Mittwoch, 28. Juli 2021
Freitag, 16. Juli 2021

Schneiden, streichen, heben

Für Uwe Leiter (l.) ist es der erste Arbeitseinsatz in der Schule.Foto: TZ/C. Wendt

von unserem Redakteur Christian Wendt

Belgern. Aktuell läuft ein Arbeitseinsatz an der Evangelischen Oberschule Belgern-Schildau.

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken

Ins Schwitzen kommen ist gerade rund um die Evangelische Oberschule Belgern-Schildau ein Leichtes: Egal ob mit Astschneider, Harke oder Farbpinsel – das freiwillige „Nachsitzen“ von Eltern und Großeltern hinterlässt bleibende Eindrücke. Für Uwe Leiter aus Dröschkau ist es der erste Einsatz in der Schule. Dass er lieber dem Buschwerk anstatt der Kaffeetasse zu Leibe rückt, habe einen ganz einfachen Grund: „Na weil mir mein Enkel so sehr am Herzen liegt. Ich bin froh, dass er hier zur Schule gehen kann“, sagte Leiter, der jahrelang Kindern in Belgern das Schwimmen beigebracht hat. Bei Klaus Lehmann aus Plotha – er war 20 Jahre lang Fährmann auf der schwimmenden Brücke in Mühlberg – fand Leiter beim Thema Wasser dann auch sofort einen verbalen Anknüpfungspunkt.

Kaum war 13.25 Uhr der schulische Schlussakkord am heutigen Freitag gefallen, fanden sich auch schon die ersten freiwilligen Helfer auf dem Schulhof ein. Ob mit Lappen zum Fensterputzen oder mit Pinsel zum Streichen der Sockel in den Klassenräumen – Arbeit gibt es am heutigen Nachmittag genug. Vor allem dem Umzug des Werkraums vom Erdgeschoss in den Keller gilt die Aufmerksamkeit der Helfer, erfährt doch auf Grund von drei neuen fünften Klassen im kommenden Schuljahr das Innere des Hauses eine Neuaufteilung.

Sie interessieren sich für das Neueste aus Torgau und der Region? Dann bestellen Sie den Newsletter "Darüber wird morgen gesprochen"! Der kommt jeden Abend per E-Mail und bringt die wichtigsten Themen des nächsten Tages mit. >> Hier können Sie ihn bestellen.


Jetzt kostenlos anmelden

Das könnte Sie auch interessieren

Mountainbikemagazin

 

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de