Dienstag, 28. September 2021
Freitag, 20. August 2021

Wieder prima runtergekommen

Marvin Hartkopf (links) durfte als zwischenzeitlich Drittschnellster auf der Couch der Best Three Platz nehmen. Foto: privat

Von unserem Redakteur Thomas Manthey

Torgau/Leutasch. Der Specialized Rockshox Rookies  Cup 2021 machte mit seinem 2. Lauf in Leutasch (AUT) Station. Am Start war wieder Marvin Hartkopf aus Torgau.

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken

Am vergangenen Wochenende wurde im österreichischen Leutasch der 2. Lauf zum diesjährigen Specialized ?RockShox Rookies Cup ausgefahren. Das Tross der europäischen Downhillszene gab sich am Katzenkopf die Kante. Mensch testete sich und das Material im steilen Bergabfahren. Unter den rund 350 Wagemutigen aus elf Nationen, die sich auf ihren Downhillbikes unerschrocken zu Tale stürzten, war auch wieder Marvin Hartkopf aus Torgau.

Vater und Trainer plus Mechaniker Matthias Hartkopf war mit dem Rennverlauf und der Endplatzierung seines Sohnemannes zufrieden. Sehr sogar, denn konnte dieser mit aktuell Rang 19 seine Platzierung aus dem 1. Rennen – Platz 16 – bestätigen. Der 11-Jährge scheint nach kurzer Eingewöhnungsphase inzwischen in dem internationalen Rennzirkus angekommen zu sein und kommt mit dem ganzen Trubel, Hype und der stimmungsvollen Zuschauerkulisse prima zurecht. 

Die Strecke in Leutasch ist eine ganz andere wie zum Auftaktrennen in Steinach. Denn im thüringischen Steinach ging es über unzählige Wurzen zumeist bergab. Am Katzenkopf gibt es indes Tretpassagen, in denen die Fahrer/-innen ordentlich in die Pedalen „latschen“ müssen. Zwar geht es über weitaus weniger Wurzelwerk, dafür sind aber wieder mehr Sprünge und Rampen eingebaut. Und, die Strecke ist länger – 2,2 Kilometer und 250 Höhenmeter talwärts. Und sie verlangt der Downhillerin und dem Downhiller viel mehr Körner in puncto Kondition und Kraft ab.

Marvin Hartkopf nebst Vater Matthias nahmen die Strecke im Training genauestens unter die Lupe. Nach jedem Trainingslauf hielten beide nach der idealen Fahrlinie Ausschau. Im Training lief es für den 11-jährigen Torgauer bereits gut und im finalen Lauf am Sonntag verbesserte er seine Zeit aus dem Qualifikationsrennen noch einmal um satte 6,3 Sekunden. Der junge Torgauer durfte als zwischenzeitlich Drittschnellster wieder auf der berühmten Couch „Best Three“ Platz nehmen. Zumindest solange, bis die Cracks im Rennen der AK U13 angerauscht kamen und die Zwischenzeiten pulverisierten. Alles in allem betrachtet eine sehr gute Platzierung des jungen Torgauers in dieser Rennserie, in der er im Gesamtklassement auf Platz 20 liegt.

Den Tagessieg im U13-Boys-Rennen sicherte sich in Leutasch der Garmisch-Partenkirchener Lois Eller vom Downhill Team Tirol. 

Leutasch: U13 – ?1. Lois Eller (GER/DH Team Tirol); 2. Juliano Lavergne (FRA/Team Gallardo); 3. Anton Zierl (AUT/DH Team Tirol); 4. Riccardo Vender (ITA/Centro Bike Val di Sol); 5. Moritz Waibel (AUT/Young Guns Bike Union);... 19. Marvin Hartkopf (GER/Torgau)

Sie interessieren sich für das Neueste aus Torgau und der Region? Dann bestellen Sie den Newsletter "Darüber wird morgen gesprochen"! Der kommt jeden Abend per E-Mail und bringt die wichtigsten Themen des nächsten Tages mit. >> Hier können Sie ihn bestellen.


Jetzt kostenlos anmelden
Artikel mit ähnlichen Schlagwörtern suchen:

RadsportDownhillRookies-Cup; Marvin Hartkopf


Das könnte Sie auch interessieren

 

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
 

Aktuelle Bildergalerien


Wir-packens-an

Giroflex3

Mountainbikemagazin

Torgau Druck

AKTIONEN

Newsletter

Probeabo

Riesenmagazin

Oschatz-Magazin

Azubi-Expo-Digital

Festtagszeitung

TZ-Probelesen

Wirtschaftsmagazin

Torgau-Plus

INFOS & EMPFEHLUNGEN

laga