Mittwoch, 26. Juni 2019
Donnerstag, 13. Juni 2019

HISTORIE

Ordentliche Viehmagd und tüchtigen Kuhfütterer gesucht

Von Günther Fiege

Statt Branntwein eine Zigarre – und andere kuriose und erlesene Geschichten um 1890

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken

Torgau. Seit längerer Zeit hatte sich die Unsitte eingebürgert, dass die Rollkutscher, nachdem diese Waren bei den Kaufleuten abgeladen hatten, mit einem Glas Branntwein belohnt wurden. Die Ordnungshüter der Stadt Torgau wiesen darauf hin, dass der Rollkutscher nach dem Genuss von Alkohol mitsamt seiner Ware verunglücken könnte. „Wäre es nicht klüger, diesen Leuten statt Branntwein eine Zigarre zu verabreichen?“, hieß es 1891 im „Torgauer Kreisblatt“.

Wehe dem, der im Bette lese! warnte ein „Gesundheitsapostel!“ im Jahr 1890 im „Torgauer Kreisblatt“. Wenn du schwache Augen hast, so lese niemals im Pferde- oder Eisenbahnwagen. Lese auch auf keinen Fall liegend, Schwachsinnigkeit ist nicht selten auf die verderbliche Gewohnheit des Lesens im Bett zurückzuführen. Lese nicht viel während des Genesens von einer Krankheit.
Die allgemeine Gesundheit sollte durch gute Kost, genügend Schlaf, frische Luft, Körperbewegung, gesundes Vergnügen und eine schickliche Beschränkung der Stunden harter Arbeit aufrechterhalten werden.“
Bereits 1892 wurde im „Torgauer Kreisblatt“ auf die Folgen des Gewitters hingewiesen. Im Freien sollte man einzeln stehende Bäume, Getreidehaufen, die Nähe der Gewässer und Tiere meiden. Man schlug sogar vor, an jedem einzelnen Baum ein Warnschild anzubringen mit den Worten „Hier wird der Mensch vom Blitz erschlagen!“

Um sich vor Blitzeinschlag zu schützen, wäre es ratsam, sich in der Mitte des Zimmers aufzuhalten. „Die Nähe des Ofens, Spiegels, Klaviers, eiserner Fensterstangen ist zu meiden.“ Weiter heißt es in der Verordnung: „Die Fenster während des Gewitters verschlossen halten, ist nicht nötig, eher dürfte von dem Schließen der Fenster eines mit Menschen angefüllten Raumes abzusehen sein, weil dadurch die Beklommenheit und Schwüle nur vergrößert wird und die Gefahr des Erstickens in dem Falle, dass wirklich ein Blitzeinschlag ins Zimmer dringen sollte, vermehrt wird.“ Schließlich wird am Schluss bemerkt: „Für Gebäude gewährt der von Franklin erfundene Blitzableiter den besten Schutz.“
Was so alles in den Anzeigen des „Torgauer Kreisblatt“ von 1892 stand, liest sich heute mitunter amüsant. Einiges zur Auswahl. „Wegen böswilliger Verlassung ihres Dienstes suche ich sofort bei gutem Lohn eine ordentliche Viehmagd, Frau Gestüt-Inspektorin in Repitz“ „Zum ersten April des Jahres wird ein tüchtiger Kuhfütterer bei Lohn und freier Wohnung sowie Kartoffelland gesucht, auf Rittergut Vogelgesang.“

„Ein sauberes Mädchen sucht zum 15. Februar Frau Rendant Kunert.“ „Wittenbergerstraße 335 ist die zweite Etage mit Wasserleitung und Ausguß zu vermieten.“
„Wahlaufruf! Die Herren Wahlmänner des Kreises Torgau und Liebenwerda, welche am Wahltag, den 9. Januar 1892, ihre Stimme auf einen national-liberalen Kandidaten abgeben, ihre Stimme Herrn Landgerichtssrat Große, Torgau geben wollen.“ (Er bekam 29 Stimmen).
„Verloren wurde am Bahnhof bis zum Torgauer Glacis ein Portemonnaie mit zirka 10 Mark. Der ehrliche Finder erhält eine gute Belohnung.“

Wohl dem, der singen kann. Ein Hausbewohner aus Schildau fragte seine Nachbarin: „Ach verehrtes Fräulein, ich hätte eine große Bitte an Sie: Möchten Sie nicht heute Nachmittag singen?“ Darauf antwortete die Sängerin: „O gewiss, ganz gerne, Herr Nachbar. Sie haben wohl Besuch?“ Daraufhin der Flurnachbar: „Nein, das nicht, aber da kommt der Hauswirth, um die Miete einzukassieren. Und da möchte ich bei dieser Gelegenheit um Herabsetzung der Miete bitten!“ Diese Episode war im Torgauer Kreisblatt vom 14. Mai 1892 nachzulesen.


Das könnte Sie auch interessieren

Elsterpark

TZ-ePaper

ePaper lesen

Lesen Sie das ePaper der Torgauer Zeitung bequem zu Haus oder unterwegs.

Jetzt 14 Tage lang unverbindlich testen!

 
Der GmbH-Geschäftsführer
27.06.2019, 17:00 Uhr - 19:30 Uhr
Kreativtreff "Ab in die Mitte!"
01.07.2019, 13:00 Uhr - 16:30 Uhr
Workshop: Kundenservice der Zukunft
02.07.2019, 16:00 Uhr - 18:00 Uhr
Hamburg - Hafen verbindet
02.07.2019, 18:00 Uhr - 21:00 Uhr
Auditieren mit Tablet
03.07.2019, 17:00 Uhr - 19:30 Uhr
Indonesien als Wirtschaftspartner
04.07.2019, 10:00 Uhr - 14:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
10.07.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
07.08.2019, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
14.08.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Sommerakademie 2019: Betriebsprüfung im Lohn
02.09.2019, 10:00 Uhr - 12:00 Uhr
Aktuelle Entwicklungen im Gewerberaummietrecht
10.09.2019, 17:00 Uhr - 19:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
11.09.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Mehr Erfolg durch E-Commerce - nicht nur für Händler
12.09.2019, 16:00 Uhr - 18:30 Uhr
Gründerabend
18.09.2019, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Unternehmerreise Sevilla / Spanien
25.09.2019 - 27.09.2019
26. Sachverständigentag in Leipzig
26.09.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Update Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)
26.09.2019, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
IHK-Umweltforum 2019
08.10.2019, 10:00 Uhr - 16:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
09.10.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Sichere E-Mail-Kommunikation im Unternehmen
10.10.2019, 16:00 Uhr - 18:30 Uhr
Gründerabend
16.10.2019, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Business-Speed-Dating auf der Designers Open 2019
25.10.2019, 14:00 Uhr - 17:00 Uhr
Seminartag (nicht nur) für das Gastgewerbe
04.11.2019, 10:00 Uhr - 15:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
06.11.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
06.11.2019, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Seminarveranstaltung zum Facilitymanagement
27.11.2019, 16:30 Uhr - 19:30 Uhr

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
 

Aktuelle Bildergalerien

AKTIONEN

Familienabo

Torgauer Stadtmagazin

INFOS & EMPFEHLUNGEN