Donnerstag, 21. Oktober 2021
Sonntag, 1. August 2021

Bierchen, Erbensuppe und viel Gemütlichkeit

Legendär, lecker und beliebt – die Erbensuppe mit oder ohne Bockwurst. Gut 300 Portionen gingen am Samstag über den Tresen. Foto: Thomas Manthey

Von unserem Redakteur Thomas Manthey

Torgau. Gartenfeste haben in Torgau eine große Tradition. Das Gartenfest der Kleingartenanlage "Abendfrieden" ist legendär, gemütlich und lecker.

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken

Die Gartenfeste der Kleingartensparte „Abendfrieden“ sind legendär. Schon zur DDR-Zeit waren diese beliebt und zogen von Freitag bis Sonntagmittag immer tausende Besucher, Gartenfreunde wie auch diejenigen an, die mal gepflegt ein Bierchen trinken oder aber das Tanzbein schwingen möchten. Und dabei war das Gartenfest im „Abendfrieden“ nur eins von zahlreichen Festen der Torgauer Gartensparten. Doch diese Zeiten sind vorbei. Bei den Gartenfesten heutzutage geht derweil etwas ruhiger und beschaulicher zu, aber sie werden wie einst mit viel Liebe vorbereitet. Und gemütlich sind sie ja wie eh und je. 

Heiko Blüthgen, Vizechef der Kleingartensparte Abendfrieden (180 Kleingärten), kennt die alten Gartenfeste noch und setzt zusammen mit seiner Frau Carmen und einem kleinen Team an Mitstreitern alles dran, dass diese Tradition bewahrt und wenn möglich an die nächste Generation weitergegeben wird. Am Wochenende war es wieder soweit, feierten die Abendfrieden-Kleingärtner ihr diesjähriges kollektives Gartenfest. 

Die Blüthgens waren unter der Woche dabei den Festplatz herzurichten und das Areal zusammen mit ein paar Laubenpiepern festlich zu schmücken. Der Bierwagen wurde in Position und der stationäre Ausschank auf Vordermann gebracht. Freitagabend stand alles an seinem Platz, gab es das obligate Bierchen vorab. Ja, es schmeckt wie immer. 

Samstag startete das Gartenfest. Dieses Jahr ein kleines wohl bemerkt. Wegen Corona halt. Aber dafür war dieses um so intensiver. Schon Sonnabendvormittag kamen die ersten und fanden sich schnell zu kleinen Grüppchen zusammen. Ja, toll ist es. Wieder!

Als es 11.30 Uhr war, wurde die leckere – ebenso obligate – Erbensuppe mit oder ohne Bocki, sprich Bockwurst ausgeschenkt. Das Interesse an der leckeren Suppe war wie immer riesig. 300 Portionen hatte Carmen Blüthgen geordert. Etliche Gärtner kamen mit einem Topf nach vor und nahmen sich die Suppe mit „hinter“. Auch das hat Tradition. 

Am Abend steppte dann der Bär auf dem Festplatz, schwang der eine und die andere das Tanzbein. Am Bierwagen unterhielten sich unterdessen die „Obergärtner“. Bei ihren Fachgesprächen ging es bisweilen nicht nur um Radieschen, Apfelsorten, ums Rasentrimmen oder Verziehen von Steckrüben und um den Obstbaumverschnitt. Die Stimmung war ausgelassen. Und so feierten die Abenfrieden-Gärtner bis spät in die laue Sommernacht und stellten beim Nachhausegehen fest: Schön war´s wieder! 

Sie interessieren sich für das Neueste aus Torgau und der Region? Dann bestellen Sie den Newsletter "Darüber wird morgen gesprochen"! Der kommt jeden Abend per E-Mail und bringt die wichtigsten Themen des nächsten Tages mit. >> Hier können Sie ihn bestellen.


Jetzt kostenlos anmelden
Artikel mit ähnlichen Schlagwörtern suchen:

GartenfestTorgauAbendfrieden


Das könnte Sie auch interessieren

 

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
 

Aktuelle Bildergalerien


Wirtschaftsmagazin

Giroflex3

Mountainbikemagazin

Torgau Druck

AKTIONEN

Newsletter

Riesenmagazin

Oschatz-Magazin

Azubi-Expo-Digital

Festtagszeitung

TZ-Probelesen

Torgau-Plus

INFOS & EMPFEHLUNGEN

laga