Mittwoch, 26. Februar 2020
Mittwoch, 4. September 2019

MOCKREHNA

Und schon wartet die erste Sondersitzung

Der neue Gemeinderat Mockrehnas samt anwesender Ortschaftsräte.Foto: TZ/C. Wendt

von unserem Redakteur Christian Wendt

Mockrehna. Der Mockrehnaer Gemeinderat konstituierte sich am Dienstagabend. Probleme mit Standesamt drängten die Haushaltsdiskussion in den Hintergrund.

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken

Eine Kaffeemaschine reicher ist seit Dienstagabend die Langenreichenbacher Dorfgemeinschaft. Nachdem sich Mockrehnas Bürgermeister Peter Klepel den Sommer über den Kopf darüber zerbrochen hatte, was er Ortsvorsteher Detlef Bölke für die Silbermedaille im Bundeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ stellvertretend überreichen könnte, fiel die Wahl schließlich auf eben jenes Haushaltsgerät. Passend zur konstituierenden Gemeinderatssitzung im Versammlungsraum der Mockrehnaer Feuerwehr nahm Bölke den Gutschein und ein von Minister Thomas Schmidt übersandtes Dankesschreiben entgegen. „Regina“ wird künftig im Heidelbachsaal zur Stelle sein und dort ihren Dienst verrichten. Denn an Veranstaltungen mangelt es dort nicht.

Die Kaffeemaschine war nicht das Einzige, was Klepel an jenem Abend überreichte. Denn auch die anwesenden neuen Ortsvorsteher Dietmar Schneider (Strelln), Detlef Bölke, Bernhard Wagner (Mockrehna), Lars Goldammer (Schöna), Lothar Haupt (Audenhain) und Falko Rohark (Wildenhain) bekamen etwas – keine Kaffeemaschine, dafür aber reichlich Sonnenblumen. Selbst für den neugewählten Gemeinderat Claus Heinrichsen (Freie Wähler) ging „die Sonne auf“. Einstimmig wurde der Wildschützer zum stellvertretenden Bürgermeister der Gemeinde gewählt. Im Verwaltungsausschuss sind künftig folgende Gemeinderäte als ordentliches Mitglied gelistet:

- Olaf Zenker (FWG)

- Thomas Wejda (FWG)

- Claus Heinrichsen (FWG)

- Marko Haupt (FWG)

- Kathrin Hasenbein (FWG)

- Heidi Hallek (FWG)

- Bernhard Wagner (CDU)

- Robert Schübel (CDU)

 

Im Technischen Ausschuss aktiv sind als ordentliches Mitglied gelistet:

- Lothar Haupt (FWG)

- Detlef Bölke (FWG)

- Dominik Moritz (FWG)

- Falk Lippe (FWG)

- Jürgen Mangler (FWG)

- Dietmar Schneider (FWG)

- Dieter Jentzsch (CDU)

- Bernd Haubus (CDU)

 

Nach der Ausschussbesetzung konnte sich Detlef Bölke einen Seitenhieb in Richtung Verwaltung nicht verkneifen: „Werden denn die Ausschüsse wenigstens in dieser Legislaturperiode tagen?“ wollte er vom Bürgermeister wissen. Dieser konterte mit einem Verweis auf die Hauptsatzung, in der die Ausschüsse zumindest verankert seien und deswegen auch erst einmal besetzt werden müssten. Dabei dürfte Klepel sofort auch ans eigene Standesamt gedacht haben: „Wenn es doch mit dessen Besetzung auch so einfach wäre...“

Ist es aber nicht. Im Gegenteil. Die Mockrehnaer Bürger laufen Gefahr, für Gänge zum Standesamt künftig in den Zug oder das Auto steigen zu müssen. Aktuell kann das eigentlich mit zwei Standesbeamten zu besetzende Amt nicht aus eigener Kraft geöffnet werden. Dabei hatte die Torgauer Zeitung erst Anfang März dieses Jahres von zumindest einer Neueinstellung berichtet. Doch die ist seit Anfang Juli auf eigenen Wunsch auch schon wieder Geschichte.

Dass momentan noch die Delitzscher Verwaltung als Notnagel herhält, ist nur eine Frage der Zeit. Um langfristig Sicherheit in Sachen Standesamt zu haben, beauftragte der Gemeinderat seinen Bürgermeister daher am Dienstag in nichtöffentlicher Sitzung, in konkrete Verhandlungen mit der Großen Kreisstadt Torgau zu treten. Torgau hatte zuvor signalisiert, die Bildung eines gemeinsamen Standesamtsbezirk zu prüfen. Eilenburg hingegen habe wegen eigener Probleme der Bitte Mockrehnas nicht nachkommen können, hieß es.

Vor diesem Hintergrund und dem zu Beginn der Sitzung von Detlef Bölke geäußerten Wunsch, die Ratssitzung nicht über 22 Uhr hinausgehen zu lassen („danach ist der Akku leer“), kam der mit Spannung erwarteten ersten Lesung des Haushalts im nichtöffentlichen Teil lediglich eine Nebenrolle zu. Peter Klepel dazu befragt, gab dieser an, möglicherweise schon in den kommenden 14 Tagen deswegen zu einer Sondersitzung zu laden, um zur regulären Gemeinderatssitzung im Oktober eine gute Basis zu haben.


Das könnte Sie auch interessieren

TZ-ePaper

ePaper lesen

Lesen Sie das ePaper der Torgauer Zeitung bequem zu Haus oder unterwegs.

Jetzt 14 Tage lang unverbindlich testen!

 
IHK-Elternabend
02.03.2020, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr
Leipziger Sicherheitsforum 2020
03.03.2020, 16:00 Uhr - 18:00 Uhr
Workshop: Werkvertrags(Bau)recht nach VOB/B und BGB
03.03.2020, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
04.03.2020, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
9. Leipziger EEG-Tag
04.03.2020, 09:00 Uhr - 16:00 Uhr
Tag der Versicherungswirtschaft
04.03.2020, 10:00 Uhr - 16:00 Uhr
Informationsveranstaltung Abbiegeassistent-Systeme
04.03.2020, 17:00 Uhr - 21:00 Uhr
"Forschungszulagengesetz" - Business Breakfast
06.03.2020, 08:15 Uhr - 09:45 Uhr
Workshop: Werkvertrags(Bau)recht nach VOB/B und BGB
10.03.2020, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
ÖPNV-Mobilitätsangebote für Unternehmen
11.03.2020, 14:00 Uhr - 17:00 Uhr
Leipzig - Von der Industriemetropole zur resilienten Stadt
11.03.2020, 19:00 Uhr - 13.03.2020, 16:00 Uhr
Alternative Finanzierung: Private Equity
12.03.2020, 16:00 Uhr - 18:00 Uhr
Krimilounge zur IHK
13.03.2020, 19:00 Uhr
Vergabekonferenz zu regionalen Bauvorhaben 2020
18.03.2020, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
Treffpunkt für Unternehmen: Online-Bewertungen
25.03.2020, 09:00 Uhr - 10:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
01.04.2020, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Rechtssichere Website
07.04.2020, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
Gründerabend
15.04.2020, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Wirtschaftlichkeit von Industrie 4.0 Anwendungen
29.04.2020, 13:00 Uhr - 14:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
06.05.2020, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
13.05.2020, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
 

Aktuelle Bildergalerien

AKTIONEN

Azubimesse
Buergermeisterwahl-Abo

Torgau-Plus

Wanderführer

Feste und Gäste

INFOS & EMPFEHLUNGEN

laga