Freitag, 20. September 2019
Freitag, 6. September 2019

GESPRÄCH AM SONNTAG

Thomas Schupke: "Es wird eine schöne Modenacht!"

Thomas Schupke: „Wir wollen die Modenacht erhalten!“Foto: Archiv (SWB)

Von unserem Redakteur H. Landschreiber

Oschatz. Im Oschatz-Magazin erklärt Thomas Schupke, seit Dezember 2017 Vorsitzender der Werbegemeinschaft Oschatz e.V., warum Oschatzer zusammenhalten.

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken

Oschatz. Im Oschatz-Magazin erklärt Thomas Schupke, seit Dezember 2017 Vorsitzender der Werbegemeinschaft Oschatz e.V., warum Oschatzer zusammenhalten.

 

Warum stand die Modenacht in diesem Jahr so lange Zeit auf der Kippe?
Thomas Schupke: Sie tut es immer noch: Alles haben wir noch nicht in trockenen Tüchern. Als Werbegemeinschaft Oschatz arbeiten wir aber fieberhaft hinter den Kulissen, um die Modenacht über die Bühne zu bekommen. Wir stricken am Konzpert und an der Durchführung. In diesem Jahr fehlen uns leider vier Modegeschäfte und weitere Partner aus den unterschiedlichsten Gründen, sodass wir nicht aus dem Vollen schöpfen können. Dann wird es schwierig, auch, weil es in Oschatz nicht mehr so viele Modegeschäfte gibt. Aber wir haben alle möglichen Leute mobilisiert, die uns unterstützen können. Ziel ist es, die Besucher nicht zu enttäuschen.


Haben Sie zu einem Zeitpunkt an eine Absage gedacht?
Nein, zu keinem. Eine Absage kommt nicht infrage, obwohl es manchmal vielleicht besser gewesen wäre. Wir wollen die Modenacht 2019 unbedingt durchziehen. Viele Dinge sind vorbereitet, und unsere Sponsoren dürfen nicht enttäuscht werden. Wenn alle Stränge reißen, haben wir noch Plan B in der Tasche.


Was beinhaltet dieser?
Notfalls wollen wir über die sozialen Medien die Oschatzer aktivieren, sich kurzfristig zu beteiligen. Es kann doch keiner wollen, dass die Modenacht stirbt.  


Was wollen Sie mit Facebook & Co. auf die Beine stellen?
Unser Mitglied Frank Schneider hatte die Idee, die Oschatzer über Facebook anzustacheln, in ihrem Kleiderschrank nach alten Klamotten zu kramen und diesen Retro-Look dann dem Publikum auf der Bühne zu präsentieren. Die Modenschau gestalten Oschatzer für Oschatz. Über Facebook erfahren wir regelmäßig eine große Resonanz bei den verschiedensten Dingen. Wir hoffen, dass wir das Programm für dieses Jahr festgezurrt haben, und behalten die Idee mit der Modenschau aus dem Kleiderschrank für das kommende Jahr einmal im Hinterkopf.


Was rät Ihnen dieses Rumgeeiere für die Zukunft?
Plump gesagt: Die Veranstaltung fand in den letzten Jahren nur unter dem Deckmantel Modenacht statt. Wir müssen an Konzept und Durchführung festhalten. Im vergangenen Jahr stellten wir, trotz des Tages der Sachsen in Torgau, eine supergeile Modenacht auf die Beine. Der Neumarkt und die angrenzenden Straßen waren brechend voll. Wir waren stolz auf das Erreichte und hoffen, die Oschatzer auch in diesem Jahr unterhalten zu können. Wir sind optimistisch: Oschatzer halten zusammen!


Ist die 19. Auflage eine „Übergangs-Modenacht“ vor dem 20. Jubiläum im Jahr 2020?
Nach der letzten Modenacht ist es diesmal schwer, an den Erfolg  anzuknüpfen. Aber jetzt machen wir das Beste aus den Bedingungen, und wenn am Ende alle Beteiligten sagen: Es war eine geile Veranstaltung, dann sind wir zufrieden. Im nächsten Jahr wollen wir alle Kräfte bündeln. Ich persönlich würde es schade finden, wenn die größte Veranstaltung der Werbegemeinschaft Oschatz und die zweitgrößte nach dem Oschatzer Stadtfest weiter an Boden verliert. Wir wollen die Modenacht für Oschatz erhalten!


Was haben Sie in diesem Jahr dennoch auf die Beine gestellt? Gibt es einen groben Fahrplan?
Ja, den gibt es. Von 17 bis 18 Uhr stehen auf dem Neumarkt die Kinder bei ihrer Modenschau im Mittelpunkt. Von 18 bis 20 Uhr präsentieren sich als Warm-up Vereine, ehe die eigentliche Modegala über die Bühne geht. Nach 23 Uhr legt DJ Flexx auf, ehe die After-Show-Party im E-Werk beginnt.


Wollen Sie wieder angrenzende Straßen als Austragungsorte einbeziehen?
Ja. Jeweils von 17 bis 20 Uhr wird in der Luther- und Sporerstraße etwas geboten. In der Lutherstraße wird ein Laufsteg aufgebaut, wo sich Models und Firmen präsentieren werden. Die Volksbank organisiert ein Mieterfest. In der Sporerstraße steht eine Hüpfburg für die Kinder bereit, auf dem Freisitz vor Wächtler‘s Schlemmerparadies gibt es Live-musik. Im Übrigen haben die Innenstadthändler ab 16 Uhr ihre Geschäfte geöffnet.


Wie steht es um die gastronomische Versorgung?
Die wird in gewohnter Manier und Qualität von der Werbegemeinschaft Oschatz organisiert.


