Dienstag, 29. September 2020
Freitag, 31. Juli 2020

TORGAU

Starker Wind fachte Flammen immer wieder an

Feldbrand bei Trossin.

von unserem Redakteur Nico Wendt

Kötten/Trossin/Torgau. Drei Brände an einem Tag. Das ist selbst für die routinierten Einsatzkräfte der Torgauer Wehr eine Hausnummer. 

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken

Kötten/Trossin/Torgau. Drei Brände an einem Tag. Das ist selbst für die routinierten Einsatzkräfte der Torgauer Wehr eine Hausnummer. Der vergangene Mittwoch dürfte daher für ein Teil der Kameraden in fester Erinnerung bleiben. 12.08 Uhr schrillte zum erste Mal der Pieper. Am Außenring hinter McDonalds stand eine Wiese in Flammen. Ein Kleinbrand, der schnell gelöscht war. 14.27 Uhr dann der nächste Alarm für die Torgauer. Feldbrand zwischen Kötten und Blumberg. „Wir haben schon auf der Elbbrücke die Rauchsäule gesehen und gleich noch Beilrode mit verständigt“, so Wehrleiter Thomas Bein. Als man ankam, waren die Blumberger und Arzberger schon vor Ort. Schließlich kamen noch die Kameraden von Falkenberg/E. hinzu. Deren Leitstelle hatte einen Waldbrand gemeldet, der sich als das Feuer bei Kötten entpuppte. Mit vereinten Kräften brauchte man etwa zwei Stunden, um alles unter Kontrolle zu bringen. Etwa 10 bis 15 Hektar Getreide wurden vernichtet. Die Polizei ermittelt wegen fahrlässiger Brandstiftung. Der Sachschaden liegt bei rund 21 000 Euro. „Wir hatten bei der Rückkehr gerade das letzte Fahrzeug fertig gemacht und mit Schläuchen bestückt, da ging die nächste Alarmmeldung ein“, so Thomas Bein. 

Bei Erntearbeiten hatte sich ein abgedroschenes Getreidefeld bei Trossin/Richtung Falkenberg entzündet.  Auch hier wurde Torgauer Unterstützung verlangt. „Für uns war durch den starken Wind klar, dass weitere Kräfte nötig sind“, so Daniel Noack, Feuerwehr Dommitzsch. Das Stroh lag bereits in Schwaden zum Pressen bereit. „Der immer wieder aufkommende und sich drehende Wind fachte die Flammen ständig neu an und spielte das ein oder andere Mal mit uns Katz und Maus. Es war schwer, den Brand unter Kontrolle zu bringen“, schildert Daniel Noack das Geschehen. Neben Dommitzsch, Torgau und Trossin rückten auch die Wehren aus Wildenhain, Falkenberg, Roitzsch und Dahlenberg an. In Trossin am Teich baute die Feuerwehr Falkenberg eine Wasserversorgung auf, hier wurde ein Pendelverkehr eingerichtet. Darüber hinaus leisteten auch die ansässigen Bauern sowie die Firma Tilo Süptitz Unterstützung. 51 Kameraden hatten das Feuer, das sich auf ca. 3 Hektar erstreckte, in den Abendstunden gelöscht. Für manch Torgauer ging damit ein langer Tag zuende.


Das könnte Sie auch interessieren

TZ-ePaper

ePaper lesen

Lesen Sie das ePaper der Torgauer Zeitung bequem zu Haus oder unterwegs.

Jetzt 14 Tage lang unverbindlich testen!

 
Spezielle Anforderungen der Funkanlagen-Richtlinie
05.10.2020, 14:00 Uhr - 15:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
07.10.2020, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
9. Ostdeutsches Energieforum
13.10.2020, 11:00 Uhr - 14.10.2020, 15:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
04.11.2020, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Treffpunkt für Unternehmen: Online-Bewertungen
04.11.2020, 09:00 Uhr - 10:30 Uhr
Informationsveranstaltung: Export für Einsteiger
09.11.2020, 09:00 Uhr - 17:00 Uhr
Gründerabend
11.11.2020, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Die neuen GoBD in der Praxis
23.11.2020, 15:00 Uhr - 17:00 Uhr
Steuerliche Informationen für Existenzgründer
24.11.2020, 15:00 Uhr - 18:00 Uhr
So unterstützt der Staat bei der Fachkräftesicherung
25.11.2020, 16:30 Uhr - 18:00 Uhr
ÖPNV-Sprechtag: Mobilitätsberatung für Unternehmen
01.12.2020, 14:00 Uhr - 17:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
02.12.2020, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Der GmbH-Geschäftsführer
03.12.2020, 17:00 Uhr - 19:30 Uhr
Gründerabend
09.12.2020, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Der GmbH-Geschäftsführer
10.12.2020, 17:00 Uhr - 19:30 Uhr

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
 

Aktuelle Bildergalerien

AKTIONEN

TZ-Probelesen

Torgau-Plus

Wanderführer

Feste und Gäste

INFOS & EMPFEHLUNGEN

laga