Mittwoch, 28. Juli 2021
Mittwoch, 14. Juli 2021

Bevor das "Halali" ertönen kann

Knut Häckel, Gerd Kettlitz, Julia Sachse und Victoria Troka bei der Planung.Foto: privat

von unserer Redakteurin Julia Sachse

Torgau. Am vergangenen Dienstag trafen sich die Organisatoren des Kultursommer-Events "Hörnerklang am Wendelstein". Worüber sie berieten und welche Neuigkeit am Rande bekannt gegeben wurde, lesen Sie hier.

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken

Torgau. ?Es ist für Jagdfreunde und Fans traditioneller Chormusikeiner der unumstrittenen Höhepunkte im Veranstaltungskalender geworden: Der „Hörnerklang am Wendelstein“ auf dem Hof des Schlosses Hartenfels. 2021 lädt der Torgauer Männerchor zusammen mit der Jagdhornbläsergruppe Herbert Dießner und der Jagdhornbläsergruppe „Weidmannsheil“ aus Rochlitz und Geithain im Rahmen des Kultursommers am Samstag, dem 28. August dazu ein. Ab 19 Uhr lauscht das Publikum vor historischer Kulisse den musikalischen Visitenkarten der beiden Gastensembles und lässt sich verzaubern – und vielleicht sogar zum Mitsummen animieren – wenn die rund 20 Herren des Männerchores deutsches Liedgut interpretieren. 

 

Am vergangenen Dienstag traf sich das Organisationsteam, bestehend aus Victoria Troka und Guido Kresov vom Kreiskulturhaus, Knut Häckel vom Männerchor, Gerd Kettlitz vom Jagdverband Torgau und Julia Sachse von der Torgauer Zeitung, zur Vorbesprechung. Fragen wie die Programmplanung, die Bestuhlung und die gastronomische Versorgung kamen auf den Tisch im frisch renovierten „Roten Salon“ im ersten Stock des Kreiskulturhauses. 

 

„Wir sind sehr froh, dass die Zusammenarbeit mit dem Kulturhaus hinsichtlich technischer Ausstattung, Kulinarik und Ticketverkauf so gut läuft. Über die Jahre hat man sich ja auch aufeinander eingespielt und weiß, wer von uns welche Aufgaben bewältigen kann und welche jemand anderem zufallen, der sie verlässlich erledigt. So können sich von Anfang an auch alle Beteiligten auf den Konzertabend einlassen und freuen.“, erklärte Knut Häckel mit Blick auf seine Checkliste. Und Victoria Troka ergänzte: „Für mich ist es ein Herzensprojekt geworden, das ich nach Kräften unterstütze. Es ist ein einzigartiges Format in Torgau und eine vielen lieb gewordene Tradition. Die pflegen wir gern mit!“.

 

Nachdem geklärt war, wie viele Praktikabeln und Stühle gestellt werden müssen, wer  ein Mikrofon benötigt und wie lange die Gruppen jeweils Einblick in ihr Repertoire geben werden, trat eine weitere wichtige Frage auf den Plan: In welcher Form kann, wie in den Vorjahren, eine Spende für die Torgauer Bären initiiert werden’ Schließlich einigte man sich darauf, die Besucher dazu zu ermuntern, zugunsten der drei Petze auf ihren Getränkepfand zu verzichten. Ob es bei dieser Lösung bleibt, wird spätestens am 28. August vor Ort kommuniziert werden. Karten für den „Hörnerklang am Wendelstein“ gibt es im Vorverkauf im TIC am Markt, im Kulturhaus und unter Tel. 03421 903523.

 

 

Übrigens...

... Chorleiter Tobias Orzeszko, der am besagten Abend auch als Dirigent fungieren wird, gibt gleichzeitig seine Abschiedsvorstellung in dieser Funktion. Nach vier Jahren, in denen er die künstlerische Leitung verantwortete, verlässt er den Männerchor und übergibt die Geschicke in die Hände seines Nachfolgers Tobias Schneider.

Sie interessieren sich für das Neueste aus Torgau und der Region? Dann bestellen Sie den Newsletter "Darüber wird morgen gesprochen"! Der kommt jeden Abend per E-Mail und bringt die wichtigsten Themen des nächsten Tages mit. >> Hier können Sie ihn bestellen.


Jetzt kostenlos anmelden

Das könnte Sie auch interessieren

Mountainbikemagazin

 

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de