Was müsste sich grundsätzlich ändern oder verbessern, damit die Modenacht überlebt?
Wir benötigen dringend die Zusagen der Modegeschäfte und Händler, um zeitig Planungssicherheit zu erlangen und das Bühnenprogramm organisieren zu können. Dazu bedarf es einer gesicherten Finanzierung. Unser Grundsatz: Wir können nur das Geld ausgeben, was uns zur Vefügung steht, ist Programm. Wichtig ist uns, auch künftig ohne Eintrittsgelder auszukommen.


Könnte man nicht versuchen, die Jugend mit ins Boot zu holen?
Wir hatten in der Vergangenheit Unterstützung von Abiturienten, die uns beim Auf- und Abbau – allerdings für eine Zuwendung in die Abiturkasse – halfen. Es ist schwierig, junge Leute zu überzeugen mit anzufassen, obwohl sie oft bemängeln, dass in der Stadt nichts los sei. Wir sind froh, dass wir uns auf viele Ehrenamtliche verlassen können, so wie unsere beiden Damen, die sich immer um die Choreografie und den Ablaufplan kümmern. Jugendliche, die sich beschweren, können gern mit auf die Bühne kommen oder dahinter helfen.


Gibt es noch mehr Unterstützer?
Ja, wir können uns auf viele Vereine wie das E-Werk, den Sprungbrett e. V. oder den neuen Oschatzer Kunst- und Kulturverein „ab-ART-ig“ verlassen, die sich sehr um die Kinderbespaßung kümmern.


Wo können Sie am meisten Hilfe gebrauchen?
In Sachen Finanzierung und Menpower. Wir veranstalten die Modenacht nicht für uns, sondern für die Oschatzer und die Stadt. Es ist gut, dass sich viele vor den Karren spannen. Wir dürfen keine Stadt werden, die nur schön ist, sondern auch belebt ist und lebendig bleibt.


Alles hat seine Zeit im Leben: Hat sich das Format Modenacht überlebt?
Der Zeitpunkt ist absehbar, ja. Dieser Umstand ist der Tatsache geschuldet, dass es immer weniger Modegeschäfte gibt. Allerdings haben wir schon andere Branchen wie Blumen-, Gardinen- und Büchergeschäfte sowie eine Parfümerie mit einbezogen. Mode ist ein wichtiges Thema und branchenübergreifend.


Wann sind Sie zufrieden?
Wenn die Besucher sagen: Es war wieder eine schöne Modenacht. Die Modenacht ist immer wieder eine Gelegenheit, sich mit Bekannten und Freunden zu treffen. Diese Plattform wollen wir weiter bieten, auch über das Jahr 2020 hinaus.

 

19. Oschatzer Modenacht am Samstag, dem 14. September,
von 17 bis 23 Uhr auf dem Neumarkt
Zusatzprogramm in der Luther- und Sporerstraße jeweils von 17 bis 20 Uhr
Mehr Details:
www.werbegemeinschaft-oschatz.de


Das könnte Sie auch interessieren

TZ-ePaper

ePaper lesen

Lesen Sie das ePaper der Torgauer Zeitung bequem zu Haus oder unterwegs.

Jetzt 14 Tage lang unverbindlich testen!

 
26. Sachverständigentag in Leipzig
26.09.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
IHK-Umweltforum 2019
08.10.2019, 10:00 Uhr - 16:00 Uhr
IX. Leipziger Finanzmarktforum
08.10.2019, 13:00 Uhr - 18:15 Uhr
Unternehmertreff: Flüchtlinge in dualer Ausbildung
09.10.2019, 09:00 Uhr - 11:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
09.10.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Russland - Recht haben und Recht bekommen
09.10.2019, 09:00 Uhr - 13:00 Uhr
Immobilienakquise - kreativ und rechtssicher
09.10.2019, 17:00 Uhr - 19:30 Uhr
Sichere E-Mail-Kommunikation im Unternehmen
10.10.2019, 16:00 Uhr - 18:30 Uhr
1. Sachsen-Netzwerktreffen WASSER INTERNATIONAL
18.10.2019, 17:00 Uhr - 20:30 Uhr
Business-Speed-Dating auf der Designers Open 2019
25.10.2019, 14:00 Uhr - 17:00 Uhr
3D-Druck in der Anwendung
29.10.2019, 08:30 Uhr - 17:30 Uhr
8. Ostdeutsches Energieforum 2019
29.10.2019, 15:00 Uhr - 30.10.2019, 14:00 Uhr
Workshop: Neue Strukturen im HR-Bereich
29.10.2019, 16:00 Uhr - 18:00 Uhr
Seminartag (nicht nur) für das Gastgewerbe
04.11.2019, 10:00 Uhr - 15:00 Uhr
Ausbilder-Stammtisch der IHK zu Leipzig
04.11.2019, 14:00 Uhr - 16:00 Uhr
Incoterms ® 2020 - was ist neu?
04.11.2019, 14:00 Uhr - 18:00 Uhr
Geschäftlich tätig in Polen
05.11.2019, 09:30 Uhr - 14:00 Uhr
6. Fachtag "Begeistert Unternehmerin"
05.11.2019, 14:00 Uhr - 20:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
06.11.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
06.11.2019, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Gesprächskreis Immobilienwirtschaft
14.11.2019, 19:00 Uhr - 21:30 Uhr
Marktupdate Zentralasien – Informationsveranstaltung
18.11.2019, 10:00 Uhr - 13:00 Uhr
Seminarveranstaltung zum Facilitymanagement
27.11.2019, 16:30 Uhr - 19:30 Uhr

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
 

Aktuelle Bildergalerien

AKTIONEN

Azubi Fibel

Feste und Gäste

INFOS & EMPFEHLUNGEN

laga