherhochburgen in Torgau, Saxdorf, Uebigau und Döbrichau. Der Unterschied ist jedoch, dass die Besucher an den einzelnen Stationen mehr Zeit haben werden, sich umzuschauen. Das hatten sich die Gäste von 2019 für dieses Jahr gewünscht.  Wer eine solche Fahrt mitmachen möchte, kann sich im Vorfeld unter info@derostelbier.de anmelden. An beiden Veranstaltunstagen fährt um 10 Uhr ein Bus auf dem EDEKA-Parkplatz ab. Bei Bedarf folgt eine Stunde später ein zweiter, sodass wirklich alle Interessenten mitfahren können.

Bei Ihren Aufzählungen haben Sie bisher mit keinem Wort das Frühlingsfest vom Wirteverein erwähnt, das vor einem Jahr parallel zur Frühblüher-Schau stattfand. Diesmal ist wohl keine derartige Doppel-Veranstaltung vorgesehen?
Nein. Das Frühlingsfest wird erst im April ausgetragen. Der Zeitpunkt ist wegen der klimatischen Bedingungen besser geeignet.

Rechnen Sie trotzdem mit mehr Besuchern als 2019?
Ja.  Unsere erste Ausstellung hat sich herumgesprochen und weitere Besucher neugierig gemacht. Wir sind inzwischen in einigen Gartenmagazinen in die Veranstaltungsvorschauen aufgenommen. Darunter sogar eine englische und eine aus der Schweiz, deren Betreiber von sich aus bei uns angefragt haben. Dadurch hoffen wir auf eine höhere Anzahl an Gästen und darauf, dass der Bekanntheitsgrad der Schau weiter steigt. Immerhin ist es nach wie vor unser Ziel als Verein, die Ausstellung als feste Größe zu etablieren. Deutschlandweit existieren nur vier Veranstaltungen mit vergleichbaren Inhalten. In Knechtsteden, Mannheim, Hamburg und Hiddenhausen. Doch im mittel- und ostdeutschen Raum ist unsere Frühlingsblüher-Ausstellung die erste.

 

Info:

Der genaue Programmablauf sowie Informationen zu den Eintrittspreisen der 2. Frühblüher-Ausstellung sind auf der Internetseite des Fördervereins nachzulesen.


Das könnte Sie auch interessieren

TZ-ePaper

ePaper lesen

Lesen Sie das ePaper der Torgauer Zeitung bequem zu Haus oder unterwegs.

Jetzt 14 Tage lang unverbindlich testen!

 
Sommerakademie 2020: Mehr Umsatz leicht gemacht
24.08.2020, 08:00 Uhr - 25.08.2020, 14:00 Uhr
Sommerakademie 2020: Fit am Telefon
25.08.2020, 08:00 Uhr - 26.08.2020, 15:00 Uhr
Sommerakademie 2020: Crashkurs Arbeitsrecht von A-Z
25.08.2020, 17:00 Uhr - 26.08.2020, 20:15 Uhr
Sommerakademie 2020: Mehr Umsatz leicht gemacht
26.08.2020, 09:00 Uhr - 14:00 Uhr
Sommerakademie 2020: Crashkurs Umsatzsteuer
26.08.2020, 15:30 Uhr - 19:00 Uhr
Sommerakademie 2020: Business-Knigge
27.08.2020, 08:00 Uhr - 16:00 Uhr
Sommerakademie 2020: Crashkurs Buchführung
27.08.2020, 08:00 Uhr - 28.08.2020, 15:00 Uhr
Sommerakademie 2020: Das Schiff richtig steuern
28.08.2020, 08:00 Uhr - 12:00 Uhr
Sommerakademie 2020: Betriebsprüfung im Lohn
31.08.2020, 16:00 Uhr - 18:00 Uhr
ÖPNV-Mobilitätsangebote für Unternehmen
01.09.2020, 14:00 Uhr - 17:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
02.09.2020, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
5G Roadshow – 1. IHK-Mobilfunkforum
02.09.2020, 13:30 Uhr - 17:00 Uhr
Gründerabend
16.09.2020, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Die Jagd nach dem Geld
17.09.2020, 13:00 Uhr - 15:00 Uhr
Spezielle Anforderungen der Funkanlagen-Richtlinie
05.10.2020, 14:00 Uhr - 15:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
07.10.2020, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
14.10.2020, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
04.11.2020, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
11.11.2020, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
ÖPNV-Mobilitätsangebote für Unternehmen
01.12.2020, 14:00 Uhr - 17:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
02.12.2020, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
09.12.2020, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
 

Aktuelle Bildergalerien

AKTIONEN

epaper

TZ-Probelesen

Torgau-Plus

Wanderführer

Feste und Gäste

INFOS & EMPFEHLUNGEN

laga