Mittwoch, 8. Dezember 2021
Donnerstag, 25. November 2021

OSTELBIEN

Startschuss wahrscheinlich im kommenden Jahr 

Eigenheimstandort "An der Siedlung" Foto: Repro TZ

von unserem Redakteur Nico Wendt

Beilrode. Für den neuen Eigenheimstandort "An der Siedlung" gaben die Gemeinderäte nun endgültig grünes Licht. Jetzt fehlt nur noch die Genehmigung durch das Landratsamt. 

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken

Der neue Eigenheimstandort „An der Siedlung“ in Beilrode könnte bald Realität werden. In der November-Sitzung trafen die Gemeinderäte die letzten noch ausstehenden Beschlüsse, nachdem in den vergangenen Monaten mehrfach die Öffentlichkeit sowie weitere Behörden einbezogen wurden. Alle hatten die Möglichkeit, Hinweise und Einwände geltend zu machen. Nun liegen Abwägungsbeschluss und Satzungsbeschluss vor. Somit herrscht – sobald das Landratsamt Nordsachsen die Genehmigung erteilt hat – Baurecht. Der Bebauungsplan wäre also rechtskräftig. 

Zuletzt ging es noch um kleinere Details, ob zum Beispiel die Ansiedlung von Kleingewerbe möglich sein soll oder ob es sich um einen reinen Wohnstandort handelt. Fazit: Ja kleinere Geschäfte wie ein Friseurladen sind denkbar. „Wir gehen davon aus, dass der Investor im kommenden Jahr mit Vorlage der Genehmigung durch das Landratsamt die noch ausstehenden Grundstückskäufe tätigt und dann mit den Erschließungsarbeiten beginnt“, schätzte Bürgermeister René Vetter ein. Sämtliche Leitungen der Versorgungsträger wie Gas, Energie, Telekom, Trink/Abwasser sind zu verlegen. 

Zweieinhalb Jahre sind mittlerweile vergangen, seitdem das Ingenieurbüro die ersten Entwürfe vorgelegt hatte. Die Anwohner konnten sich damals erfolgreich durchsetzen, dass ein benachbartes Wäldchen bestehen bleibt. Das Grün wird nicht angefasst! Wann genau die ersten Hausbauer beginnen können, steht noch in den Sternen. Zuvor ist eine rund 500 Meter lange Ringstraße zu errichten.

Insgesamt hat das neue Wohngebiet eine Größe von rund 2,5 Hektar. Auf dieser bislang landwirtschaftlich genutzten Fläche sollen 26 Eigenheime entstehen. Es handelt sich um den größten Wohnstandort, der seit den 90er Jahren in Ostelbien aus dem Boden gestampft wird. Das Interesse von Bauwilligen ist enorm. Bereits bis zum Spätsommer gab es 14 feste Interessenbekundungen, wie das Planungsbüro durchblicken ließ. Zwei Mitarbeiter waren bei der letzten Ratssitzung mit anwesend.

Nico Wendt

Sie interessieren sich für das Neueste aus Torgau und der Region? Dann bestellen Sie den Newsletter "Darüber wird morgen gesprochen"! Der kommt jeden Abend per E-Mail und bringt die wichtigsten Themen des nächsten Tages mit. >> Hier können Sie ihn bestellen.


Jetzt kostenlos anmelden

Das könnte Sie auch interessieren

 

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
 

Aktuelle Bildergalerien


Wirtschaftsmagazin

Probeabo

Mountainbikemagazin

Torgau Druck

AKTIONEN

Newsletter

Torgau-Plus

Riesenmagazin

Oschatz-Magazin

Azubi-Expo-Digital

INFOS & EMPFEHLUNGEN

laga