Sonntag, 31. Mai 2020
Freitag, 11. Oktober 2019

TORGAU

Torgaus Petze werden müde

Bärin Jette ist jetzt schon müde. Foto: TZ/Leukhardt

von unserem Redakteur Nick Leukhardt

Torgau. Der Winter naht mit schnellen Schritten udn damit steht für Torgaus Bären Bea, Benno und jette auch die Winterruhe an. Ob die drei diese bereits angetreten haben, erfuhr die TZ im Interview mit den Bärenpflegerinnen.

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken

Noch ist er nicht gekommen, doch seine Schatten wirft der Winter allemal bereits voraus. Und mit der kalten Jahreszeit setzt nicht nur bei uns Menschen eine gewisse Trägheit ein, auch  Torgaus pelzige Maskottchen, die drei Braunbären Bea, Benno und Jette, fahren ihre Aktivität in den Wintermonaten herunter. Wie es um die Winterruhe der drei Torgauer Petze bestellt ist, erfuhr die TZ im Gespräch mit den beiden Bärenpflegerinnen Gabriele Mierau und Melanie Tennhardt.

Gabriele Mierau (l.) und Melanie Tennhardt

 

Erst einmal vorweg: Wie geht es denn den drei Bären im Moment?
G. Mierau:
Unsere beiden Jungspunde, Bea und Benno (beide sechs Jahre alt; Anm. d. Red.) sind absolut topfit. Nur unsere Jette (31 Jahre alt; Anm. d. Red.) hat Probleme mit der Hüfte, befindet sich aber in tierärztlicher Behandlung deswegen.

Das vergangene Wochenende hatte schon ein paar empfindlich kalte Temperaturen zu bieten. Bereiten sich die Bären bereits auf ihre Winterruhe vor?
G. Mierau:
Teilweise. Jette bereitet sich bereits seit dem 30. September vor. Da haben wir ihr Blätter als Winterbett bereitgelegt, die sie auch bereitwillig angenommen hat. Einen Tag später haben wir dann Sägespäne hinzugefügt, zwei Tage später noch Stroh. Das ist das normale Vorgehen, wenn wir merken, dass ein Bär nicht mehr so gerne rausgeht und immer träger wird.
M. Tennhardt: Bei Bea und Benno sieht die Sache allerdings ganz anders aus. Die beiden sind noch fröhlich draußen unterwegs.

Lässt sich einschätzen, wann die drei sich zur Winterruhe hinlegen werden?
G. Mierau:
Also bei Jette gehen wir von Ende Oktober aus, bei den beiden Jungbären lässt es sich ganz schwer einschätzen.

Und wie lange befinden sich die Bären dann in der Winterruhe?
G. Mierau:
Auch das lässt sich schwer sagen. Im letzten Jahr lagen Bea und Benno ungefähr von November bis Februar in der Winterruhe, bei Jette wird es sich vermutlich aufgrund ihres Alters um zwei bis drei Wochen nach hinten verschieben.

Wie intensiv kümmern Sie sich während der Winterruhe um die Bären?
M. Tennhardt:
Da gehen wir so im Schnitt einmal in der Woche rein und versorgen sie mit Flüssigkeit.

Also haben Sie den kompletten Winter so gut wie frei?
M. Tennhardt:
Nein, ganz und gar nicht. Da kümmern wir uns hier um die Ställe, den Rosengarten und bereiten uns auf das nächste Jahr vor. Wir bauen dann zum Beispiel Bärenspielzeug.

Artikel mit ähnlichen Schlagwörtern suchen:

Bären


Das könnte Sie auch interessieren

TZ-ePaper

ePaper lesen

Lesen Sie das ePaper der Torgauer Zeitung bequem zu Haus oder unterwegs.

Jetzt 14 Tage lang unverbindlich testen!

 

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
 

Aktuelle Bildergalerien

AKTIONEN

epaper-probelesen

Frühlings-Abo

Azubimesse
TZ-Probelesen

Torgau-Plus

Wanderführer

Feste und Gäste

INFOS & EMPFEHLUNGEN

laga