Mittwoch, 28. Juli 2021
Montag, 12. Juli 2021

"In den Flüssen ist noch viel Luft"

Obwohl es in den vergangenen Tagen zum Teil heftige Niederschläge in Sachsen gab, ist Hochwasser an der Elbe derzeit kein Thema.Foto: Nico Wendt

von unserem Redakteur Nico Wendt

Torgau. Heftige Niederschläge haben in einigen Teilen Sachsens in den vergangenen Tagen Überschwemmungen ausgelöst. TZ sprach mit Flussmeister Andreas Kuhne über die Situation im Altkreis Torgau:

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken

Nach den Unwetter-Warnungen haben Sie zuletzt sicher aufatmen können oder? 

Es gab in der Region keine Starkniederschläge, allenfalls ergiebigen Landregen. An Döllnitz und Dahle verlief alles problemlos. Am Schwarzen Graben sowieso. Der Große Teich in Torgau ist nicht einmal voll gefüllt. Da fehlen noch ein paar Zentimeter und an der Weinske waren einige Bereiche vor dem Wochenende schon wieder trocken. Die Sohle ist stellenweise zugewachsen. Also in den Flüssen ist noch Luft. Da besteht kein Grund zur Beunruhigung.

Von einem Hochwasser der Elbe sind wir zum Glück auch weit entfernt?

Wir hatten die Prognose für das Wochenende, dass die 4-Meter-Marke erreicht wird. Letztlich betrug der Wasserstand lediglich 3.57 und die Scheitelwelle scheint schon durch zu sein. Das sind normale Mittelwasserstände. Nach drei extrem trockenen Jahren ist es nur total ungewohnt, wenn die Elbe wieder normal gefüllt ist. Sorgen machen muss man sich nicht. Natürlich kann bei Starkregen mal hier und da ein Keller in der Region voll laufen. Aber Hochwasser ist kein Thema.

Sollte tatsächlich Starkregen einsetzen – welche Punkte im Altkreis Torgau müssen Sie besonders im Auge haben?

Die Ortslage Audenhain zum Beispiel. Wir sind dann draußen vor Ort und führen auch sonst regelmäßig Kontrollfahrten durch. Auch das Siel Ochsenkopf an der Elbe bei Neubleesern ist ein prägnanter Punkt. Hier lief bei der Flut 2013 der Hubschrauber-Einsatz, ein Jahr später wurde es neu gebaut. Es dient dazu, bei hohen Grundwasserständen, den Horstgraben aus dem Naturschutzgebiet Prudel kommend, in die Elbe zu entwässern. Bei Hochwasser würde aber das Wasser der Elbe ins Hinterland drücken und die Straße bei Neubleesern fluten. Wir haben das Siel schon am Freitag geschlossen. Alle anderen Durchlässe funktionieren automatisch. Diese Stellen müssen wir nur kontrollieren.

Wie viele Siele gibt es in der Region?

52 Stück, wenn man Weinske und Dahle einbezieht. Allein an der Elbe sind es 26.

Welche Deichbaustellen sind derzeit im Altkreis Torgau vorhanden?

Derzeit laufen keine Arbeiten. Im August beginnt die Instandsetzung des Deiches in Kathewitz, Gemeinde Arzberg. Das letzte Projekt war die Deichrückverlegung in Köllitsch. Hier fand die Einweihung im Mai statt.

Sie interessieren sich für das Neueste aus Torgau und der Region? Dann bestellen Sie den Newsletter "Darüber wird morgen gesprochen"! Der kommt jeden Abend per E-Mail und bringt die wichtigsten Themen des nächsten Tages mit. >> Hier können Sie ihn bestellen.


Jetzt kostenlos anmelden

Das könnte Sie auch interessieren

Mountainbikemagazin

 

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de