Donnerstag, 29. Oktober 2020
Freitag, 26. Juni 2020

GESPRÄCH AM SONNTAG

Geralf Pochop: "Zum Nachdenken animiert"

Buchautor Geralf Pochop.Foto: SWB/HL

Von unserem Redakteur Henrik Landschreiber

Torgau. Im SonntagsWochenBlatt erklärt Geralf Pochop, Autor des Buches „Untergrund war Strategie – Punk in der DDR zwischen Rebellion und Repression“, wie er die Zeit während Corona nutzt.

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken

Torgau. Im SonntagsWochenBlatt erklärt Geralf Pochop, Autor des Buches „Untergrund war Strategie – Punk in der DDR zwischen Rebellion und Repression“, wie er die Zeit während Corona nutzt.

 

SWB: Wie kommen Sie ohne Buchlesungen durch die Corona-Zeit?
Geralf Pochop:
Ich bin zwangsweise arbeitslos. Meine Lesetour wurde binnen weniger Tage gestrichen, alle Zeitzeugengespräche an Schulen abgesagt. Am 14. März sollte ich in Greiz lesen, im Auto erhielt ich telefonisch die Absage. Es folgten Absagen per Mail in Erfurt, Jena, Düsseldorf und Köln. Auch im Herbst stattfindende Termine wurden schon gecancelt.
Untätig werden Sie ja während dieser Zeit nicht gewesen sein.
Nein, ich habe an meinem neuen Buch, welches voraussichtlich im Herbst erscheinen soll, geschrieben. Es heißt „Zwischen Aufbruch und Randale – Der wilde Osten in den Wirren der Nachwendezeit“.


Können Sie ein wenig neugierig machen, worum geht es?
Es schließt quasi da an, wo das andere Buch aufhörte – also bei meiner Ausreise aus der DDR. Erzählt werden im neuen Buch die Wirren der Nachwendejahre aus meiner Perspektive.


Welches Feedback gab es auf Ihr 2018 erschienenes Buch „Untergrund war Strategie?“
Durchweg positive Rückmeldungen. Sowohl von Menschen, welche die Zeit damals erlebten, als auch von Jugendlichen, die seinerzeit noch nicht einmal geboren waren. Ich bekam E-Mails, in denen mir Jugendliche berichteten, dass sie mein Buch zum Anlass für ihre Abschlussarbeit nahmen. Zudem erhielt ich viel Zuspruch von Gedenkstätten wie „Roter Ochse“ in Halle und dem Geschlossenen Jugendwerkhof Torgau. Im vergangenen Jahr erschien das Buch in der hauseigenen Schriftenreihe der Bundeszentrale für politische Bildung. In Zusammenarbeit mit dem DIZ in Torgau halte ich Vorträge vor regionalen und überregionalen Schulklassen. Anfang des Jahres habe ich auch im Johann-Walter-Gymnasium in Torgau gelesen.  


Gab es auf Ihrer Lesetour überraschende, freudige oder traurige Begegnungen?
Ja, es gab einige emotionale Begegnungen. Eine Frau, die sich in der DDR eher als linientreu bezeichnete, gab mir zu verstehen, dass sie von Punk und Subkultur nichts wusste und sie sich mit dem Thema intensiver auseinandergesetzt hat. Mein Buch hätte sie zum Nachdenken animiert. In einer anderen Stadt traf ich einen Wegbegleiter aus der Szene wieder, der sich über mein Buch freute, er sich aber nicht mit dem Thema beschäftigt, weil er sich in einer Trauma-Behandlung wegen den Erlebnissen aus dieser Zeit befindet.


Am kommenden Samstag, dem 4. Juli, wird von 17 bis 22 Uhr auf dem Außengelände des Torgauer Brückenkopfes eine Lesung mit Live-Musik ausgetragen. Was wird passieren?
Ich werde aus meinem Buch lesen, im Anschluss besteht bei einer Diskussionsrunde die Möglichkeit, Fragen zu stellen. Um 20 Uhr wird die Band „Körperspannung“ aus Torgau und ab 21 Uhr „AbRAUM“ aus Wolfen-Nord mit einem ehemaligen Band-Mitglied von „Müllstation“ spielen.


Was müssen Interessierte noch wissen?
Der Einlass erfolgt um 16 Uhr, der Eintritt ist frei. Es dürfen nur 200 Leute kommen, alle müssen sich strikt an das aufgestellte Hygiene-Konzept halten. Also für alle Fälle den Mundschutz mitbringen. Und um 22 Uhr ist wirklich Schluss.  

 

Multimediale Lesung mit Geralf Pochop und Live-Musik auf dem Außengelände des Torgauer Brückenkopfes am Samstag, dem 4. Juli, von 17 bis 22 Uhr, Einlass 16 Uhr, der Eintritt ist frei


Das könnte Sie auch interessieren

Lesenacht im PEP

TZ-ePaper

ePaper lesen

Lesen Sie das ePaper der Torgauer Zeitung bequem zu Haus oder unterwegs.

Jetzt 14 Tage lang unverbindlich testen!

 
Verlademöglichkeiten im Hafen Torgau
03.11.2020, 15:00 Uhr - 18:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
04.11.2020, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Treffpunkt für Unternehmen: Online-Bewertungen
04.11.2020, 09:00 Uhr - 10:30 Uhr
12. Leipziger Personalforum
05.11.2020, 14:00 Uhr - 18:00 Uhr
Informationsveranstaltung: Export für Einsteiger
09.11.2020, 09:00 Uhr - 17:00 Uhr
Ausbilder-Stammtisch der IHK zu Leipzig
23.11.2020, 14:00 Uhr - 16:00 Uhr
Die neuen GoBD in der Praxis
23.11.2020, 15:00 Uhr - 17:00 Uhr
Steuerliche Informationen für Existenzgründer
24.11.2020, 15:00 Uhr - 18:00 Uhr
So unterstützt der Staat bei der Fachkräftesicherung
25.11.2020, 16:30 Uhr - 18:00 Uhr
Workshop LinkedIn Marketing
30.11.2020, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
ÖPNV-Sprechtag: Mobilitätsberatung für Unternehmen
01.12.2020, 14:00 Uhr - 17:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
02.12.2020, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Der GmbH-Geschäftsführer
10.12.2020, 17:00 Uhr - 19:30 Uhr

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
 

Aktuelle Bildergalerien

AKTIONEN

TZ-Probelesen

Torgau-Plus

Wanderführer

Feste und Gäste

INFOS & EMPFEHLUNGEN

laga